Klopp nach Elliott-Verletzung bestürzt: „Ganze Mannschaft war geschockt“

Harvey Elliott (FC Liverpool) schreit vor Schmerzen nach seiner Verletzung
News

News | Der FC Liverpool hat gegen Leeds United den dritten Sieg der noch jungen Saison eingefahren. Überschattet wurde dies aber durch die schlimme Verletzung von Youngster Harvey Elliott. 

Klopp über Elliott-Verletzung: „Müssen Scans abwarten“

Die 58. Minute der Partie Leeds United vs. FC Liverpool (0:3) wird Harvey Elliott (18) wohl nicht so schnell vergessen. Der junge Waliser verletzte sich nach einer unsanften Grätsche von Gegenspieler Pascal Struijk (22) schwer am linken Knöchel. Struijk wurde mit Rot des Feldes verwiesen. Jürgen Klopp (54) sagte nach dem Sieg, dass die Verletzung das Hochgefühl des Sieges überschattet hat. „Die ganze Mannschaft war geschockt“, erklärte er nach dem Spiel gegenüber Sky Sports (via Guardian).

 

Dem Übungsleiter war nach der Partei deutlich anzumerken, wie sehr ihn die Vorkommnisse mitgenommen haben. „Wir haben alle gesehen, dass der Knöchel nicht mehr an der richtigen Stelle war“, konstatierte Klopp. Struijk setzte Elliott in einem Laufduell energisch nach und eroberte den Ball mit einer Grätsche. Ein eigentlich normaler Zweikampf. Doch durch das Nachziehen des linken Beins klemmte der Niederländer den Knöchel Elliotts ein, der in der Folge böse umknickte. „Die medizinische Abteilung hat ihn wieder in die richtige Position gebracht, was wirklich wichtig ist, aber es gibt nicht viel Gutes zu sagen. Es ist eine schlimme Verletzung. Wir müssen weitere Untersuchungen und Scans abwarten“, offenbarte Klopp.

Mehr News zur englischen Premier League

Der Youngster war in dieser Saison bislang ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft und überzeugte mit guten Leistungen. Es war kein Zufall, dass der erst 18-Jährige zuletzt Spieler wie Thiago (30) auf die Bank verbannte. „Er ist ein absoluter Spitzenspieler“, weiß auch sein Trainer. „Wir werden für ihn da sein und wir werden auf ihn warten“, betonte Klopp. Gegenüber Marcelo Bielsa (66) wollte seinem Schützling indes keine Absicht unterstellen. „Ich bin mir absolut sicher, dass es keine böse Absicht war. Diese Art von Balleroberungen sind häufig. Der Unterschied hier war, dass Pascals Geschwindigkeit und Kraft den Gegner getroffen haben und das hat die Verletzung verursacht. Ich hoffe, dass er wieder zurückkommen kann“, so der Argentinier nach der Partie

Photo: Mike Egerton / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Fix: Goncalo Guedes wechselt nach Wolverhampton

Fix: Goncalo Guedes wechselt nach Wolverhampton

8. August 2022

News | Der FC Valencia forcierte den Abgang von Goncalo Guedes, um Transfereinnahmen zu erzielen. Nun fand er in den Wolverhampton Wanders einen Abnehmer. Wolverhampton Wanderers: Guedes unterschreibt bis 2027 Goncalo Guedes (25) gehörte in der abgelaufenen Spielzeit zu den auffälligsten Akteuren beim FC Valencia. Da der finanziell angeschlagene Traditionsklub auf Verkäufe angewiesen ist, sollte er dennoch […]

Bestätigt: Everton holt Conor Coady aus Wolverhampton

Bestätigt: Everton holt Conor Coady aus Wolverhampton

8. August 2022

News | Conor Coady verbrachte sieben erfolgreiche Jahre bei den Wolverhampton Wanderers. Nun zieht es ihn zum FC Everton. Leihe+Kaufoption: Everton sichert sich Dienste von Coady 2015 schloss sich Conor Coady (29) den Wolverhampton Wanderers. Sein Weg führte aus der Championship bis in die englische Nationalmannschaft für die er insgesamt bereits zehn Begegnungen bestritt. Noch in der […]

Manchester United: Einigung mit Juventus wegen Rabiot, Milinkovic-Savic im Visier

Manchester United: Einigung mit Juventus wegen Rabiot, Milinkovic-Savic im Visier

8. August 2022

News | Weil Frenkie de Jong nicht zu Manchester United wechseln will und der Klub das allmählich auch realisiert, haben die Red Devils für das Mittelfeld andere Kandidaten im Blick. Einer davon ist Adrien Rabiot.  Manchester United: Adrien Rabiot ein heißer Kandidat Adrien Rabiot (27) wurde bei Juventus Turin nie vollends glücklich. Der französische Mittelfeldspieler, […]


'' + self.location.search