Chelsea | Christensen auf Vertragsverlängerung aus

Andreas Christensen (FC Chelsea) im Spiel gegen Real Madrid
News

News | Andreas Christensen möchte seinen Vertrag beim FC Chelsea offenbar gerne verlängern. Bislang soll es aber noch keine Gespräche zwischen Verein und Spielerseite gegeben haben.

Christensen über Chelsea-Verbleib: „Es hat noch keine Gespräche gegeben“

Andreas Christensen (25) ist, ähnlich wie Antonio Rüdiger (28), einer der Gewinner nach dem Trainerwechsel beim FC Chelsea. Seinen Vertrag würde der Däne gerne verlängern. Allerdings soll es noch keine Gespräche über eine Vertragsverlängerung gegeben haben. Der Kontrakt des 25-Jährigen läuft 2022 aus. Seitdem Thomas Tuchel die Geschicke an der Seitenlinie leitet, gehört Christensen zum Stammpersonal. Zu gute kommt ihm dabei auch die Systemänderung auf eine Dreier-Abwehrkette. Gemeinsam mit Rüdiger und Thiago Silva (36) sorgt Christensen für defensive Stabilität.

 

„Es hat noch keine Gespräche gegeben“, bestätigte der Innenverteidiger auf der vereinseigenen Homepage. „Ich habe das Gefühl, dass dies meine zweite Heimat ist. Dänemark wird immer mein Zuhause sein, aber bei Chelsea wird immer mein Platz sein“, fügte er hinzu. Christensen wechselte 2012 als 17-Jährige an die Stamford Bridge. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten wurde er 2015 für zwei Jahre an Borussia Mönchengladbach verliehen. Dort reifte er zum Nationalspieler, durchlebte nach seiner Rückkehr nach London allerdings ein Auf und Ab.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Unterschiedliche Trainer und Systeme machten ihn mal zum unumstrittenen Stammspieler und mal zum Bankdrücker. „Ich bin jetzt schon fast neun, zehn Jahre hier. Ich habe nie an meiner Entscheidung (zu Chelsea zu kommen) gezweifelt“, betonte Christensen. „Nach der Leihe bin ich zurückgekommen und habe viel gespielt. Seitdem war es ein bisschen hin und her, aber im Moment ist es schön, wieder Spiele zu machen und mein Selbstvertrauen wächst mit jedem Spiel“, schloss er ab. Aktuell sind Vertragsgespräche aber wohl zweitrangig. Der Klub kämpft um den Einzug in das Endspiel der Champions League (ein 1:1 im Halbfinal-Hinspiel bei Real Madrid) und liefert sich auch in der Liga noch einen spannend Fight um die Champions-League-Plätze.

Photo: Ruben Albarran / PRESSINPHOTO / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

UEFA stellt Verfahren gegen die Super-League-Klubs vorerst ein

UEFA stellt Verfahren gegen die Super-League-Klubs vorerst ein

28. September 2021

News | Die UEFA kämpft immer noch gegen die Gründung einer Super League. Die weiterhin daran glaubenden Klubs wie Real Madrid, FC Barcelona oder Juventus werden allerdings keine Strafen erhalten. Gerichtsurteil: UEFA muss Verfahren gegen Super-League-Trio stoppen Real Madrid, der FC Barcelona und Juventus Turin haben die Super League immer noch nicht aufgegeben. Deshalb befinden sie sich weiterhin […]

FA: Ex-Profis sollen mit Lehrprogramm zum Schiedsrichtern überzeugt werden

FA: Ex-Profis sollen mit Lehrprogramm zum Schiedsrichtern überzeugt werden

27. September 2021

News | Die FA hat zusammen mit Schiedsrichterverbänden ein Lehrprogramm entwickelt, das Ex-Profis zu Spielleitern ausbilden soll. FA: Ex-Profis haben die nötige körperliche Fitness und das Wissen Für den kommenden Monat plant die englische Football Association (FA) zusammen mit der Professional Footballers Association (PFA) und den Professional Game Match Officials Ltd (PGMOL) der Times zufolge einen […]

Cavani ein Thema für Barca?

Cavani ein Thema für Barca?

27. September 2021

News | Medienberichten zufolge soll Edinson Cavani bei Barca im Fokus stehen, es wird über einen Wechsel schon im Win der spekuliert. Doch die Gerüchte sind mit Vorsicht zu genießen. Cavani bleibt angeblich bei Barca im Gespräch Edinson Cavani (34) ist in der Hackordnung bei seinem Klub Manchester United weiter zurückgefallen. Zwar zeigte der Uruguayer […]


'' + self.location.search