Frank Lampard | Evertons Fans nach einem magischen Einstand verzaubert

News

News | Evertons neuer Trainer Frank Lampard legte einen magischen Start hin. Gegen Brentford in der vierten Runde des FA-Cups im Goodison Park gewann sein Team mit 4:1. Die Fans huldigen ihn schon jetzt als den neuen Heilsbringer. Am Dienstag könnte diese „grenzenlose Liebe“ allerdings schon wieder vorüber sein.

Frank Lampard trat am Montag die Nachfolge von Rafael Benitez als Trainer des FC Everton an. Die Begeisterung über die Verpflichtung der englischen Legende war groß. Vor dem Spiel heute wurde er von den Zuschauern stürmisch empfangen. Und Lampard enttäuschte die Fans nicht.



Die ersten Führung seit dem 23. Oktober

Nach 31 Minuten ging Everton erstmals seit dem 23. Oktober in einem Spiel in Führung, als der eingewechselte Yerry Mina – Ben Godfrey musste das Feld früh verletzt verlassen – eine Ecke von Demarai Gray ins Tor köpfte. Die Euphorie im Goodison Park war unüberhörbar.


Weiter ging die Feier nach der Halbzeit, als Richarlison, der wie aufgedreht spielte, die Führung erhöhte. Findig lupfte er den Ball über den heraustürmenden Brentford-Keeper David Raya lupfte.

Der verwandelte Elfmeter von Ivan Toney verkürzte die Führung zwar kurzzeitig, konnte die Party unweit der Mersey allerdings nicht sprengen. Mason Holgate und Andros Townsend trafen noch für den FC Everton und sicherten Lampard den ersehnten Sieg. In den 22 Spielen unter Rafael Benitez erzielten die Toffees kein einziges Mal vier Tore. Unter Frank Lampard gelang es ihnen gleich im ersten Spiel.

Die Euphorie um Lampard steht auf dünnen Beinen

Die Euphorie um den neuen Trainer scheint grenzenlos, obwohl der FC Everton in der Premier League schlecht dasteht. Mit nur 19 Punkten ist der Klub auf dem 16. Tabellenplatz, nur vier Punkte vor den Abstiegsrängen. Der Klassenerhalt gilt als Minimalziel in dieser Saison. Darüber hinaus ist die Verpflichtung von Lampard allerdings langfristig motiviert. Er soll den Verein mit den vielen jungen Talenten und den zuletzt schwachspielenden, aber mit enormen Potential versehenen Neuverpflichtungen Dele Ali und Donny van den Beek in eine glorreiche Zukunft führen.

Aktuelle News und Storys rund um den englischen Fußball

Die Realität ist aktuell aber der Abstiegskampf. Am Dienstag geht es für Everton gegen Newcastle United, die auf dem 18. Tabellenplatz liegen. Eine Niederlage würde Lampard im hysterischen und unbarmherzigen Fußball-Geschäft wohl gleich in eine Krise stürzen. Die Euphorie ist also eine, die in drei Tagen schon wieder auf die Probe gestellt wird.

(Photo by LINDSEY PARNABY/AFP via Getty Images)

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea | „Nicht das erste Mal“: Tuchel über kurzfristigen Christensen-Ausfall

Chelsea | „Nicht das erste Mal“: Tuchel über kurzfristigen Christensen-Ausfall

18. Mai 2022

News | Andreas Christensen verpasste zuletzt einige Spiele kurzfristig, jüngst sogar das FA-Cup-Finale gegen Liverpool. Nun sprach Trainer Thomas Tuchel über die Gründe. Wird Christensen nochmal für Chelsea auflaufen? Im FA-Cup-Finale gegen Liverpool vergangenen Samstag sollte Andreas Christensen (26) eigentlich in der Startelf von Chelsea stehen. Doch daraus wurde nichts. Wie der Guardian berichtet, klagte […]

Nach Kopfnuss für Spieler in England: Debatte über Strafen für Platzstürme

Nach Kopfnuss für Spieler in England: Debatte über Strafen für Platzstürme

18. Mai 2022

News | Nach dem Spiel um den Einzug in das Endspiel der EFL-Playoffs zwischen Nottingham Forest und Sheffield United wurde Billy Sharp von einem der auf das Feld stürmenden Zuschauern mit einer Kopfnuss zu Boden gebracht. Das heizt Debatten über die Platzstürme in England an.  Debatte über Bestrafung für Platzstürme In Deutschland kam es zuletzt […]

Tottenham hat John McGinn von Aston Villa im Visier

Tottenham hat John McGinn von Aston Villa im Visier

18. Mai 2022

News | Antonio Conte will den Kader der Tottenham Hotspurs im Sommer auf mehreren Positionen verändern. Im Mittelfeld könnte mit John McGinn ein Spieler von Aston Villa zu den Spurs stoßen.  McGinn bei Tottenham auf der Liste Die Tottenham Hotspurs haben gute Chancen, in die UEFA Champions League einzuziehen. Selbst wenn es nur die Europa […]


'' + self.location.search