Jorginho in der Nachspielzeit! Arsenal dreht zweifachen Rückstand bei Aston Villa

Jorginho und Arsenal jubeln nach dem späten 3:2 bei Aston Villa
Spieltag

Spielbericht | Zum Start des 24. Spieltags der Premier League empfing Aston Villa am Samstagmittag den Arsenal FC. In einer intensiven Partie setzten sich die Gäste mit 4:2 (1:2) durch. Jorginho war der spielentscheidende Mann.

Aston Villa trifft früh, Saka nutzt Mings-Geschenk zum Ausgleich

Die erste Chance hatten dann auch die Hausherren. Und diese saß direkt. Rechtsverteidiger Matty Cash gewann am einen Strafraum den Ball, lief durchs Mittelfeld und schickte Ollie Watkins. Der Stürmer zog an William Saliba vorbei und traf aus zehn Metern von halblinks flach ins lange Eck zum 1:0 (5.). Das verunsicherte die Gunners noch mehr, das Passspiel funktionierte nicht wie gewohnt. Erst nach knapp einer Viertelstunde wurde es besser, Arsenal übernahm die Spielkontrolle.



Und so fiel auch nicht unverdient der Ausgleich. Tyrone Mings köpfte eine Flanke ohne Not schlecht ins Zentrum, wo Bukayo Saka stand und per Vollspann aus zehn Metern zum 1:1 traf (16.). Danach blieb Arsenal optisch überlegen, tat sich jedoch weiter schwer, Chancen herauszuspielen. Die Hausherren standen im 4-4-2 von Ex-Arsenal-Trainer Unai Emery stark. Und so kam es, wie es kommen musste, Villa ging erneut in Führung. Links kam der Ball zu Alex Moreno. Dessen flache Hereingabe ließ Emiliano Buendia hervorragend durch die Beine zu Philippe Coutinho laufen. Der Brasilianer nahm aus knapp 15 Metern Maß und traf ins kurze Eck zum 2:1 (31.).

Mehr News und Storys rund um die Premier League

Auch danach veränderte sich das Spiels nicht, Arsenal kam gegen die beiden Ketten der Hausherren nicht durch. Im Gegenteil hatten die Gäste etwas Glück, dass Saka nach einem Tritt auf den Knöchel von Moreno weiterspielen durfte. Der Engländer spielte zwar zunächst den Ball, doch für derartige Situationen wurden in dieser Saison schon einige Spieler vom Feld gestellt, zuletzt etwa Bruno Guimaraes von Newcastle United (39.). Das Spiel wurde in der Folge ruppiger, in der Nachspielzeit kam es noch zu einer Rudelbildung. Nach zwei gelben Karten ging es mit dem 2:1 in die Pause.

Villa verteidigt stark, Zinchenko trifft stärker

Halbzeit zwei begann genau wie die erste gelaufen war. Arsenal versuchte es, Villa stand jedoch weitgehend stabild. Die Hausherren machten die Mitte zu, verhinderten auch dass Saka in die Mitte ziehen konnte. So blieben den Gunners weiterhin nur Flanken, die für die Innenverteidigung Villas selten ein Problem waren. Die erste Gelegenheit entstand, als Eddie Nketiah sich dann doch einmal im Zentrum durchsetzen konnte. Der Stürmer traf nach einer Flanke von Ben White die Oberkante der Latte (57.).

Zinchenko trifft für Arsenal zum 2:2 gegen Aston Villa

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Etwas unerwartet, aber verdient traf Arsenal dann zum Ausgleich. Nach einer kurz ausgeführten Ecke kam Oleksandr Zinchenko an der Strafraumkante an den Ball, sein Flachschuss schlug im kurzen Eck zum 2:2 ein (61.). Nur zwei Minuten später lief Nketiah nach einem starken Ball von Martin Ödegaard auf das Tor zu, sein Lupfer über Emiliano Martinez war jedoch zu hoch angesetzt (63.). Anschließend machte Arsenal weiter Druck, Villa kam jedoch ohne Gegentor davon. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel, auch Villa versuchte erstmals etwas nach vorne.

