„Ich bin am Boden zerstört“ – Tuchel äußert sich erstmals zur Chelsea-Entlassung

News

News | Thomas Tuchel äußert sich erstmals zu seiner Entlassung beim FC Chelsea. Er habe den Verein sowohl beruflich sowie persönlich als zu Hause wahrgenommen und hatte gehofft, dass es viele Jahre nicht zu diesem Moment kommen wird.

Tuchel: „Dies ist eine der schwierigsten Erklärungen, die ich je zu schreiben hatte…“

Fast eine Woche ist es mittlerweile her, dass der FC Chelsea am Mittwochmorgen die Entlassung von Thomas Tuchel (49) öffentlich verkündete. Auch wenn über das angespannte Verhältnis zwischen Tuchel und dem neuen Klubbesitzer Todd Boehly (48) bereits lebhaft berichtet wurde, kam die Nachricht wie aus dem Nichts. Nun äußerte sich Thomas Tuchel via Twitter erstmals nach der Entlassung. Zuvor berichtete „The Athletic“ bereits, dass Tuchel selbst von der Entlassung völlig überrascht gewesen sei und er in dem Gespräch, als Boehly ihm die Entscheidung mitgeteilt hat, um mehr Zeit im Amt gebeten habe.



Kommentar zur Entlassung von Thomas Tuchel: Ein Armutszeugnis

„Dies ist eine der schwierigsten Erklärungen, die ich je zu schreiben hatte – und ich hatte gehofft, dass ich das viele Jahre lang nicht tun müsse“, leitet Tuchel seit Statement ein. „Ich bin am Boden zerstört, dass meine Zeit bei Chelsea zu Ende gegangen ist. Dies ist ein Verein, in dem ich mich sowohl beruflich als auch persönlich zu Hause gefühlt habe. Vielen Dank an alle Mitarbeiter, die Spieler und die Fans, die mir von Anfang an das Gefühl gegeben haben, willkommen zu sein.“

Weiter schreibt er: „Der Stolz und die Freude, die ich empfunden habe, als ich der Mannschaft zum Gewinn der Champions League und der Klub-Weltmeisterschaft verholfen habe, werden mir immer in Erinnerung bleiben. Ich fühle mich geehrt, ein Teil der Geschichte dieses Vereins gewesen zu sein, und die Erinnerungen an die letzten 19 Monate werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben.“

Namentlich nennt Tuchel niemanden explizit, trotzdem ist es bemerkenswert, dass der Klubbesitzer Todd Boehly in Tuchels Statement gänzlich ausgespart wurde.

Mehr zu den Hintergründen der Entlassung von Thomas Tuchel: Erst Lichtgestalt, dann Alleingelassener

(Photo by Denis LOVROVIC / AFP)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Nie wieder für Wales – Joe Allen beendet Nationalmannschaftskarriere

Nie wieder für Wales – Joe Allen beendet Nationalmannschaftskarriere

7. Februar 2023

News | Joe Allen war ein wichtiger Bestandteil der goldenen Generation von Wales. Heute hat er das Ende seiner Nationalmannschaftskarriere verkündet. Joe Allen spielte bei drei großen Turnieren für Wales Die Nationalmannschaft von Wales hat in den vergangenen Jahren einen Höhenflug erlebt. Nun beendet mit Joe Allen (32) ein Spieler seine Karriere in der Nationalmannschaft, […]

Guardiola-Abgang wäre erst der Anfang: Das Untergangsszenario für Manchester City

Guardiola-Abgang wäre erst der Anfang: Das Untergangsszenario für Manchester City

7. Februar 2023

News | Die Premier League hat Manchester City wegen mehrfacher Verstöße gegen die Verbandssatzung angeklagt. Seither spekuliert die Fußballwelt, welche Szenarien dem Klub bei einer Verurteilung drohen. Droht Manchester City der Zwangsabstieg? Die Anklage gegen Manchester City vonseiten der Premier League am gestrigen Montag kam unerwartet, ist in der Gesamtbetrachtung aber wenig überraschend. 2020 wurde der […]

Manchester City | Ehemaliger Touré-Berater bestreitet Geheimzahlungen

Manchester City | Ehemaliger Touré-Berater bestreitet Geheimzahlungen

7. Februar 2023

News | Die laufenden Ermittlungen gegen Manchester City schlagen hohe Wellen. Der ehemalige Berater von Yaya Touré bestreitet jegliches Fehlverhalten. Manchester City unter Druck Am Montag hat die Premier League verkündet, dass man Manchester City wegen zahlreicher Regelverstöße anklagen wird, dem Klub könnten dabei heftige Strafen drohen. Die Skyblues selber streiten dabei allerdings jegliches Fehlverhalten […]