Historischer Salah-Treffer: Liverpool besiegt Brighton

Liverpools Mo Salah feiert seinen Treffer zum 0:2 gegen Brighton
News

News | Am frühen Samstag Nachmittag konnte Liverpool bei Brighton mit 0:2 gewinnen. Die Reds bleiben damit im Titelrennen dabei, Mo Salah erzielte ein historisches Tor für den LFC.

Liverpool trifft – Sanchez entgeht Platzverweis

Der Liverpool FC zog unter der Woche trotz einer 0:1-Niederlage gegen Inter Mailand in das Viertelfinale der Königsklasse ein. In der heimischen Liga laufen die Reds aber weiterhin Manchester City und Pep Guardiola hinterher. Punktverluste sind im Kampf um den Titel schlicht nicht erlaubt, das galt auch im heutigen Spiel gegen Brighton. Doch die Seagulls begannen das Spiel als Gastgeber überraschend forsch, schienen mit ihrer Intensität die Reds etwas zu überrumpeln. Alleine in den ersten acht Minuten des Spiels gab es drei Torabschlüsse der Hausherren zu sehen. Doch dann zeigte sich auch Liverpool zum ersten Mal gefährlich. In der 9. Minute scheiterte Sadio Mané aus kurzer Distanz an Torhüter Sanchez. Ein Weckruf für das Team von Jürgen Klopp, welches nach dieser Chance deutlich besser ins Spiel fand. Brighton nahm etwas Tempo aus dem Spiel und das sollte sich rächen.

Liverpool-Spieler Joel Matip grätscht nach dem Ball

Photo by Bryn Lennon/Getty Images

In der 19. Minute fiel dann der erste Treffer des Spieles. Der seit Wochen überragende Joel Matip nutzte es aus, dass er an der Mittellinie ein wenig Raum bekam und schlug einen langen Ball auf Neuzugang Luis Diaz. Der Angreifer konnte den Ball erreichen und köpfte ihn am herausstürmenden Torhüter der Seagulls zum 0:1 ein. Im Nachgang erwischte der Keeper den Torschützen allerdings noch heftig, auch der VAR wurde bemüht um über einen möglichen Platzverweis zu entscheiden, der Sanchez am Ende erspart blieb. Eine durchaus kontroverse Entscheidung. Immerhin verletzte sich Diaz nicht schwer und konnte weiterspielen. Zwar konnte Liverpool auch nach dem Treffer nicht vollständig die Kontrolle übernehmen, war aber die bessere Mannschaft. Kurz vor der Halbzeit zogen die Reds das Tempo noch einmal ein. Bei einem Konter über den schnellen Salah wurde dieser im Strafraum zu Fall gebracht, doch einen Strafstoß gab es für das leichte Ziehen von Bissouma nicht.

Mehr News rund um die Premier League

Salah erzielt Liverpools 2000. Premier-League-Tor

Auch in der zweiten Halbzeit gehörte die erste gute Szene den Gastgebern. Schon eine Minute nach Wiederanpfiff drängte das Team von Graham Potter wieder mit Tempo vor, doch ein Handspiel ließ den ansehnlichen Angriff am Ende doch unspektakulär enden. Unerfreulicherweise mussten die Hausherren kurz darauf verletzungsbedingt wechseln. Der gerade erst zum zweiten Durchgang ins Spiel gebrachte Ex-Liverpooler Adam Lallana musste schon in der 52, Minute den Platz wieder verlassen. Pascal Groß ersetzte den Verletzten. In der 57. Minute setzte dann Mo Salah einen Ball an die Latte. Der Ägypter, dessen Vertragsverhandlungen weiterhin Fans der Reds in Atem halten, schlenzte den Ball an einen Gegenspieler, der ihn noch gefährlich an das Gebälk des eigenen Kastens lenkte. Kurz darauf vergab Salah erneut, schob den Ball rechts am Kasten vorbei. Doch in der 59. Minute leistete Bissouma dann Beihilfe. Durch ein Handspiel im 16er kam es zum Elfmeter für Salah, den dieser eiskalt zum 2000. Premier-League-Tor in Liverpools Geschichte verwandelte.

Liverpools Mo Salah schießt einen Elfmeter

Photo by Bryn Lennon/Getty Images

Kurz nach seinem Rekord-Treffer musste der Torschütze dann aber den Platz verletzt verlassen und wurde durch Dioga Jota ersetzt. Gleichzeitig brachte Klopp auch Thiago für Keita. Die Gäste nahmen, mit der nun ausgebauten Führung im Rücken, etwas den Fuß vom Gas, Brighton erhielt wieder mehr Ballbesitzanteile. So wirklich gefährlich wurde dies aber zunächst erstmal nicht. Stattdessen konnte Liverpool ein paar Mal umschalten, unter anderem Jordan Henderson scheiterte in der 72. Minute an Sanchez im Tor der Seagulls. Ein wenig Frust ob des Spielverlaufes war nach und nach bei den Gastgebern spürbar. In der 81. Minute holte sich Maupay unnötigerweise die gelbe Karte für ein hartes und spätes Einsteigen gegen Torhüter Alisson ab. Dieser revanchierte sich auf sportliche Art und Weise, in dem er in der 89. Minute einen Abschluss von Welbeck stark parierte. Die anschließende Ecke sorgte dann für einen Konter von Liverpool, an dessen Ende Diaz im Eins-gegen-Eins an Sanchez scheiterte. Am Ende blieben also weitere Treffer aus und das Spiel endete mit 0:2. Die Reds bleiben an Manchester CIty dran.

Photo by Bryn Lennon/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Pokalfinale und Meister-Entscheidungen: Programm am Wochenende

Pokalfinale und Meister-Entscheidungen: Programm am Wochenende

20. Mai 2022

An diesem Wochenende endet der Ligabetrieb in zahlreichen Ländern. Das heißt natürlich auch, dass noch einige Entscheidungen anstehen, in zwei Topligen geht es gar noch um den Meistertitel, in Deutschland findet das Pokalfinale statt. Entsprechend packend könnte der letzte Spieltag und das Wochenende ansich werden.  Freitag: Der Aufgalopp für das Wochenende  Am Freitag halten sich die […]

Pogba und Juve: Einigung am Wochenende?

Pogba und Juve: Einigung am Wochenende?

20. Mai 2022

News | Juventus setzt momentan alles daran, Paul Pogba zurückzuholen. Der Franzose tendiert ebenfalls immer deutlicher zu einer Rückkehr. Am Wochenende könnte der entscheidende Durchbruch gelingen. Für Juve: Pogba würde auf viel Gehalt verzichten Im kommenden Sommer könnte es zu einer spektakulären Rückholaktion kommen: Paul Pogba (29) wird allem Anschein nach zu Juventus zurückkehren. Das […]

Während Platzsturm: Palace-Trainer Vieira tritt Everton-Fan

Während Platzsturm: Palace-Trainer Vieira tritt Everton-Fan

20. Mai 2022

News | Der Trainer von Crystal Palace, Patrick Vieira, war nach der 2:3-Niederlage seiner Mannschaft gegen Everton in eine Auseinandersetzung mit einem Fan auf dem Spielfeld verwickelt. Vieira schien dem Mann, der ihn verhöhnt, einen Tritt zu versetzen. Vieira: Spießrutenlauf nach Platzsturm Am vergangenen Donnerstagabend ist es zum Aufeinandertreffen vom Everton FC und Crystal Palace gekommen. […]


'' + self.location.search