Boxing Day: Newcastle springt auf Platz zwei, Last-Minute-Drama bei Everton gegen die Wolves

Boxing Day
News

News | Vier Spiele fanden in der Premier League am Boxing Day um 16 Uhr statt. Dabei gab es gleich drei deutliche Angelegenheiten, unter anderem gewann Newcastle sehr klar bei Leicester. 

Boxing Day: Zwei Platzverweise für Palace, Newcastle souverän

Die vier Spiele am Nachmittag des Boxing Day versprachen einiges an Unterhaltung. Unterhaltsam ging es auch los, denn Newcastle bekam nach nur einer Minute einen Elfmeter zugesprochen – in Folge einer Fehlerkette in der Defensive von Leicester. Chris Wood legte sich den Ball zurecht und schoss kompromisslos zum 0:1 ein. Das zweite Tor fiel ebenfalls in Leicester, wieder für Newcastle. Diesmal war es Miguel Almiron. Ein simpler Doppelpass reichte und Almiron war durch, blieb dann cool.

Parallel dazu fiel das 1:0 für den FC Everton. Yerry Mina köpfte nach einem Eckball in die lange Ecke, der Torhüter der Wolves, José Sa, hatte keine Chance. Nach einer knappen Viertelstunde brachte Adam Lallana Brighton auswärts beim FC Southampton in Führung. Bis dahin hatten die Seagulls knapp 80 % Ballbesitz. Die Wolverhampton Wanderers konnten nach 21 Minuten beim FC Everton ausgleichen. Daniel Podence verwertete eine brillante Flanke aus kurzer Distanz zum 1:1. In Leicester klingelte es nach 31 Minuten erneut, wieder für Newcastle. Joelinton hatte ein bisschen zu viel Platz nach einem Eckball und köpfte eiskalt ein.

In der 32. Minute fiel auch ein Tor im Selhurst Park. Fulham ging in Führung, Torschütze war Bobby Reid mit einem schön platzierten Kopfball nach Mitrovic-Flanke. Eine kuriose Szene gab es kurz darauf in Southampton. Denn die Gastgeber mussten den zweiten Treffer hinnehmen, ein Eigentor von Romain Perraud war am Ende dafür verantwortlich, dass die Seagulls erneut jubeln durften. Erst verschätzte sich der Torhüter, dann schoss sich Perraud auch noch selbst an. Das war es dann auch bis zu Halbzeit.

Premier League Boxing Day

(Photo by Nathan Stirk/Getty Images)

Boxing Day: Newcastle verwaltet, Brighton spielt weiter nach vorne

Die zweite Halbzeit begann deutlich ruhiger. Es dauerte sogar zehn Minuten, bis das erste Tor fiel. Brighton erhöhte auf 3:0, Torschütze war Solly March und dieses Tor konnte man sich nicht oft genug ansehen. Von rechts zog er in die Mitte und schloss perfekt und platziert in die linke obere Ecke ab. Das zweite Tor in der zweiten Halbzeit erzielte Fulham, mittlerweile nur noch gegen neun Gegner von Crystal Palace spielend. Nach einer Ecke kam Tim Ream an den Ball und schweißte ihn aus kurzer Distanz in die linke Ecke. Wenig später traf James Ward-Prowse für Southampton zum Anschluss. Erst scheiterte er per Strafstoß, anschließend köpfte er den Ball aber über die Linie.

Im Selhurst Park traf Aleksandar Mitrovic – nach zuvor zwei Vorlagen – zum 0:3 und besiegelte damit den Sieg von Fulham endgültig. In der 95. Minute, als es bei Everton gegen Wolverhampton so aussah, als würden sich beide 1:1 trennen, flog Everton noch einmal ein Konter um die Ohren. Eine Flanke von Adama Traore war nicht einmal besonders präzise, wurde noch abgefälscht, hätte sonst niemals den Mitspieler gefunden. Aber: Sie flog Rayan Ait-Nouri vor die Füße und der Linksverteidiger schoss zum 1:2 ein!

Die Ergebnisse vom Boxing Day im Überblick

Leicester 0:3 Newcastle 

Tore: 0:1 Wood (3., FE); 0:2 Almiron (7.); 0:3 Joelinton (32.)

Everton 1:2 Wolverhampton 

Tore: 1:0 Mina (7.); 1:1 Podence (22.); 1:2 Ait-Nouri (90.+5)

FC Southampton 1:3 Brighton 

Tore: 0:1 Lallana (14.); 0:2 Perraud (ET, 36.); 0:3 March (55.); 1:3 Ward-Prowse (73.)

Crystal Palace 0:2 Fulham 

Tore: 0:1 Reid (32.); 0:2 Ream (72.); 0:3 Mitrovic (81.)

Rot: Mitchell (Palace, 35.)

Gelb-Rot: Tomkins (Palace, 58.)

(Photo by Marc Atkins/Getty Images)

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Offiziell: Newcastle United verpflichtet Anthony Gordon

Offiziell: Newcastle United verpflichtet Anthony Gordon

29. Januar 2023

News | Newcastle United hat einen wichtigen Transfer getätigt und Anthony Gordon vom FC Everton unter Vertrag genommen. Die Magpies bestätigten den Deal nun offiziell.  Anthony Gordon unterschreibt bei Newcastle United Newcastle United hat sich kurz vor dem Ende der Wintertransferphase noch einmal verstärkt und Anthony Gordon (21) vom FC Everton verpflichtet. Die Magpies bestätigten […]

Mitoma-Masterclass! Brighton wirft Liverpool aus dem FA-Cup

Mitoma-Masterclass! Brighton wirft Liverpool aus dem FA-Cup

29. Januar 2023

Spielbericht | Am Sonntagmittag emfping Brighton & Hove Albion in der 4. Runde des FA-Cups den Liverpool FC. In einer ausgeglichenen Partie setzten sich die Hausherren durchaus verdient mit 2:1 (1:1) durch. Brighton und Liverpool liefern sich ansprechende Partie Beide Mannschaften begannen wie gewohnt offensivfreudig. Die erste Chance hatten die Reds. Über Naby Keita kam […]

Bestätigt: Leicester City verpflichtet Offensivspieler Tete

Bestätigt: Leicester City verpflichtet Offensivspieler Tete

29. Januar 2023

News | Leicester City verstärkt den eigenen Kader für die restliche Saison weiter. Der brasilianische Offensivspieler Tete wechselte nun zu den Foxes.  Leicester verpflichtet Tete Leicester City hat sich einen neuen Offensivspieler gesichert. Am heutigen Sonntag gaben die Foxes offiziell bekannt, dass der Brasilianer Tete (22) verpflichtet werden konnte. Bisher war der Spieler von Shakhtar […]