Brillantes Manchester City feiert Torfestival gegen Leeds United

Manchester City fegte Leeds United vom Platz.
News

News | Manchester City bestätigte am Dienstagabend die Tabellenführung. Im Heimspiel gegen Leeds United sprang ein höchst eindrucksvoller 7:0-Erfolg heraus.

Manchester City überrollt Leeds

Die eng miteinander verbundenen Trainer Pep Guardiola und Marcelo Bielsa schickten ihre Mannschaften jeweils im 4-3-3-System aufs Spielfeld. Die Initiative ergriffen direkt die Hausherren. Jack Grealish gab nach starkem Antritt den ersten Warnschuss ab, den Illan Meslier sicher parierte (3.). Rund vier Zeigerumdrehungen später leistete sich Diego Llorente einen üblen Fehlpass im Spielaufbau, Rodri schaltete sofort um, kombinierte mit Phil Foden und Kevin de Bruyne, sodass Bernardo Silva frei vor Meslier auftauchte und recht kläglich verzog.

Doch in der neunten Minute war’s dann soweit. Erst klärte Meslier noch vor Rodri, doch der Abpraller landete bei Foden, der sofort abzog, der Klärungsversuch von Stuart Dallas, misslang, da er am Ball vorbeitrat – 1:0. In der Folge hielten die Skyblues den Druck aufrecht und schnürten das am Samstag noch unglücklich bei Chelsea unterlegende Leeds förmlich in der eigenen Hälfte ein.

 

Die Konsequenz erfolgte prompt. Grealish verwertete eine Flanke von Riyad Mahrez vollkommen ungestört per Kopf zum 2:0 (13.). Danach ging es weiter nur in eine Richtung. Manchester City war in jeder Situation mindestens einen Schritt schneller und ließ dazu den Ball mit einer unheimlichen Sicherheit durch die eigenen Reihen laufen.

Neben Spielanteilen von teils über 90 Prozent ergaben sich zunächst nur Halbchancen, ehe de Bruyne aus der Ferne den aufmerksamen Meslier prüfte (28.). Auf der Gegenseite rückte Oleksandr Zinchenko in den Blickpunkt, da er kurz vor der Strafraumgrenze mit der Hand vor dem heranrauschenden Raphinha klärte. Schiedsrichter Paul Tierney entschied auch nach Rücksprache mit dem VAR auf Weiterspielen – durchaus glücklich aus Sicht von Manchester City.

In Minute 32 steckte Rodri mit dem Außenrist auf de Bruyne durch, der überlegt an Meslier vorbei zum 3:0 einnetzte. Trotz des klaren Vorsprungs trat der Spitzenreiter weiter aufs Gaspedal. Ein Flachschuss von Foden rauschte nur haarscharf am Kasten vorbei (41.). Insgesamt konnten die Gäste fast noch froh sein über die Höhe des Rückstandes zur Halbzeitpause.

Manchester City ließ Leeds United keine Chance.

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Manchester City legt nach und lässt nicht locker

Zu Beginn des zweiten Abschnitts kam Ilkay Gündogan für Bernardo Silva und fügte sich gleich gut ein. Sein Zuspiel verwertete Mahrez, indem er trocken aus 14 Metern ins lange Eck vollendete – 4:0 (49.). Der Torschütze hätte sich etwa 240 Sekunden darauf beinahe beim deutschen Nationalspieler revanchiert. Seinen butterweichen Heber hinter die Abwehr nahm Gündogan aus der Luft und verfehlte nur knapp.

Mehr Informationen zur Premier League

Nahezu im direkten Gegenzug wäre Leeds fast zum Ehrentreffer gekommen. Dallas – beim 1:0 noch Unglücksrabe – schlenzte das Spielgerät vom Sechszehner an den linken Außenpfosten. Wenig später fälschte Aymeric Laporte einen Schuss von Jack Harrison in höchster Not zur Ecke ab (58.). Doch auch Manchester City blieb offensiv präsent. Foden stand nach 62 Minuten mit der Fußspitze im Abseits, sonst hätte er infolge der Vorlage von Mahrez nachgelegt.

Das 5:0 gelang schließlich de Bruyne. Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff schlug sein fulminanter Distanzschuss unter der Latte ein. Die Skyblues hatten aber noch nicht genug. Mahrez scheiterte aus spitzem Winkel am gut reagierenden Meslier, dem mit Abstand besten Akteur der Peacocks (70.). Doch in der 73. Minute war das halbe Dutzend voll. Dabei parierte Meslier erst gegen Laporte und dann gegen John Stones, der Engländer bekamen aber noch einen zweiten Versuch, da United das Verteidigen eingestellt zu haben schien, und beförderte das Spielgerät in die Maschen.

Die nächste Standardsituation brachte erneut Gefahr. Diesmal erreichte ein Eckball von Foden den eingewechselten Nathan Ake, der den Ball kontrolliert im linken Eck unterbrachte – 7:0 (78.). Dies stellte schließlich den Schlusspunkt einer enorm einseitigen Begegnung dar.

Manchester City grüßt bestens gelaunt von der Spitze und tritt am Sonntag (15.15 Uhr) bei Newcastle United, das sich am Donnerstag noch mit Liverpool misst. Leeds United erlebte den wohl schlimmsten Abend seit dem Wiederaufstieg. Weiter geht es mit einem Heimspiel gegen den FC Arsenal (Samstag, 17.30 Uhr).

 

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Chelsea: Auch Everton an Armando Broja interessiert

FC Chelsea: Auch Everton an Armando Broja interessiert

4. Juli 2022

News | In der Saison 2021/22 war Armando Broja, Stürmer vom FC Chelsea, an den FC Southampton verliehen. Dort präsentierte er sich gut. Nun könnte ein erneuter Wechsel folgen.  Armando Broja: Everton meldet Interesse an Beim FC Chelsea steht Armando Broja (20) noch bis zum Sommer 2026 unter Vertrag. Der albanische Nationalspieler war in der […]

90PLUS-Transferticker: Chelsea denkt an Ronaldo, Rodrygo soll bei Real verlängern

90PLUS-Transferticker: Chelsea denkt an Ronaldo, Rodrygo soll bei Real verlängern

4. Juli 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Nach erfolgreicher Testphase: Klubs in England dürfen Stehplätze wieder einführen!

Nach erfolgreicher Testphase: Klubs in England dürfen Stehplätze wieder einführen!

4. Juli 2022

News | Lange gehörten Stehplätze in England nicht mehr zum typischen Bild in den Stadien. Nach einem Vorstoß gab es eine Testphase zum so genannten „Safe Standing“, die sehr erfolgreich verlief.  Stehplätze in England wieder erlaubt Einige Klubs in England hatten schon in der letzten Saison das Privileg, Stehplätze im Stadion einzuführen. Die Testphase des […]


'' + self.location.search