Henderson kritisiert: „Niemand nimmt das Wohl der Spieler ernst“

Jordan Henderson sprach über die hohe Belastung der Spieler.
News

News | Trotz der großen Probleme rund um das Coronavirus hält die Premier League an ihrem straffen Zeitplan fest, was Jordan Henderson skeptisch beäugt.

Liverpool-Kapitän Henderson warnt vor Überbelastung

In der Premier League fielen am vergangenen Wochenende sechs von zehn Begegnungen aufgrund von Corona-Infektionen in den Vereinen aus. Dennoch wurde am Montag beschlossen, den Spielbetrieb regulär weiterlaufen zu lassen. Jordan Henderson (31) ging in einem Interview mit der BBC (via Telegraph) nicht nur auf die viel diskutierte Thematik ein, sondern sprach über die ohnehin hohe Belastung.

Sein FC Liverpool ist am Boxing Day (26. Dezember) gegen Leeds United gefordert, ehe es schon zwei Tage später zu Leicester City geht. „Ich glaube, die Leute können nicht einschätzen, wie intensiv es ist, bis man es selbst erlebt hat“, so der Kapitän der Reds mit Blick auf das Programm. Jeder Spieler wolle, wenn er das Spielfeld betrete stets auf höchstem Niveau agieren, doch dies sei momentan sehr schwierig.

 

Henderson betonte: „Das ist schon seit ein paar Jahren so, und es ist schwierig, aber wenn man dann noch Covid dazu nimmt, wird es noch schwieriger und noch schlimmer.“ Aus seiner Ansicht zog er eine klare Schlussfolgerung, die kein gutes Licht auf die Funktionäre wirft, die für den derzeitigen Terminplan verantwortlich sind: „Natürlich wollen wir als Fußballer spielen, wir wollen rausgehen und spielen, aber ich mache mir Sorgen um das Wohlergehen der Spieler und ich glaube nicht, dass irgendjemand das ernst genug nimmt, besonders in dieser Zeit, wenn Covid hier ist.“

Mehr Informationen zur Premier League

Der Mittelfeldspieler selbst habe sich in den vergangenen Monaten mehrfach mit den Kapitänen der anderen Premier-League-Klubs getroffen, um die Vielzahl von Problemen zu diskutieren. Allerdings erkannte er bislang noch keinen Fortschritt zugunsten der Spieler: „Wir werden versuchen, Gespräche im Hintergrund zu führen und einen gewissen Einfluss auszuüben, aber im Moment habe ich nicht das Gefühl, dass die Spieler den Respekt bekommen, den sie verdienen.“

Vor allem Akteure, die im Europapokal antreten und für die Nationalmannschaft, ergeben sich große Schwierigkeiten. Sie hätten „höchstens zwei oder drei Wochen im Jahr“ frei. „Ich bin mir nicht sicher, ob das ausreicht, um sich körperlich und geistig von der vergangenen Saison zu erholen“, erklärte der sehr reflektierte Henderson.

(Photo by Michael Regan/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Chelsea: Auch Everton an Armando Broja interessiert

FC Chelsea: Auch Everton an Armando Broja interessiert

4. Juli 2022

News | In der Saison 2021/22 war Armando Broja, Stürmer vom FC Chelsea, an den FC Southampton verliehen. Dort präsentierte er sich gut. Nun könnte ein erneuter Wechsel folgen.  Armando Broja: Everton meldet Interesse an Beim FC Chelsea steht Armando Broja (20) noch bis zum Sommer 2026 unter Vertrag. Der albanische Nationalspieler war in der […]

90PLUS-Transferticker: Chelsea denkt an Ronaldo, Rodrygo soll bei Real verlängern

90PLUS-Transferticker: Chelsea denkt an Ronaldo, Rodrygo soll bei Real verlängern

4. Juli 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Nach erfolgreicher Testphase: Klubs in England dürfen Stehplätze wieder einführen!

Nach erfolgreicher Testphase: Klubs in England dürfen Stehplätze wieder einführen!

4. Juli 2022

News | Lange gehörten Stehplätze in England nicht mehr zum typischen Bild in den Stadien. Nach einem Vorstoß gab es eine Testphase zum so genannten „Safe Standing“, die sehr erfolgreich verlief.  Stehplätze in England wieder erlaubt Einige Klubs in England hatten schon in der letzten Saison das Privileg, Stehplätze im Stadion einzuführen. Die Testphase des […]


'' + self.location.search