Liverpool: Erste Beweise für Spuckattacke gegen Man City

Die Spieler von Manchester City bejubeln den zwischenzeitlichen Ausgleich von Phil Foden im Spiel gegen den FC Liverpool
Premier League

News | Gegen den Täter, der beim Spiel von Liverpool und Manchester City einen Mitarbeiter der Gäste bespuckte, gibt es offenbar „stichhaltige Beweise“.

Liverpool: Videomaterial und Zeugenaussagen ausgewertet

Wie Sky Sports berichtet, hat der FC Liverpool erste Beweise gegen den Täter gesammelt, der beim 2:2-Unentschieden gegen Manchester City am Sonntag einen Mitarbeiter der Gäste bespuckt haben soll. Der Vorfall soll sich nach dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich durch Phil Foden ereignet haben.



Der Heimverein hat nun reagiert und erklärt es gebe „stichhaltige Beweise“, die an die Polizei weitergegeben werden könnten. Aktuell laufen die Ermittlungen des Vereins noch weiter, es sollen zusätzlich weitere Aussagen gesammelt werden. Manchester City hatte wegen des Vorfalls eine offizielle Beschwerde beim FC Liverpool eingelegt.

Eine Bestätigung, dass der Täter identifiziert wurde, liegt noch nicht vor. Die Vereine arbeiten aber zusammen, um mehr Videomaterial und weitere Zeugenaussagen zu sammeln. Das Videomaterial, welches Liverpool vorlag, wurde bereits analysiert. Zudem wurden einige Fans aus dem entsprechenden Bereich des Stadions befragt.

„Wir führen eine umfassende Untersuchung durch und arbeiten mit allen relevanten Parteien, einschließlich Manchester City, zusammen, um Beweise von Personen zu sammeln, die den Vorfall beobachtet haben, und um das gesamte verfügbare Videomaterial zu analysieren“, hieß es in einer Vereinsmitteilung am Montag.

Mehr News und Stories rund um die Premier League

„Die bisher gesammelten Beweise sind umfangreich und werden auf Wunsch der Polizei von Merseyside übergeben, da eine Anklage möglich ist. Dieser Fall wird auch dem offiziellen Sanktionsverfahren des Klubs unterworfen“, hieß es weiter.

So kann das absichtliche Bespucken einer Person dem Täter eine Strafanzeige wegen Körperverletzung einbringen. Außerdem hat der FC Liverpool als Verein die Möglichkeit, den Fan als Strafe mit einem lebenslangen Stadionverbot zu belegen.

 (Photo by Michael Regan/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Fix: Malang Sarr verlässt den FC Chelsea in Richtung Monaco

Fix: Malang Sarr verlässt den FC Chelsea in Richtung Monaco

10. August 2022

News | Der Wechsel von Defensivspieler Malang Sarr vom FC Chelsea zur AS Monaco in die französische Ligue 1 ist perfekt. Das gaben die Klubs am Mittwoch offiziell bekannt.  Sarr wechselt von Chelsea zu Monaco Der Wechsel von Defensivspieler Malang Sarr (23) von der AS Monaco zum FC Chelsea ist perfekt. Die Franzosen gaben am […]

Nottingham Forest gibt Angebot für Lyon-Mittelfeldspieler Aouar ab

Nottingham Forest gibt Angebot für Lyon-Mittelfeldspieler Aouar ab

10. August 2022

News | Nottingham Forest, Aufsteiger in die Premier League, hat in diesem Sommer schon einige Spieler verpflichten können. Doch der Kaufrausch ist noch nicht vorbei, nun steht Houssem Aouar auf der Liste des Klubs.  Nottingham Forest: Angebot für Houssem Aouar Dass Houssem Aouar (24) Olympique Lyon in diesem Sommer verlassen darf, gilt seit geraumer Zeit […]

Chelsea und Barcelona kurz vor Einigung über Transfer von Frenkie de Jong

Chelsea und Barcelona kurz vor Einigung über Transfer von Frenkie de Jong

10. August 2022

News | Die beiden Vereine FC Chelsea und FC Barcelona stehen kurz vor einer Einigung über einen Transfer von Mittelfeldspieler Frenkie de Jong. Nach einer Einigung würde nur noch die persönliche Entscheidung des Niederländers ausstehen. Chelsea wartet auf Entscheidung von De Jong Laut einem Bericht der Times, stehen Chelsea und Barcelona kurz vor einer Einigung […]


'' + self.location.search