Chelsea | Lukaku teilt Inter Wechselwunsch mit – Abraham zwecks Finanzierung zu Arsenal?

News

News | Ein Transfer von Romelu Lukaku von Inter zum FC Chelsea rückt immer näher. Der Stürmer soll den Inter-Verantwortlichen seinen Wechselwunsch mitgeteilt haben.

Wechsel von Lukaku von Inter zu Chelsea rückt immer näher

Wie der Telegraph berichtet, hat Romelu Lukaku (28) den Verantwortlichen von Inter gegenüber seinen Wechselwunsch verkündet. Sein Ziel ist eine Rückkehr zu Chelsea. In London soll der Stürmer zum teuersten Spieler der Vereinsgeschichte aufsteigen, indem er einen Vertrag unterzeichnet, der ihm pro Woche knapp 300.000 Euro einbringen soll.

 

Lediglich bei der Ablösesumme müssen sich Inter und Chelsea noch einig werden. Wie die Redaktion des italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio schreibt, gibt es zwei verschiedene Szenarien für Angebote, die Chelsea machen wird. Entweder eine Ablösesumme von 105 Millionen Euro und ein Transfer von Davide Zappacosta (29) oder eine Ablöse von 115 Millionen Euro. Inter bevorzugt offenbar das Angebot ohne Zappacosta. Auf der Position des 29-Jährigen will Inter demnach selbst eine Auswahl treffen und habe dafür bereits andere Spieler im Blick.

Während Inter also auf einen reinen Ablöseerlös hofft, stellt sich bei Chelsea die Frage nach der Finanzierung. Einem Bericht des Telegraph zufolge rückt dafür Tammy Abraham (23) in den Vordergrund. Das Eigengewächs soll verkauft werden, um den Transfer von Lukaku finanzieren zu können. Atalanta, Arsenal und Southampton wird Interesse an dem Stürmer nachgesagt.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Mit einem Wechsel zu Atalanta würde Abraham voraussichtlich eine Stürmer-Rochade vollenden. Dort könnte er Duvan Zapata (30) ersetzen, der wiederum bei Inter das Erbe von Lukaku antreten soll. Attraktiver wäre für den 23-Jährigen vermutlich die Option Arsenal. Abraham ist in London geboren und dem Bericht zufolge seit seiner Kindheit Arsenal-Fan. Aber auch die Gunners müssen voraussichtlich erst Spieler verkaufen, um einen Transfer von Abraham realisieren zu können. Southampton hat im Sturm nach dem Abgang von Danny Ings (29) zu Aston Villa Bedarf. Ob die Saints aber realistische Chancen auf eine Verpflichtung von Abraham haben, ist zu bezweifeln.

Photo by  Federico Tardito, Insidefoto via Imago

 

 

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Alle Kommentare



Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

PSG: Thilo Kehrer vor Wechsel zu West Ham United

PSG: Thilo Kehrer vor Wechsel zu West Ham United

15. August 2022

News | Paris Saint-Germain ist auf dem Transfermarkt noch nicht fertig. Der Klub aus Frankreich will noch Spieler abgeben, aber auch neue Akteure dazuholen. Thilo Kehrer ist einer der Spieler, die PSG verlassen dürfen.  Kehrer vor Wechsel zu West Ham United Thilo Kehrer (25) steht bei Paris Saint-Germain nur noch ein Jahr unter Vertrag und […]

Aston Villa sucht Diego Carlos-Ersatz

Aston Villa sucht Diego Carlos-Ersatz

15. August 2022

News | Aston Villa muss voraussichtlich für den Rest des Jahres auf Neuverpflichtung Diego Carlos verzichten. Nach der Verletzung des brasilianischen Innenverteidigers braucht Villa dringend Verstärkung in der Abwehrzentrale. Diego Carlos mit Achillessehnenriss Der teuerste Sommer-Neuzugang von Aston Villa, Innenverteidiger Diego Carlos (29), hat sich am zweiten Spieltag gegen den FC Everton kurz vor Schluss […]

FC Everton möchte sich im Angriff verstärken

FC Everton möchte sich im Angriff verstärken

15. August 2022

News | Nach einem schlechten Saisonstart mit null Punkten aus zwei Spielen möchte der FC Everton noch einmal auf dem Transfermarkt reagieren. Trainer Frank Lampard richtet seinen Blick dabei auf Southampton-Stürmer Che Adams. „Es ist wichtig, zuversichtlich zu bleiben“ Wie die englische Times berichtet, möchte sich der FC Everton noch einmal auf dem Transfermarkt verstärken […]


'' + self.location.search