Nach Leihe zu West Ham: Jesse Lingard will zu alter Stärke finden

News

News | Kurz vor Schließung des Wintertransferfensters schloss sich Jesse Lingard bis zum Saisonende West Ham United an. Bei Manchester United spielte er zuvor keine Rolle mehr. Über sein Ende bei den Red Devils sprach er genauso wie über die gesetzten Ziele im Rahmen des halbjährigen Leihgeschäfts.

Lingard über United-Abgang: „Ich bekam keine Chance mehr“

Jesse Lingard (28) erlebte keine zufriedene Spielzeit 2019/20. Erst am letzten Spieltag (2:0 in Leicester) erzielte er seinen einzigen Saisontreffer im Dress von Manchester United. Ohnehin kam er nach Wiederaufnahme der Premier League kaum noch zum Zug. „Nach dem Lockdown hatte ich überhaupt keine Chance mehr“, berichtete der Flügelspieler im Gespräch mit BT Sport (via Goal). Besserung trat in der laufenden Spielzeit keineswegs ein. Trainer Ole Gunnar Solskjaer (47) verzichtete vollends auf den Flügelspieler.

Der ehemalige englische Nationalspieler beschäftigte sich bereits während des Spielstopps mit seiner Zukunft: „ Ich blickte auf meine besten Momente zurück, unter Jose Mourinho (58), als ich zahlreiche Tore schoss und zur Weltmeisterschaft fuhr. Als Solskjaer kam, startete ich gut.  Ich wollte wieder dieses Level erreichen und nicht einfach so aufgeben.“ Er sei als einer der fittesten Akteure im Kader in die Saisonvorbereitung gegangen, habe Extra-Einheiten absolviert, auch wenn er die ganze Zeit nicht zum Einsatz kam.

Daher zog Lingard im Winter die Konsequenz und kam für ein halbes Jahr bei West Ham United unter. „Es geht darum, dass ich wieder mit einem Lächeln im Gesicht spiele, Fußball genieße und wieder zum altem Jesse werde.“ Das Debüt in Reihen der Hauptstädter verlief herausragend. Per Doppelpack sicherte er den 3:1-Erfolg bei Aston Villa. Daran möchte er in Zukunft anknüpfen. Angesprochen auf ein Comeback in der Nationalmannschaft, sagte er: „Sie ist noch Teil meiner Gedanken. Bevor ich zu West Ham kam, habe ich meine Ziele niedergeschrieben. Wenn ich sie erreiche, werden wir sehen, welche Türen sich für mich öffnen.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Clive Rose/Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Alle Kommentare


  • WHUCasuals 4Life sagt:

    Wenn er Schneid hat und er mit den Hammers EL spielt dabei das Team WEITERENTWICKELT wird ,Leute wie Rice bleiben und bla bla kann ihm nichts besseres passieren, holt er mit West Ham irgendwas wird jeder Spieler dieser Truppe auf ewig Legendenstatus haben,die Liebe der Fans wird er bekommen ,Alles persönliche Erfolge die er bei den grossen nicht annähernd erfahren wird. Wenn WHU nach 20 Jahren leiden wieder EL spielt und Event. ein BL Club in der Gruppe hat wird Europa die Steigerung zu Eintr.Frankfurt sehen,20000 Hammers Away…Fussball pur ein Arschtritt für den modernen Eventjunkie mit Lachs in der Hand,traurig…hoffe meine Hammers bringen ein Stück Fussball Orig. zurück…COYI IFBB OLAS


Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bestätigt: Ralf Rangnick wird neuer Trainer von Manchester United!

Bestätigt: Ralf Rangnick wird neuer Trainer von Manchester United!

29. November 2021

News | Es war das 1:4 beim FC Watford, das zum Ende der Zusammenarbeit von Ole Gunnar Solskjaer und Manchester United führte. Michael Carrick betreute die Mannschaft im Anschluss, bis zum Saisonende hält nun Ralf Rangnick das Zepter in der Hand. 

Manchester United | Rangnick-Start genauso wie Pogba-Zukunft unklar

Manchester United | Rangnick-Start genauso wie Pogba-Zukunft unklar

29. November 2021

News | Ralf Rangnick wird Manchester United bis Saisonende trainieren. Doch sein Amtsantritt zögert sich noch hinaus. Ebenfalls unrund laufen die Verhandlungen mit Paul Pogba. Manchester United: Pogba zeigt sich von Rangnick-Verpflichtung angetan Ralf Rangnick (63) soll bis zum Ende der laufenden Spielzeit die Geschicke von Manchester United lenken. Am gestrigen Sonntag gab es unter Interimscoach […]

Barcelona | Man City ruft nicht bezahlbare Summe für Torres auf

Barcelona | Man City ruft nicht bezahlbare Summe für Torres auf

29. November 2021

News | Ferran Torres will Manchester City in Richtung FC Barcelona verlassen. Ein baldiger Wechsel rückt angesichts der Ablöseforderungen in weite Ferne. Barcelona: Manchester City verlangt für Torres 80 Millionen Euro Der FC Barcelona soll sich mit Ferran Torres (21) bereits über einen Wechsel einig sein. In der vergangenen Woche reisten Sportdirektor Mateu Alemany (58) […]


'' + self.location.search