Manchester City | Wegen Haaland: Gabriel Jesus soll gehen

Gabriel Jesus soll Manchester City verlassen.
News

News | Manchester City gilt derzeit als Favorit auf die Verpflichtung von Erling Haaland. Der Transfer wird viel Geld in Anspruch nehmen, weshalb andere Akteure den Verein verlassen müssen. Dazu zählt Gabriel Jesus.

Manchester City: Jesus könnte zu Arsenal weiterziehen

Im Sommer bemühte sich Manchester City höchst intensiv um Harry Kane (28), letztlich ohne Erfolg. Daher entschieden sich die Verantwortlichen letztlich dafür, ohne einen gelernten Mittelstürmer in die Saison zu gehen. Die bisherigen Ergebnisse gaben ihnen recht.

Dennoch soll der Verzicht auf einen Torjäger von Dienst nicht auf Dauer sein. Die Skyblues stehen bekanntermaßen beim europaweit gejagten Erling Haaland (21) von Borussia Dortmund in der Pole-Position. Dafür werden nicht nur aufgrund der Ausstiegsklausel vorgeschriebene rund 75 Millionen Euro an den BVB fließen, sondern auch Unsummen an Handgelder in die Taschen von Berater Mino Raiola (54) sowie Vater Alf-Inge Haaland (49).

 

Daher wird auch auf der Abgangsseite Bewegung herrschen. Schon fest steht nach Informationen von Transferinsider Fabrizio Romano der Verkauf von Gabriel Jesus (25), der in der laufenden Spielzeit bei seinen Einsätzen zumeist die Rolle der Sturmspitze einnahm. Seine Torausbeute fiel mit sieben Pflichtspieltoren eher dünn aus.

Mehr Informationen zur Premier League

Darüber hinaus endet der Vertrag des Brasilianers am 30.06.2023, weshalb sich ohnehin die Frage stellt: Verlängern oder verkaufen? Bei Manchester City tendieren die Verantwortlichen eindeutig zu Letzterem. Interesse gebe es vom FC Arsenal, wobei Romano auf gleich mehrere Quellen verwies. Direkte Gespräche zwischen den Klubs habe es allerdings noch nicht gegeben.

(Photo by GLYN KIRK/AFP via Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Vorbereitung auf die Rückkehr des Ligaalltags

90PLUS-Ticker: Vorbereitung auf die Rückkehr des Ligaalltags

29. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Donnerstag, den 29. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 29. September Schon seit vorgestern ist die Nations League vorüber. Die Teams bereiten sich auf den Ligaalltag vor und schon am […]

Haaland und Lewandowski: So liefen die ersten Wochen im neuen Klub

Haaland und Lewandowski: So liefen die ersten Wochen im neuen Klub

28. September 2022

Zwei absolute Topspieler und Schlüsselfiguren ihrer Klubs verließen im Sommer die Bundesliga: Erling Haaland und Robert Lewandowski. Ersterer zu Manchester City, letzterer zum FC Barcelona. Beide haben schon Duftmarken beim Arbeitgeber hinterlassen und ihre Qualitäten unter Beweis stellen können.  Haaland: Tore satt nach Anfangsproblemen Das erste Pflichtspiel der Saison war für Erling Haaland (22) gleich […]

Tottenham erwägt offenbar Oblak als Lloris-Nachfolger

Tottenham erwägt offenbar Oblak als Lloris-Nachfolger

28. September 2022

News | Seit zehn Jahren hütet Hugo Lloris das Tor von Tottenham Hotspur. Nach Ablauf seines Vertrages ist im Sommer 2024 aber wohl Schluss für den Franzosen. Die Spurs diskutieren bereits über einen geeigneten Nachfolger.  Tottenham führt angeblich Gespräche mit Oblak Jan Oblak (29) wird bei Tottenham offenbar als Nachfolger von Hugo Lloris (35) gehandelt. Das berichtet der […]


'' + self.location.search