FA-Cup | Nach Kane-Traumtor: Tottenham schlägt Brighton

FA-Cup: Tottenham setzte sich gegen Brighton durch
News

News | Einen turbulenten FA-Cup-Samstag rundeten die Tottenham Hotspur und Brighton & Hove Albion mit einem unterhaltsamen Duell ab, das mit 3:1 an die Hausherren ging.

Tottenham trifft wunderschön und kurios

Antonio Conte verzichtete an der prall gefüllten New White Hart Lane zunächst auf Rodrigo Bentancour sowie Dejan Kuluseveski, die am Deadline Day von Juventus losgeeist wurden. Dennoch schickte er in Betrachtung der letzten vorhandenen Titelchance eine schlagkräftige Startelf aufs Spielfeld. Ebenso handelte sein Gegenüber Graham Potter.

 

Aufgrund der Länderspielpause, die keine Auswirkungen auf den europäischen Kontinent hatte, gingen fast alle Akteure ausgeruht in die Partie. Dementsprechend temporeich verlief die Anfangsphase. Leichte Vorteile besaßen die Gäste, doch den ersten Akzent setzen die Spurs – und zwar auf beeindrucke Art. Sie schalteten nach einem technischen Fehler von Adam Webster schnell um, Harry Kane hatte Freiraum und schlenzte den Ball aus 20 Metern ins rechte obere Eck – 1:0 (13.).

Zehn Zeigerumdrehungen später versuchte Harry Winks den Torjäger nachzustellen, seinen Versuch fing Robert Sanchez sicher ab. In der 24. Minute musste der Schlussmann allerdings erneut hinter sich greifen. Eine Flanke von Emerson Royal fälschte Solomon March unglücklich ab, sodass sich der Ball über Sanchez hinweg ins Tor senkte – 2:0.

FA-Cup: Emerson erhöhte für die Tottenham Hotspur gegen Brighton.

(Photo by DANIEL LEAL/AFP via Getty Images)

Brighton spielte zwar durchaus gefällig, entwickelte aber kaum Durchschlagskraft. Darüber hinaus bot sich immer wieder reichlich Platz für die auf Konter lauernden Hausherren. Nach 40 Minuten scheiterte der abermals ungestörte Kane an Sanchez. Keine Minute zuvor verzog der aus der Drehung abziehende Neal Maupay recht deutlich. Weniger fehlte dagegen Jakub Moder, doch auch er verfehlte das von Hugo Loris gehütete Gehäuse (44.). Somit musste sich BHA mit dem 0:2-Pausenrückstand abfinden.

Brighton verkürzt, Tottenham legt nach

180 Sekunden nach Wiederanpfiff befand sich Moder erneut in aussichtsreicher Position, wieder setzte er seinen Versuch allerdings zu hoch an. In Minute 51 musste Lloris erstmals sein Können unter Beweis stellen, indem er einen abgefälschten Distanzschuss von Yves Bissouma abwehrte.

Die Spurs beschränkten sich mit dem Vorsprung im Rücken auf die Verwaltung des Vorsprungs, wobei sich Umschaltsituationen gegen offensiv agierende Gäste logischerweise ergaben. Heung-Min Son schlenzte jedoch relativ ungestört in die Arme von Sanchez (59.). Die Konsequenz für den teils ziemlich passiven Auftritt der Hausherren erfolgte in der 63. Minute. Bissouma durfte ungestört nach innen ziehen, schloss ab und hatte das Glück auf seiner Seite, da Pierre-Emile Höjbjerg unhaltbar für Lloris abfälschte – 2:1.

Mehr Informationen zur Premier League 

Die Tottenham-Antwort ließ jedoch nur kurz auf sich warten. Son nahm auf der linken Seite Fahrt auf, eilte auf Sanchez zu, Webster wollte retten, beförderte den Ball aber vor die Füße von Kane, der den Ball zum 3:1 über die Linie grätschte (66.). Die Freude war noch nicht ganz verhallt, ehe Maupay schon wieder vor Lloris auftauchte, sein Lupfansatz aber misslang.

Danach ließen die Nordlondoner nicht mehr viel anbrennen. Steven Bergwijn hätte den Vorsprung sogar noch in die Höhe schrauben müssen, vergab aber recht kläglich. Im FA-Cup-Achtelfinale könnten es die Spurs mit Manchester City oder dem heute mit Mühe weiterziehenden FC Chelsea, aber nicht mehr mit Manchester United, das gestern Middlesborough nach dramatischen 120 Minuten unterlag, zu tun bekommen.

(Photo by DANIEL LEAL/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea | „Nicht das erste Mal“: Tuchel über kurzfristigen Christensen-Ausfall

Chelsea | „Nicht das erste Mal“: Tuchel über kurzfristigen Christensen-Ausfall

18. Mai 2022

News | Andreas Christensen verpasste zuletzt einige Spiele kurzfristig, jüngst sogar das FA-Cup-Finale gegen Liverpool. Nun sprach Trainer Thomas Tuchel über die Gründe. Wird Christensen nochmal für Chelsea auflaufen? Im FA-Cup-Finale gegen Liverpool vergangenen Samstag sollte Andreas Christensen (26) eigentlich in der Startelf von Chelsea stehen. Doch daraus wurde nichts. Wie der Guardian berichtet, klagte […]

Nach Kopfnuss für Spieler in England: Debatte über Strafen für Platzstürme

Nach Kopfnuss für Spieler in England: Debatte über Strafen für Platzstürme

18. Mai 2022

News | Nach dem Spiel um den Einzug in das Endspiel der EFL-Playoffs zwischen Nottingham Forest und Sheffield United wurde Billy Sharp von einem der auf das Feld stürmenden Zuschauern mit einer Kopfnuss zu Boden gebracht. Das heizt Debatten über die Platzstürme in England an.  Debatte über Bestrafung für Platzstürme In Deutschland kam es zuletzt […]

Tottenham hat John McGinn von Aston Villa im Visier

Tottenham hat John McGinn von Aston Villa im Visier

18. Mai 2022

News | Antonio Conte will den Kader der Tottenham Hotspurs im Sommer auf mehreren Positionen verändern. Im Mittelfeld könnte mit John McGinn ein Spieler von Aston Villa zu den Spurs stoßen.  McGinn bei Tottenham auf der Liste Die Tottenham Hotspurs haben gute Chancen, in die UEFA Champions League einzuziehen. Selbst wenn es nur die Europa […]


'' + self.location.search