Jack Wilshere fordert offeneren Umgang mit depressiven Gedanken

Jack Wilshere im Trikot des AFC Bournemouth
News

News | Jack Wilshere, ehemaliger Spieler des FC Arsenal und des AFC Bournemouth, fordert einen offeneren Umgang mit depressiven Gedanken im Profifußball.

Jack Wilshere: „depressiven Gedanken ist es egal, ob man ein Fußballer ist“

Gegenüber Sky Sports hat Jack Wilshere (29) sich zur psychischen Gesundheit von Profifußballern geäußert. Er ermutigte seine Kollegen, offen darüber zu sprechen und dieses nicht als Schwäche auszulegen. Aktuell ist Wilshere vereinslos. Ein Zustand, der ihn beschäftigt. „Als ich gesagt habe, dass ich alleine trainiere, dass ich diese Gedanken habe: ‚Wofür trainiere ich eigentlich?'“, so der Mittelfeldspieler, haben sich daraufhin viele Menschen bei ihm gemeldet.

 

„Die Reaktion von allen – aber vor allem von Leuten, die ich respektiere, von ehemaligen Spielern, von Leuten, zu denen ich aufschaue, die mir die Hand reichen und sagen, dass du noch viel zu geben hast – hat mich noch hungriger gemacht, zurückzukommen und einfach wieder Spaß am Fußball zu haben.“

Auf einer Veranstaltung in London im Rahmen einer Kampagne für psychische Gesundheit von CALM und Original Penguin sprach er darüber, wie es ihm geholfen hat, offen über seine Gedanken zu reden: „Das größte Gefühl ist Erleichterung.“

„Ich habe immer gedacht, dass es fast wie eine Schwäche wirkt, wenn man mit jemandem darüber spricht – vor allem in den Medien -, denn die allgemeine Wahrnehmung von Fußballern ist, dass sie alles haben, was haben sie schon zu meckern? Sie haben ein tolles Leben. Den depressiven Gedanken ist es egal, ob man ein Fußballer ist. Ich denke, es ist wichtig, sich zu äußern,“ so Wilshere weiter.

Mehr News und Stories rund um die Premier League

Arsenals Trainer Mikel Arteta (39) offerierte dem 29-Jährigen zuletzt die Möglichkeit, sich im Training seiner Mannschaft fitzuhalten. „Er ist jemand, den ich kenne, mit dem ich die Umkleidekabine geteilt habe, jemand, der im Verein von allen geliebt wird, und unsere Türen sind immer offen.“ Wilshere kündigte an. „Ich bin sicher, dass ich in den nächsten Tagen ein Gespräch mit jemandem im Verein führen werde.“

Photo by Adam Davy via Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Chelsea: Auch Everton an Armando Broja interessiert

FC Chelsea: Auch Everton an Armando Broja interessiert

4. Juli 2022

News | In der Saison 2021/22 war Armando Broja, Stürmer vom FC Chelsea, an den FC Southampton verliehen. Dort präsentierte er sich gut. Nun könnte ein erneuter Wechsel folgen.  Armando Broja: Everton meldet Interesse an Beim FC Chelsea steht Armando Broja (20) noch bis zum Sommer 2026 unter Vertrag. Der albanische Nationalspieler war in der […]

90PLUS-Transferticker: Chelsea denkt an Ronaldo, Rodrygo soll bei Real verlängern

90PLUS-Transferticker: Chelsea denkt an Ronaldo, Rodrygo soll bei Real verlängern

4. Juli 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Nach erfolgreicher Testphase: Klubs in England dürfen Stehplätze wieder einführen!

Nach erfolgreicher Testphase: Klubs in England dürfen Stehplätze wieder einführen!

4. Juli 2022

News | Lange gehörten Stehplätze in England nicht mehr zum typischen Bild in den Stadien. Nach einem Vorstoß gab es eine Testphase zum so genannten „Safe Standing“, die sehr erfolgreich verlief.  Stehplätze in England wieder erlaubt Einige Klubs in England hatten schon in der letzten Saison das Privileg, Stehplätze im Stadion einzuführen. Die Testphase des […]


'' + self.location.search