Nach rassistischen Beschimpfungen: Chelsea erzielt Vergleich mit ehemaligen Spielern

Der FC Chelsea erzielte einen Vergleich mit ehemaligen Jugendspielern, die aufgrund rassistischer Beschimpfungen klagten.
News

News | Der FC Chelsea ist einer gerichtlichen Verhandlung aufgrund zahlreicher Rassismusvorfälle vorgekommen, indem er sich mit den Opfern auf einen Vergleich einigte.

Chelsea: Jugendspieler wurden in den 90ern vom Trainer misshandelt

Der FC Chelsea musste sich mit der Klage von vier ehemaligen Jugendspielern auseinandersetzen. Dabei handelte es sich um schwerwiegende Straftaten, die zwei Jugendtrainer in den 1990er Jahren begangen haben sollen, wie der Guardian berichtete.

Die Männer hätten Schadensersatz verlangt, da sie „einer Flut von schändlichen rassistischen Beschimpfungen ausgesetzt waren“. Laut ihren Anwälten seien die Blues „stellvertretend“ für die Beschimpfungen verantwortlich, die sie im Alter zwischen 14 und 18 Jahren einstecken mussten.

 

Zudem stand in den Dokumenten, dass ein Trainer „diese verbalen Übergriffe mit körperlichen Übergriffen sexueller Natur begleitete“. Der Fall sollte vor Gericht aufgearbeitet werden, doch kurz vor Prozessbeginn erzielten beide Parteien ein Vergleich, wie ein Richter des Obersten Gerichtshofs am Montagmorgen bei einer Anhörung vor der Verhandlung am Royal Court of Justice mitteilte.

Mehr News und Stories rund um den englischen Fußball 

David McClenaghan, Anwalt der vier Männer, sagte: „Ich freue mich, dass eine erfolgreiche Einigung zwischen den Parteien erzielt wurde.“ Ebenso zufrieden zeigte sich der FC Chelsea. „ Der Klub ist erfreut, dass wir eine Einigung über diese Ansprüche ohne weitere Rechtsstreitigkeiten erzielen konnten. Wir werden den betroffenen ehemaligen Spielern weiterhin Unterstützung durch unseren speziellen Spieler-Support-Service anbieten“, so ein Sprecher.

(Photo by JUSTIN TALLIS/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea | Tuchel hadert mit Offensive: „Nur einstellige Werte bei Toren und Vorlagen“

Chelsea | Tuchel hadert mit Offensive: „Nur einstellige Werte bei Toren und Vorlagen“

22. Mai 2022

News | Der FC Chelsea wird die Saison titellos abschließen. In der Premier League fällt der Rückstand auf Manchester City und Liverpool deutlich aus, was laut Thomas Tuchel vor allem an den Leistungen der Offensivakteure liegt. Chelsea: Tuchel denkt an Neuzugänge Der FC Chelsea kam am Donnerstagabend nicht über ein 1:1 gegen Leicester City hinaus, da er abermals […]

Man United | Selbstkritischer Rangnick: „Hätte es besser machen müssen“

Man United | Selbstkritischer Rangnick: „Hätte es besser machen müssen“

22. Mai 2022

News | Mit einem Auswärtsspiel bei Crystal Palace endet die Amtszeit von Ralf Rangnick als Interimstrainer bei Manchester United. Mit den Resultaten zeigt er sich sehr unzufrieden. Rangnick: „Haben nie die richtige Balance gefunden“ Mit 1:0 gewann Manchester United das erste Pflichtspiel unter der Leitung von Ralf Rangnick (63) gegen Crystal Palace. Am heutigen Sonntag absolviert […]

Everton | Finanzielle Verstöße? Burnley und Leeds fordern Offenlegung aller Dokumente

Everton | Finanzielle Verstöße? Burnley und Leeds fordern Offenlegung aller Dokumente

21. Mai 2022

News | Nach Evertons furiosem 3:2-Sieg über Crystal Palace und dem damit feststehenden Klassenerhalt ist klar: Entweder der FC Burnley oder Leeds United wird am Sonntag absteigen. Wie nun bekannt wurde, gehen beide Klubs gegen Everton vor. Grund sollen finanzielle Verstöße gegen die Richtlinien der Premier League sein. Hat Everton mehr Verluste abgeschrieben als erlaubt? […]


'' + self.location.search