Ödegaard war es dann, der die Gäste erstmals in Führung hätte bringen müssen. Nketiah nach Ezri Konsa im gegnerischen Strafraum den Ball ab und legte quer auf den Norweger. Dieser schob das Leder jedoch auch knapp acht Metern am leeren Tor vorbei (77.). Nun drückten die Gunners auf die Führung. Aus dem Nichts wäre Villa dann beinahe erneut in Führung gegangen. Nach einem Solo von Leon Bailey lenkte Aaron Ramsdale den Ball gerade noch an die Latte (82.). Ansonsten spielte nur noch Arsenal. Doch die Gastgeber verteidigten stark.

Und dann trafen die Gäste tatsächlich doch noch zum 3:2. Jorginho bekam den Ball 20 Meter vor dem Tor, wurde nicht verteidigt und zog ab. Der Ball klatschte an die Latte, von dort ging der Ball an den Hinterkopf von Martinez und rollte ins Tor (90+4.). In der letzten Minute warf Villa bei einer Ecke noch mal inklusive Martinez alles nach vorne, Arsenal konterte und Gabriel Martinelli traf ins leere Tor zum 2:4 (90+8.). Durch den Sieg ist Arsenal wieder Tabellenführer, Manchester City kann jedoch später am Tag nachlegen und aufgrund der Tordifferenz wieder vorbeiziehen. Aston Villa bleibt im Tabellenmittelfeld auf Platz 12.

Aston Villa: Martinez – Cash, Konsa, Mings, Moreno (79. Digne) – McGinn, Luiz (67. Dendoncker), Kamara, Buendia (67. Bailey) – Coutinho (62. Ramsey), Watkins (79. Duran)

Arsenal: Ramsdale – White (79. Tomiyasu), Saliba, Gabriel, Zinchenko (90+5. Tierney) – Ödegaard (90+5. Holding), Jorginho, Xhaka (79. Viera) – Saka, Nketiah, Trossard (68. Martinelli)

Tore: 1:0 Watkins (5.), 1:1 Saka (16.), 2:1 Coutinho (31.), 2:2 Zinchenko (61.), 2:3 Martinez (Eigentor, 90+4.), 2:4 Martinelli (90+8.)

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Udogie Opfer rassistischer Beschimpfungen: Tottenham fordert Konsequenzen

Udogie Opfer rassistischer Beschimpfungen: Tottenham fordert Konsequenzen

2. Oktober 2023

Das Spiel zwischen Tottenham und Liverpool am Samstag sorgte nicht nur durch das VAR-Deaster für Aufregung. Erneut kam es zu rassistischen Beschimpfungen, diesmal war Destiny Udogie von den Spurs das Opfer.  Tottenham verurteilt rassistische Beschimpfungen gegen Udogie Am Wochenende spielte Tottenham zuhause gegen den FC Liverpool. Nach dem Spiel standen vor allem der VAR und […]

90PLUS-Ticker: Sagte Raul Schalke ab? Freund äußert sich zu Boateng

90PLUS-Ticker: Sagte Raul Schalke ab? Freund äußert sich zu Boateng

2. Oktober 2023

Das Fußballwochenende ist Geschichte, alles konzentriert sich jetzt wieder auf die Champions League. Naja, fast. Denn am Abend findet immerhin noch ein London Derby statt. Außerdem gibt es noch die ein oder andere Szene des Wochenendes aufzuarbeiten. Aber sonst steht der Europapokal wieder im Mittelpunkt. Wir halten euch auf dem Laufenden! 90PLUS-Ticker für den 2. […]

FC Liverpool will nach VAR-Panne „alle verfügbaren Optionen prüfen“

FC Liverpool will nach VAR-Panne „alle verfügbaren Optionen prüfen“

2. Oktober 2023

Der FC Liverpool unterlag am Wochenende höchst unglücklich den Tottenham Hotspur. Weiterhin gesprochen wird über das vom Schiedsrichterteam trotz Rücksprache mit dem VAR aberkannte Tor von Luis Diaz. Die Reds bezogen nun Stellung zu ihrem weiteren Vorgehen. FC Liverpool reagiert auf PGMOL-Aussagen Es war ein Samstagabend zum Vergessen für den FC Liverpool, der nach zwei […]