England | Fans sollen im Mai zurückkehren

News

News | Seit Dezember werden in England alle Sportveranstaltungen ohne jegliche Teilnahme von Zuschauern ausgetragen. Nun stellte die Regierung um Premierminister Boris Johnson einen Lockerungsplan vor, der dazu führen könnte, dass der letzte Premier-League-Spieltag, die Pokalfinals und die EM-Begegnungen in Wembley mit Publikum durchgeführt werden könnten. 

Fan-Rückkehr ab 17.Mai – Bis zu 10.000 Zuschauer sind möglich

Wie Sky Sports berichtete, sollen die Corona-Beschränkungen schrittweise im gesamten Land – und nicht auf regionaler Basis – aufgehoben werden. Betroffen ist davon logischerweise auch der Profifußball. In Fußballstadien dürften frühestens ab dem 17.Mai ein Viertel der Kapazität, aber höchstens bis zu 10.000 Zuschauer, Einlass erhalten.

Der letzte Spieltag der Premier League, terminiert für den 23.Mai, würde somit vor Publikum steigen – genauso wie das finale Playoffspiel um den Aufstieg in Englands höchste Spielklasse. Unter anderem könne so der aktuell souveräne Tabellenführer Manchester City die mögliche Meisterschaft mit den eigenen Fans feiern. Bereits für den 15.Mai ist das FA-Cup-Finale geplant. Dies könne als Testveranstaltung fungieren. Das Endspiel des Carabao-Cups zwischen Tottenham Hotspur und Manchester City hatte die EFL bereits vom 28.Februar auf den 25.April verschoben – in der Hoffnung dann vor Fans spielen zu können.

FA und EFL arbeiten bereits seit einigen Wochen mit der Regierung zusammen, um die Rückkehr der Anhänger möglich zu machen. Die Verbände hoffen, sogar ein Drittel des Wembley-Stadions füllen zu können, falls dies sicherheitstechnisch umsetzbar sei.

In Wembley sollen im Sommer zudem sieben Begegnungen der Europameisterschaft ausgetragen werden. Neben den drei englischen Vorrundenpartien steigen auch ein Achtelfinale, die Halbfinals sowie das Finale im größten Stadion des Landes – womöglich allesamt vor Fans.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Rangnick bei ManUnited vorgestellt: „Eine Riesen-Herausforderung“

Rangnick bei ManUnited vorgestellt: „Eine Riesen-Herausforderung“

3. Dezember 2021

News | Ralf Rangnick wird am Freitagvormittag als neuer Trainer von Manchester United vorgestellt. Der 63-Jährige präsentiert sich motiviert und offen bezüglich eines längeren Engagements. Rangnick: „Freue mich auf die Aufgabe und die Arbeit mit den Stars“ Ralf Rangnick (63) ist am Freitagvormittag als neuer Trainer von Manchester United vorgestellt worden. „Es ist eine Riesen-Herausforderung. […]

Offiziell: Carrick verlässt Manchester United

Offiziell: Carrick verlässt Manchester United

3. Dezember 2021

News | Michael Carrick verlässt Manchester United nach 15 Jahren. Seine drei Spiele währende Amtszeit als Interimstrainer von ManUnited endete mit einem 3:2-Sieg gegen Arsenal. Carrick: „Es ist zu 100 Prozent meine Entscheidung“ Nach 15 Jahren haben sich die Wege von Michael Carrick (40) und Manchester United offiziell getrennt. Carrick kam als Spieler zu den […]

ManUnited | Cavani will im Sommer ablösefrei zu Barca wechseln

ManUnited | Cavani will im Sommer ablösefrei zu Barca wechseln

3. Dezember 2021

News | Die Wege von Manchester United und Edinson Cavani werden sich höchstwahrscheinlich im Sommer trennen, da der Mittelstürmer beim FC Barcelona anheuern will. Cavani will unbedingt für Barca spielen – Vertrag läuft aus Trotz Sparkurs könnte der FC Barcelona im kommenden Sommer um eine Attraktion reicher werden. So berichtet die spanische Zeitung Sport, dass […]


'' + self.location.search