Crystal Palace | Keine Polizei-Maßnahmen nach Newcastle-kritischen Banner

Die Fans von Crystal Palace äußerten sich zum Kauf von Newcastle United.
News

News | Die saudi-arabische Übernahme von Newcastle United bleibt ein prägendes Thema der Premier League. Fans von Crystal Palace taten auf vollkommen legale Art ihren Unmut kund, gab die Polizei bekannt.

Polizei stellt klar: Crystal-Palace-Banner in Richtung Newcastle stellt keine Straftat dar

Während in Newcastle die Euphorie durch das Engagement des saudi-arabischen Investmentfond PIF riesig ist, herrscht großer Ärger bei den 19 Ligakonkurrenten. Am Samstag traten die Magpies bei Crystal Palace (1:1) an. Vor Spielbeginn bezogen die Anhänger der Eagles Stellung. Ein Transparent zeigte einen Mann in traditioneller arabischer Kleidung mit einem blutverschmierten Schwert sowie der Aufschrift PIF auf seinem Turban.

Damit wiesen sie auf die katastrophale Menschenrechssituation in Saudi-Arabien hin und kritisierten zudem die Premier League, die die Übernahme – nach Klärung der Schwierigkeiten hinsichtlich der TV-Rechte – genehmigte. Laut dem Guardian reichte ein Bürger bei der Polizei eine Anzeige ein, da der Banner beleidigend sei.

 

Die Ordnungshüter nahmen zunächst die Ermittlungen auf. Doch schon am heutigen Montag hieß es in einer Polizei-Erklärung: „Nach einer Prüfung sind die Beamten zu dem Schluss gekommen, dass keine Straftaten begangen worden sind. Es werden keine weiteren Maßnahmen ergriffen.“

Mehr News und Storys rund um die Premier League

Die Diskussionen rund um Newcastle United werden auch in den kommenden Wochen sowohl auf den Rängen als auch auf Funktionärsebene wohl kaum abnehmen. Sportlich befindet sich der neureiche Klub dagegen immer noch in einer prekären Lage. Mit nur vier Punkten aus neun Begegnungen steht der vorletzte Rang zu Buche. Am Samstag geht es dann gegen Tabellenführer Chelsea.

(Photo by Julian Finney/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Rangnick bei ManUnited vorgestellt: „Eine Riesen-Herausforderung“

Rangnick bei ManUnited vorgestellt: „Eine Riesen-Herausforderung“

3. Dezember 2021

News | Ralf Rangnick wird am Freitagvormittag als neuer Trainer von Manchester United vorgestellt. Der 63-Jährige präsentiert sich motiviert und offen bezüglich eines längeren Engagements. Rangnick: „Freue mich auf die Aufgabe und die Arbeit mit den Stars“ Ralf Rangnick (63) ist am Freitagvormittag als neuer Trainer von Manchester United vorgestellt worden. „Es ist eine Riesen-Herausforderung. […]

Offiziell: Carrick verlässt Manchester United

Offiziell: Carrick verlässt Manchester United

3. Dezember 2021

News | Michael Carrick verlässt Manchester United nach 15 Jahren. Seine drei Spiele währende Amtszeit als Interimstrainer von ManUnited endete mit einem 3:2-Sieg gegen Arsenal. Carrick: „Es ist zu 100 Prozent meine Entscheidung“ Nach 15 Jahren haben sich die Wege von Michael Carrick (40) und Manchester United offiziell getrennt. Carrick kam als Spieler zu den […]

ManUnited | Cavani will im Sommer ablösefrei zu Barca wechseln

ManUnited | Cavani will im Sommer ablösefrei zu Barca wechseln

3. Dezember 2021

News | Die Wege von Manchester United und Edinson Cavani werden sich höchstwahrscheinlich im Sommer trennen, da der Mittelstürmer beim FC Barcelona anheuern will. Cavani will unbedingt für Barca spielen – Vertrag läuft aus Trotz Sparkurs könnte der FC Barcelona im kommenden Sommer um eine Attraktion reicher werden. So berichtet die spanische Zeitung Sport, dass […]


'' + self.location.search