Spielfreudiges Manchester United bezwingt Brentford deutlich

Manchester United gewann souverän gegen den FC Brentford.
News

News | Das zuletzt dreimal sieglose Manchester United fand am Montagabend gegen den FC Brentford wieder in die Spur und gewann glatt mit 3:0.

Manchester United gelingt die frühe Führung

Die Gäste stehen nach zehn Punkten aus den vergangenen vier Partien im Vergleich mit hochkarätigen Gegnern wie Chelsea, West Ham oder Tottenham kurz vor dem Klassenerhalt. Dementsprechend mutig traten sie vom Start weg im Old Trafford auf, boten aber auch Freiräume an. Nach feinem Zuspiel von Scott McTominay tauchte Cristiano Ronaldo frei vor David Raya auf, rutschte allerdings aus (3.).

Sechs Minuten später war erneut McTominay der Auslöser, Anthony Elanga kratzte seinen langen Ball von der Grundlinie, legte ihn auf Bruno Fernandes, der per Volleyabnahme aus sieben Metern vollendete – 1:0. Der BFC zeigte sich vom Gegentreffer unbeeindruckt und suchte wieder den Weg nach vorne. In Minute 21 köpfte Ivan Toney infolge einer Flanke von Christian Eriksen knapp über das Tor.

 

Auf der Gegenseite kombinierten die Red Devils sehenswert, im Strafraum ging der Tempo aufnehmende Ronaldo nach Kontakt mit Mads Rasmussen zu Boden, Schiedsrichter Chris Kavanagh winkte sofort ab und lag damit richtig (26.). Der Portugiese war auch an der nächsten Gelegenheit beteiligt, indem er den erstmals im Saisonverlauf für in die Startelf berufenen Juan Mata per Hackentrick einsetzte, der Abschluss flog jedoch einen halben Meter am rechten Pfosten vorbei (32.).

Brentford blieb aber weiterhin gefährlich. Bryan Mbeumo schlenzte den Ball in der 36. Minute ans Außennetz. Die besseren Möglichkeiten kreierte aber das am heutigen Montagabend sehr spielfreudige Manchester United, was in der 44. Minute zum Treffer durch Ronaldo führte, den der VAR aufgrund einer hauchdünnen Abseitstellung zurücknahm, sodass es mit 1:0 in die Pause ging.

Manchester United traf am Montagabend auf den FC Brentford.

(Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

Manchester United legt nach

Der zweite Abschnitt begann ebenfalls temporeich. Erstmals gefährlich wurde es in Minute 53, als der im Sommer gehende Nemanja Matic für Fernandes durchsteckte, der aus halbrechter Position das lange Eck verfehlte. Nahezu im direkten Gegenzug griff der Serbe zum taktischen Foul. Den darauffolgenden Freistoß zog Eriksen direkt aufs Tor, David de Gea wehrte mit beiden Händen ab.

Der Schlussmann stellte erstmals sein Können unter Beweis, während vorne Ronaldo unter Strom stand. Nach einer Stunde schickte Diogo Dalot ihn auf die Reise, der Torjäger schob Rico Henry zur Seite, lief in den Sechszehner hinein und wurde dann vom Verteidiger zu Fall gebracht. Diesmal entschied Kavanagh ohne zu Zögern auf Strafstoß. Ronaldo trat selbst an und verlud Raya – 2:0.

Die Tabelle der Premier League 

Acht Zeigerumdrehungen später forderte auch Brentford einen Elfmeter – und das durchaus zurecht. Alex Telles blockte einen Kopfball von Rasmussen mit den Händen. Sowohl Kavanagh als auch der VAR sahen sich allerdings nicht zum Eingriff gezwungen. Spannung kam nicht mehr auf, denn in der 72. Minute landete eine Ecke von Fernandes bei Raphael Varane, der zum 3:0 vollendete.

Trainer Ralf Rangnick nutzte die Vorentscheidung, nahm Mata vom Feld, der in seinem letzten Heimspiel nach acht Jahren bei den Red Devils mit Standing Ovation verabschiedet wurde. Ansonsten tat sich nicht mehr viel. Manchester United fuhr einen ungefährdeten Erfolg ein und festigte Rang sechs, während der BFC auf dem 14. Platz verweilt.

(Photo by Naomi Baker/Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Trotz Rolle als Einwechselspieler: Ronaldo laut Ten Hag nicht „unglücklich“

Trotz Rolle als Einwechselspieler: Ronaldo laut Ten Hag nicht „unglücklich“

5. Oktober 2022

News: Cristiano Ronaldo erlebt die vielleicht schwierigste Zeit seiner Karriere. Bei Manchester United bleibt ihm nur die Rolle als Einwechselspieler, im Derby gegen Manchester City verweilte er gar 90 Minuten auf der Ersatzbank. Ronaldo und Casemiro – Aussortiert von Ten Hag? Vor dem Europa-League-Spiel am kommenden Donnerstag beantwortete Erik ten Hag auf der Pressekonferenz die […]

Wolverhampton, Leicester und Co. – der Abstiegscheck der Premier League

Wolverhampton, Leicester und Co. – der Abstiegscheck der Premier League

5. Oktober 2022

Premier League ǀ Wolverhampton Wanderers und Leicester City? Das ist der Stand im Abstiegskampf der Premier League. Teil zwei.  Im ersten Teil haben wir euch die Teams vorgestellt, die vor der Saison von den meisten Experten im Abstiegskampf gesehen worden waren. Inzwischen haben die Teams ein Fünftel der Saison absolviert, es lassen sich erste Tendenzen […]

Polizei untersucht Droh-E-Mail eines Agenten an Ex-Chelsea-Direktorin Granovskaia

Polizei untersucht Droh-E-Mail eines Agenten an Ex-Chelsea-Direktorin Granovskaia

5. Oktober 2022

News | Ein einflussreicher Spieleragent hat einem Bericht der Times zufolge die ehemalige Chelsea-Direktorin Marina Granovskaia in einer E-Mail bedroht. Unter anderem heißt es in der E-Mail: „Ich habe es satt, nett zu Ihnen zu sein.“ Verhaftung und anschließende Freilassung auf Kaution Es ist eine Geschichte, die sich liest wie der Anfang eines Kriminalromans: Die […]


'' + self.location.search