Liverpool verdirbt Gerrard-Rückkehr, Chelsea siegt spät, Arsenal bequem

Mohamed Salah feiert das 1:0 des FC Liverpool gegen Aston Villa
News

News | Steven Gerrard hat bei seiner Rückkehr an die Anfield Road mit Aston Villa eine Niederlage beim FC Liverpool hinnehmen müssen. Chelsea siegte spät, Arsenal bequem. 

Liverpool schlägt Aston Villa

Das Duell zwischen dem FC Liverpool und Aston Villa am 16. Spieltag der Premier League stand ganz im Zeichen der Rückkehr von Steven Gerrard. 17 Jahre war die Anfield Road als Profi seine Heimat, nun stand er als Trainer der Gäste an der Seitenlinie.



Nach einer umkämpften ersten Halbzeit mit wenig spielerischen Highlights, drückten die Reds aufs Gaspedal. Nach einer Fülle von Chancen holte Mohamed Salah einen Elfmeter raus. Der Ägypter trat selbst an und verwandelte souverän zum 1:0 (66.). Durch den Sieg hält das Team von Jürgen Klopp den Rückstand auf Spitzenreiter Manchester City, das 1:0 gegen Wolverhampton gewann, bei einem Zähler.

Zur Tabelle der Premier League

Chelsea siegt spät, Arsenal düpiert Southampton

Der FC Chelsea hat trotz Rückstand einen 2:1-Heimsieg gegen Leeds United eingefahren. Raphina erzielte nach 28 Minuten per Strafstoß das 1:0 aus Sicht der Gäste. Mason Mount glich noch vor der Pause aus (42.). Jorginho besorgte per Foulelfmeter nach knapp einer Stunde das 2:1 (58.). Der eingewechselte Joe Gelhardt erzielte für Leeds sieben Minuten vor Schluss plötzlich den Ausgleich. Für den 19-Jährigen war es das erste Premier-League-Tor. In der Nachspielzeit erhielten die Blues einen weiteren Elfmeter, erneut verwandelte Jorginho (90+4). Chelsea bleibt mit einem Punk weniger Liverpool somit auf den Fersen

Der FC Arsenal zeigte nach zwei Niederlagen in Serie gegen den FC Southampton eine gute Reaktion. Nach einem wackeligen Start war es Alexandre Lacazette, der die Gunners am Ende eines hervorragend ausgespielten Angriffs in Führung brachte (21.). Martin Ödegaard erhöhte nur sechs Minuten später per Kopf. In der zweiten Hälfte spielte Arsenal weiter auf, Gabriels Kopfball nach einer Ecke sorgte für das 3:0 (62.). Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang war übrigens nicht dabei, als die Gunners auf Platz fünf sprangen. Er fehlte aus disziplinarischen Gründen.

 

Der 16. Spieltag der Premier League

FC Brentford – FC Watford 1:2

Manchester City – Wolverhampton Wanderers 1:0

FC Liverpool – Aston Villa 1:0

FC Arsenal – FC Southampton 3:0

FC Chelsea – Leeds United 3:2

Norwich City – Manchester United (18.30 Uhr, Sky)

Leicester City – Newcastle United (Sonntag, 15 Uhr)

FC Burnley – West Ham United (So., 15 Uhr)

Crystal Palace – FC Everton (So., 17.30 Uhr)

Brighton & Hove Albion – Tottenham abgesagt

(Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

 

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Premier League: Manchester United jubelt in der 94. Minute – Drohne unterbricht Spiel in Brentford

Premier League: Manchester United jubelt in der 94. Minute – Drohne unterbricht Spiel in Brentford

22. Januar 2022

News | Am Samstagnachmittag fanden in der Premier League drei Duelle statt. Im Fokus stand die Partie zwischen Manchester United und West Ham im Kampf um die UEFA Champions League.  Rashford lässt Manchester beben, Kuriosum bei Brentford In der englischen Premier League standen am Samstag drei Spiele auf dem Programm. Manchester United traf dabei auf […]

Nach nur drei Monaten: Ranieri beim FC Watford vor der Entlassung!

Nach nur drei Monaten: Ranieri beim FC Watford vor der Entlassung!

22. Januar 2022

News | Der FC Watford wird seinem Ruf als Schleudersitz für Trainer offenbar in Kürze wieder gerecht. Claudio Ranieri steht bei den Hornets nach nur wenigen Monaten wieder vor dem Aus.  Ranieri bei Watford vor dem Aus Im Oktober 2021 übernahm Claudio Ranieri (70) das Amt als Cheftrainer beim FC Watford. Die Hornets hofften, dass […]

Spurs: Chancen bei Adama Traore steigen

Spurs: Chancen bei Adama Traore steigen

22. Januar 2022

News: Die Tottenham Hotspurs haben Adama Traore (25) als Wunschspieler für diese Transferperiode auserkoren. Die Chancen für eine Verpflichtung des Spaniers steigen offenbar. Adama Traore – Conte will Flexibilität Wie wir bereits gestern berichteten, lehnten die Wolves das erste Angebot der Spurs in Höhe von 18 Millionen Euro für Adama Traore ab. Laut dem „Guardian“ […]


'' + self.location.search