Tottenham | Sportdirektor Paratici kämpft um Kane

Kane Paratici Tottenham
Premier League

News | Fabio Paratici erlebte einen turbulenten Start als Sportdirektor bei den Tottenham Hotspur. Zunächst besetzte er die Trainerposition mit Nuno Espirito Santo, nun steht der abwanderungswillige Harry Kane im Vordergrund.

Paratici: „Kane zu behalten ist nicht nur mein Ziel, es ist unser Ziel als Verein“

Seit dem 01. Juli ist Fabio Paratici (48) offiziell als neuer Sportdirektor bei den Tottenham Hotspur tätig. Direkt nach Beginn beendete er die langwierige Trainersuche. Nuno Espirito Santo (47) übernimmt das Kommando bei den Spurs. Ob er jedoch mit  Harry Kane (27) zusammenarbeiten wird, ist überaus fraglich. Der Stürmer kündigte bereits vor Abschluss der vergangenen Saison an, den Verein verlassen zu wollen. Doch die nächste Saison in der Conference League antretenden Nordlondoner mühen sich, den Torjäger im Verein zu halten. Im Interview mit Sky Sport Italia (via Sky Sports) sagte Paratici: „Ihn zu behalten ist nicht nur mein Ziel, es ist unser Ziel als Verein.“

 

Anschließend setzte er zu einer Lobeshymne auf Kane an: „Im Moment ist er einer der besten Stürmer der Welt. Er ist ein kompletter Spieler, wirklich besonders. Seine Physis ist die einer echten Nummer neun, aber er hat auch eine unglaublich raffinierte Technik. Er ist in der Lage, mit beiden Füßen zu schießen und liefert auch viele Assists – das bemerken nur sehr wenige Leute, weil er so viele Tore schießt.“ Daher könne es Paratici kaum erwarten, ihn live spielen zu sehen.

In welchem Dress Kane auflaufen wird, klärt sich erst nach der Europameisterschaft. Währenddessen wollte sich der Stürmer nicht mit seiner Zukunft beschäftigen. Dies stellte Paratici auch nochmal klar: „Ich habe noch nichts von ihm gehört, weil ich die Spieler, die bei der Euro beschäftigt sind, nicht belästigen möchte, das erscheint mir nicht fair. Sie sind auf ihre eigenen Ziele mit ihren Nationalmannschaften konzentriert.“ Zuletzt lehnten die Spurs ein Angebot von Manchester City über 100 Millionen Pfund ab. Der amtierende Meister zählt neben dem FC Chelsea und Manchester United zu den Hauptinteressenten.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago/DanielLeal-Olivas)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Arsenal-Talent Reiss Nelson: Leihe zu Crystal Palace?

Arsenal-Talent Reiss Nelson: Leihe zu Crystal Palace?

3. August 2021

News | Der FC Arsenal kann noch einige Veränderungen am Kader vornehmen. Sowohl auf der Zugangsseite als auch bei Abgängen kann sich noch etwas tun. Reiss Nelson könnte Arsenal in Richtung Crystal Palace verlassen.  Leiht Crystal Palace Reiss Nelson aus? Reiss Nelson (21) gilt als großes Talent, kam beim FC Arsenal zuletzt aber nicht regelmäßig […]

James Rodriguez: Everton würde Offensivspieler abgeben

James Rodriguez: Everton würde Offensivspieler abgeben

3. August 2021

News | James Rodriguez war beim FC Everton der Wunschspieler von Carlo Ancelotti. Mittlerweile ist der Italiener aber wieder Trainer bei Real Madrid und Rafael Benitez ist der neue Übungsleiter der Toffees.  James Rodriguez: Abgang im Sommer? Das könnte Auswirkungen auf die Zukunft des Kolumbianers haben. Laut einem Bericht von Sky Sports könnte James Rodriguez […]

Leicester City bei Topangebot gesprächsbereit: Arsenal buhlt um James Maddison

Leicester City bei Topangebot gesprächsbereit: Arsenal buhlt um James Maddison

3. August 2021

News | Der FC Arsenal hat bisher schon drei Neuzugänge verpflichtet. Weitere Spieler sollen folgen. Im offensiven Mittelfeld hat Arsenal unter anderem James Maddison im Visier.  Arsenal interessiert sich für Maddison Mit Nuno Tavares (21, Benfica), Albert Sambi Lokonga (21, Anderlecht) und Ben White (23, Brighton) hat Arsenal schon drei neue Spieler verpflichtet. Im offensiven […]


'' + self.location.search