FC Arsenal | Verpflichtung von Gabriel Jesus rückt näher

Der FC Arsenal baggert an Gabriel Jesus.
News

News | Gabriel Jesus darf Manchester City verlassen. Zahlreiche Abnehmer stehen bereit, wobei der FC Arsenal im Rennen vorne zu liegen scheint.

FC Arsenal erhöht nochmals Angebot für Jesus

Hauchdünn verpasste der FC Arsenal die Champions League. Der Trend zeigt jedoch eindeutig nach oben. Mikel Arteta (40) gelang es, eine spielstarke Mannschaft zu formen, die im Angriff noch einen Qualitätssprung benötigt, um den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung zu gehen.

Daher nahmen die Gunners Gabriel Jesus (25), der Manchester City nach der Ankunft von Erling Haaland (21), verlassen darf. Der englische Meister verlangt eine Ablöse in Höhe von rund 50 Millionen Pfund. Das Angebot von Arsenal liegt zwar darunter, wird aber voraussichtlich nochmals erhöht, berichtete die Times.

 

Für Arteta sei die Verpflichtung von Jesus eine der Hauptprioritäten des Sommers gewesen. Er habe die Befürchtungen ausgeräumt, wonach er aufgrund des Verpassen der Champions League sich anderweitig umsehen könnte. Dabei sei der Brasilianer den Tottenham Hotspur und Chelsea angeboten worden.

Mehr News und Stories rund um die Premier League

Er sehne sich nach regelmäßiger Spielzeit und sehe dafür beim FC Arsenal die beste Möglichkeit. Der Klub ist bekanntlich auf der Suche nach einem neuen Stürmer, nachdem er sich von Pierre-Emerick Aubameyang (32) und Alexandre Lacazette (31) trennte. Mit an Bord bleiben werde dagegen Eddie Nketiah (23). Nach langen Verhandlungen hätten sich beide Parteien auf einen neuen Vertrag geeinigt. Der Engländer solle als Ersatz von Jesus fungieren.

(Photo by Julian Finney/Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Polizei untersucht Droh-E-Mail eines Agenten an Ex-Chelsea-Direktorin Granovskaia

Polizei untersucht Droh-E-Mail eines Agenten an Ex-Chelsea-Direktorin Granovskaia

5. Oktober 2022

News | Ein einflussreicher Spieleragent hat einem Bericht der Times zufolge die ehemalige Chelsea-Direktorin Marina Granovskaia in einer E-Mail bedroht. Unter anderem heißt es in der E-Mail: „Ich habe es satt, nett zu Ihnen zu sein.“ Verhaftung und anschließende Freilassung auf Kaution Es ist eine Geschichte, die sich liest wie der Anfang eines Kriminalromans: Die […]

90PLUS-Ticker: Haller-Comeback zur Rückrunde möglich

90PLUS-Ticker: Haller-Comeback zur Rückrunde möglich

5. Oktober 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 5. Oktober 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 5. Oktober Am heutigen Mittwoch steht natürlich wieder die Champions League auf dem Programm. Gestern gewann der FC Bayern zum Beispiel mit 5:0 […]

Premier League: Stand Manchester United kurz vor einem Saudi-Arabien-Deal?

Premier League: Stand Manchester United kurz vor einem Saudi-Arabien-Deal?

4. Oktober 2022

News | Der englische Premier-League-Klub Manchester United stand wohl kurz vor einem warmen Geldregen. Das Investment des saudi-arabischen Public Investment Fund blieb jedoch schlussendlich aus. Saudi-arabischer Staatsfond sollte 700 Mio. Pfund für 30 % der Anteile zahlen Im Jahr 2021 wurde der Deal des saudi-arabischen Public Investment Fund (PIF), dessen Vorsitz Kronprinz Mohammed Bin Salman […]


'' + self.location.search