Arsenal | Kroenke könnte verkaufen – Spotify-Gründer ist interessiert

FC Arsenal Kroenke Ek
News

News | Nach dem kurzzeitigen Super-League-Beitritt kochten beim FC Arsenal die Proteste gegen den ungeliebten Besitzer Stan Kroenke hoch. Mit Spotify-Gründer Daniel Ek brachte sich bereits ein möglicher Käufer ins Gespräch.

Bei Zwei-Milliarden-Pfund-Angebot: Kroenke könnte Arsenal verkaufen – Spotify-Gründer Ek steht bereit

Der FC Arsenal trat in der Nacht auf Montag mit elf anderen Vereinen der Super League bei, die inzwischen schon wieder zerfiel. Inzwischen entschuldigte sich Besitzer Stan Kroenke (73) für das Vorgehen. Dennoch kam es am Freitagabend vor dem Heimspiel gegen Everton (0:1) zu großen Protesten rund um das Emirates-Stadium. Die Anhänger forderten ihren nur selten in der Öffentlichkeit erscheinenden Eigentümer auf, den Klub in andere Hände zu geben. Über Twitter dachte Spotify-Gründer Daniel Ek (38) laut über einen möglichen Kauf der Gunners nach.  Nach Informationen des Telegraph sei der Post mehr als nur ein PR-Gag gewesen.

Ek sei ernsthaft an Arsenal interessiert, das aktuell in der Premier League nur auf Rang neun zu finden ist. Er stehe sogar für Verhandlungen mit Kroenke bereit. Der amerikanische Besitzer solle derweil bereit sein, bei einem Angebot von etwa zwei Milliarden Pfund, einen Verkauf in Erwägung zu ziehen, obwohl sein Sohn Josh, der einen Direktorenposten bei den Gunners einnimmt, noch am Donnerstag im Gespräch mit Fans betonte: „Wir haben nicht die Absicht, zu verkaufen.“ Ek besitze derzeit laut Forbes-Liste ein Vermögen von etwa 3,4 Milliarden Euro, was bedeute, dass ein Kauf von Arsenal nur in Zusammenarbeit mit einem Konsortium oder mit einem Partner möglich sei.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Liverpool will Sven Mislintat als Sportdirektor

Liverpool will Sven Mislintat als Sportdirektor

30. November 2022

News | Liverpool hat auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor mit Sven Mislintat wohl einen Wunschkandidaten gefunden. Dessen Abgang von Stuttgart war erst am Mittwoch bestätigt worden. Liverpool braucht neuen Sportdirektor Auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor hat Liverpool offenbar einen neuen Favoriten. Sven Mislintat (50), der bis vor kurzem noch für den […]

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

29. November 2022

News | Der deutsche Fußball-Branchenprimus FC Bayern München befindet sich nach dem Verlust Robert Lewandowskis im Sommer weiterhin auf der Suche nach einem Weltklasse-Stürmer im Kader. Dabei wird der Name Harry Kane immer wieder mit dem Klub von der Säbener Straße in Verbindung gebracht. Nun hat Vorstandsboss Oliver Kahn zu dieser Thematik Stellung bezogen. Bayern […]


'' + self.location.search