Konstrukteur des Erfolgs: Liverpool-Sportdirektor Edwards plant Rücktritt

Liverpool Logo auf Eckfahne
News

News | Der FC Liverpool könnte einen seiner wichtigsten Verantwortlichen der letzten Jahre offenbar verlieren. Sportdirektor Michael Edwards wird seinen Vertrag bei Liverpool wohl nicht verlängern und nach der Saison sein Amt niederlegen. 

Liverpool verliert wohl Führungsfigur Edwards

Der FC Liverpool hat in den letzten Jahren den Weg zurück zum internationalen Spitzenklub erfolgreich gemeistert. Die Höhepunkte waren die englische Meisterschaft 2019/2020 sowie der Triumph in der Champions League in der Saison 2018/2019. Laut des Athletic wird nun einer der Architekten des Erfolgs, Sportdirektor Michael Edwards, sein Amt am Ende der Saison 2021/2022 niederlegen.

 

Laut des englischen Blatts wird Edwards seinen 2022 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Grund dafür soll allerdings kein anderer Verein sein. Der Verein soll bereits seit geraumer Zeit Gespräche mit Edwards führen, ein Verbleib wird demnach nicht kategorisch ausgeschlossen. Dennoch steht die nun schon seit zehn Jahren währende Zusammenarbeit wohl vor dem Aus. Edwards kam 2011 zu den Reds und war zunächst als zwei Jahre lang als Chefanalytiker tätig. Diese Rolle hatte er bereits bei seinen vorherigen Stationen (Tottenham Hotspur, FC Portsmouth) inne.

Mehr News zur englischen Premier League

2013 folgte dann der Aufstieg zum Leiter der Methodik-Abteilung, ehe er 2015 den Posten des Technischen Direktors übernahm. Seit 2016 war Edwards dann als Sportdirektor direkt ins Alltagsgeschäft involviert. Der Engländer fädelte unter anderem die Transfers von Virgil van Dijk (30), Mohamed Salah (29) oder Sadio Mané (29) ein. Darüber hinaus ist Edwards vor allem durch seine lukrativen Verkäufe bekannt. Am bekanntesten dürfte wohl der Verkauf von Philippe Coutinho (29) an den FC Barcelona sein. Edwards und Liverpool verpflichteten den Brasilianer einst für 13 Millionen Euro. Der Verkauf an Barca spülte 135 Millionen Euro in die Kassen der Reds.

Sollte Edwards tatsächlich gehen, hätte Liverpool wohl schon einen geeigneten Nachfolger parat. Julian Ward wurde im Dezember 2020 zum stellvertretenden Sportdirektor befördert und soll hohes Ansehen in der Branche genießen.

Photo: Michael Regan / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Solskjaer wirft Klopp vor Schiedsrichter beeinflusst zu haben

Solskjaer wirft Klopp vor Schiedsrichter beeinflusst zu haben

24. September 2021

Der Kleinkrieg zwischen Jürgen Klopp und Ole Gunnar Solskjaer bekommt ein weiteres Kapitel. Der Coach von Manchester United ist sauer.

Ex-Schiedsrichter Mark Clattenburg war unter Manipulationsverdacht

Ex-Schiedsrichter Mark Clattenburg war unter Manipulationsverdacht

24. September 2021

Der Ex-Premier-League-Schiedsrichter Mark Clattenburg hat verraten, dass gegen ihn aufgrund eines Manipulationsverdachts ermittelt wurde. Der Grund ist bizarr.

Vereine der Premier League wollen Spieler von Impfung überzeugen

Vereine der Premier League wollen Spieler von Impfung überzeugen

24. September 2021

Die Anzahl von Spielern, die in der Premier League bereits eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten haben, ist weiterhin nicht zufriedenstellend.


'' + self.location.search