Chelsea | Tuchel: „Vielleicht habe ich bereits einen neuen Vertrag“

Tuchel Chelsea
UEFA CL/EL

News | Thomas Tuchel legte beim FC Chelsea nach seiner Amtsübernahme im Januar einen beeindruckenden Lauf hin, der schließlich zum Champions-League-Triumph führte. Danach sprach er auch über seine Zukunftsplanungen.

Tuchel trifft erstmals persönlich auf Abramovich und ist hungrig auf weitere Titel

Am 26. Januar des laufenden Jahres erhielt Thomas Tuchel (47) den Trainerposten beim FC Chelsea. Damals befand sich der hochbegabte Kader lediglich auf Rang neun der Premier League. Infolge des Wechsels an der Seitenlinie wendete sich das Blatt blitzschnell. Tuchel führte die Blues im Ligabetrieb auf den vierten Platz und in der Champions League sogar ins Finale, dass sie am Samstagabend knapp aber verdient mit 1:0 gegen Manchester City gewannen. Danach zeigte sich der Chefcoach selbstverständlich bestens gelaunt. Auf der Pressekonferenz (via Transfermarkt.de) berichtete er vom Gespräch auf dem Spielfeld mit Besitzer Roman Abramovich (54): „Ich denke, das war der beste Moment für ein erstes Treffen. Von jetzt kann es ja nur schlechter werden.“

 

Es war sicherlich nicht die letzte Unterhaltung mit Abramovich betonte Tuchel: „Ich freue mich drauf. Ich kann ihm versichern, dass ich hungrig bleibe und den nächsten Titel will.“ Auch zu seiner persönlichen Zukunft bezog er Stellung und deutete sogar eine Verlängerung des bis 2022 laufenden Kontrakts an: „Ich bin nicht zu 100 Prozent sicher, vielleicht habe ich bereits einen neuen Vertrag, mein Manager hat da was gesagt.“ Aktuell besitzt Tuchel die wohl ideale Verhandlungsposition. Zudem findet er eine Mannschaft vor, die angesichts ihres jungen Alters wohl noch nicht am Zenit ihrer Entwicklung angekommen ist.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Dave Shopland/BPI/Shutterstock)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

James Rodríguez vor Wechsel nach Katar

James Rodríguez vor Wechsel nach Katar

20. September 2021

News | James Rodríguez spielt beim FC Everton keine Rolle mehr. Eine Rückkehr zum FC Porto zerschlug sich, jetzt könnte er in Katar fündig werden. Bei Everton aussortierter James Rodríguez führt Gespräche mit einem Klub aus Katar James Rodríguez (30) hat seit dem Trainerwechsel hin zu Rafael Benítez (61) kein Pflichtspiel mehr für den FC Everton […]

Unter Verdacht: Ehemaliger Sterling-Berater Ward soll minderjährige Spieler unter Vertrag genommen haben

Unter Verdacht: Ehemaliger Sterling-Berater Ward soll minderjährige Spieler unter Vertrag genommen haben

20. September 2021

News | Raheem Sterling trennte sich zwar im vergangenen Jahr von Berater Aidy Ward, doch die Partnerschaft gerät nochmal in den Fokus, da sie womöglich in Verbindung mit der illegalen Verpflichtung von minderjährigen Spielern steht. An Beraterfirma beteiligter Sterling sollte minderjährigen Spieler von Zusage überzeugen Am Ende des Jahres 2020 beendeten Raheem Sterling (26) und Berater […]

Furiose zweite Halbzeit: Chelsea gewinnt souverän gegen Tottenham

Furiose zweite Halbzeit: Chelsea gewinnt souverän gegen Tottenham

19. September 2021

News | Topspiel und London-Derby in der Premier League: Am späten Sonntagnachmittag empfing Tottenham Hotspur den FC Chelsea. Nach einer starken zweiten Halbzeit gewannen die Blues souverän mit 3:0 (0:0). Viel Tempo und Intensität, wenig Chancen in Halbzeit eins Die Partie begann temporeich, Tottenham überraschte mit einem aggressiven Angriffspressing. Die Gäste hatten jedoch die erste Torchance. In […]


'' + self.location.search