Newcastle? Benitez bekennt sich zu Everton!

News

News | Everton-Coach Rafa Benitez hat Spekulationen über eine Rückkehr zu Newcastle nun entschieden dementiert. 

Newcastle: Benitez verspricht Everton-Boss Verbleib

Von 2016 bis 2019 stand Rafa Benitez (61) bei Newcastle United an der Seitenlinie. Mit dem Magpies schaffte den Spanier den Sprung zurück in die Premier League. Benitez standen damals kaum finanzielle Mittel zur Verfügung, umso höher wurden seine Leistungen während dieser Phase eingeschätzt. Der 61-Jährige äußerte häufig sein Missfallen über die damalige Vereinsführung um Mike Ashley (57), welche den Geldbeutel bevorzugt geschlossen hielt. So wurde es Jahr für Jahr zu einer wahren Herausforderung, die Mannschaft zusammenzuhalten oder überhaupt zu verstärken. Auch das marode Trainingsgelände war mehrmals Inhalt der Kritik. Irgendwann resignierte der beliebte Übungsleiter und verließ Newcastle.

Benitez

(Photo by Marc Atkins/Getty Images)

Was sich Benitez über einen langen Zeitraum gewünscht hatte, könnte nun Realität werden. Denn nach Übernahme des Klubs durch ein saudi-arabisches Konsortium stünden die finanziellen Möglichkeiten offen, um die vielen Baustellen zu beheben. Doch der Coach steht mittlerweile beim Ligakonkurrenten Everton unter Vertrag. Und genau dort wird der Champions-League-Sieger von 2005 weiterhin an der Seitenlinie stehen, wie Benitez laut dem „Guardian“ selbst nun bekannte. Dieses Versprechen habe der Trainer gegenüber Everton-Besitzer Farhad Moshiri (66) höchstpersönlich abgegeben.

Weitere News rund um die Premier League

Der 61-Jährige wünscht seinem Ex-Verein und dessen Anhängern in der neuen Ausrichtung „nur das Beste“, weil die Beziehungen dorthin nach wie vor intakt wären. Ansonsten wolle er „so hart wie nur möglich“ für Everton arbeiten und sei mit dieser Herausforderung „sehr glücklich.“ Manchmal haben gewisse Gelegenheiten im Leben wohl einfach nicht das richtige Timing…

(Photo by George Wood/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Manchester United: Eigentümer streichen Dividende – keine Neuigkeiten bei Klubverkauf

Manchester United: Eigentümer streichen Dividende – keine Neuigkeiten bei Klubverkauf

9. Dezember 2022

News | Die Eigentümer von Manchester United, die Glazers, standen in den letzten Jahren nicht selten in der Kritik. Zuletzt sorgte die Familie für Aufsehen, weil signalisiert wurde, dass der Klub möglicherweise verkauft werden könnte.  Manchester United: Keine Neuigkeiten hinsichtlich des Klubverkaufs Wird Manchester United bald zu einem neuen Eigentümer gehören? Diese Frage ist noch […]

Arsenal: Längere Pause für Gabriel Jesus

Arsenal: Längere Pause für Gabriel Jesus

9. Dezember 2022

News: Der FC Arsenal muss längere Zeit auf Gabriel Jesus verzichten. Der Brasilianer verletzte sich im Rahmen der Weltmeisterschaft. Gabriel Jesus – Arteta mahnt Für den Vereinsfußball ist die Weltmeisterschaft eine ganz schöne Hypothek, die die Vereine nun tragen müssen. Die prominentesten Beispiele: Der FC Bayern muss womöglich bis zum Saisonende auf Lucas Hernandez verzichten, […]

PSG denkt über Rashford nach

PSG denkt über Rashford nach

9. Dezember 2022

News: PSG sucht nach weiteren Verstärkungen für die Offensive. Mit Marcus Rashford ist ein Profi von Manchester United in den Fokus gerückt. Rashford – Vertrag bis 2023 Mit drei Toren besitzt der Offensivspieler maßgeblichen Einfluss am Viertelfinal-Einzug der Engländer. Nach seiner Schwächephase in der letzten Spielzeit scheint der 25-Jährige unter Erik ten Hag endlich wieder […]


'' + self.location.search