Nach Schädelbruch: Genesung von Raúl Jiménez ein „Wunder“

Raúl Jiménez (Wolves) zeigt mit dem Finger nach oben
Premier League

News | Raúl Jiménez stand im Spiel gegen Leicester City das erste Mal nach seinem Schädelbruch wieder in einem Pflichtspiel auf dem Platz. Der Weg dorthin war steinig. 

Raúl Jiménez über Genesung: „War immer zuversichtlich“

Der 30. November 2020 ist wohl ein Tag, an den sich Raúl Jiménez (30) nicht gerne erinnert. Im Spiel seiner Wolverhampton Wanderers gegen den FC Arsenal (2:1) erlitt er einen Schädelbruch. Nach knapp neun Monaten stand er nun in der Premier League gegen Leicester City erstmals wieder in einem Pflichtspiel auf dem Platz. Etwas, das zwischenzeitlich unmöglich schien. „Sie sagten mir, es sei wie ein Wunder, dass ich überlebt habe“, offenbarte der Mexikaner jetzt im Interview mit dem Telegraph.



„Ich habe nie daran gedacht, meine Karriere zu beenden oder mit dem Spielen aufzuhören“, erklärte Jiménez. „Es bestand zwar die Möglichkeit, aber ich war immer zuversichtlich, dass ich zurückkehren würde“, fügte er hinzu. Der 30-Jährige erklärte zudem, dass er sich an den Vorfall selbst nicht erinnern kann. „Als wären die Lichter ausgegangen“, beschreibt er heute das Gefühl von damals. Ähnlich wie der ehemalige Torhüter Petr Cech () hat auch der Angreifer einen speziellen Kopfschutz angefertigt bekommen.

Mehr News zur Premier League

Denn trotz eines vermeintlich guten Gefühls besteht immer ein Restrisiko. „Du fühlst dich gut und bist bereit, und im letzten Moment sagen uns die MRT- oder Scan-Untersuchungen, dass der Schädel noch nicht wieder ganz gesund ist“, erklärte Jiménez, der sein Comeback lange Zeit aufschieben musste. „Es fühlt sich wirklich gut an, zurück zu sein, und ich habe das Gefühl, wieder ein Spieler zu sein“, sagte er. „Ich fühle mich selbstbewusst. Wenn es nach mir ginge, würde ich ihn (den Kopfschutz, Anm.d.Red.) nicht benutzen“, ergänzte der eigentlich kopfballstarke Stürmer, der seit Anfang Juli wieder voll mit der Mannschaft trainiert.

Photo: Bradley Collyer / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Furiose zweite Halbzeit: Chelsea gewinnt souverän gegen Tottenham

Furiose zweite Halbzeit: Chelsea gewinnt souverän gegen Tottenham

19. September 2021

News | Topspiel und London-Derby in der Premier League: Am späten Sonntagnachmittag empfing Tottenham Hotspur den FC Chelsea. Nach einer starken zweiten Halbzeit gewannen die Blues souverän mit 3:0 (0:0). Viel Tempo und Intensität, wenig Chancen in Halbzeit eins Die Partie begann temporeich, Tottenham überraschte mit einem aggressiven Angriffspressing. Die Gäste hatten jedoch die erste Torchance. In […]

Lingard und Late Drama! ManUnited gewinnt spät bei West Ham

Lingard und Late Drama! ManUnited gewinnt spät bei West Ham

19. September 2021

News | Am Samstagnachmittag stand in der Premier League ein interessantes Spiel auf dem Programm: West Ham empfing ManUnited. Die Gäste gewannen durch ein spätes Tor knapp mit 2:1 (1:1). Unterhaltsame erste Halbzeit: Chancen und Tore auf beiden Seiten ManUnited hatte den besseren Start und war in der Anfangsphase die gefährlichere Mannschaft. Die erste nennenswerte Chance […]

Fan-Ausschreitungen bei Burnley vs. Arsenal: FA ermittelt

Fan-Ausschreitungen bei Burnley vs. Arsenal: FA ermittelt

19. September 2021

News | Bei der Premier-League-Partie zwischen dem FC Burnley und dem FC Arsenal ist es am Samstag zu Ausschreitungen zwischen den Fans gekommen. Die englische Football Association (FA) ermittelt. Burnley gegen Arsenal: Fans werfen mit Gegenständen Nach der Partie zwischen dem FC Burnley und dem FC Arsenal ist es am Samstag im Turf Moor zu […]


'' + self.location.search