Premier League und EFL leiten Überprüfung wegen zahlreichen Fan-Fehlverhalten ein

Die Premier League und EFL wollen gegen Fan-Fehlverhalten vorgehen.
News

News | In den letzten Wochen nahmen die unschönen Vorfälle rund um Fußballfans in England zu. Dagegen wollen die Premier League und EFL nun vorgehen.

Premier League und EFL sehen Gefahr, dass Fußball „in die Zeiten der 70er und 80er“ zurückkehrt

Am Sonntag sorgte Nottingham Forest für eine große FA-Cup-Überraschung, indem es Titelträger mit 4:1 vom Platz fegte. Im Vordergrund stand die Partie jedoch auch aufgrund eines Gäste-Anhängers, der aufs Feld stürmte und jubelnde Nottingham-Akteure attackieren wollte.

Kurz darauf veröffentlichten die Premier League und EFL laut dem Telegraph ein Schreiben an ihre Vereine. Dort warnten die Organisationen, dass der Fußball Gefahr laufe „in die Zeiten der 1970er und 1980er Jahre zurückzukehren“. Deshalb sollen die Klubs „alle kurz- und mittelfristigen Maßnahmen zu identifizieren, die notwendig sein könnten.“

 

Weiter hieß es: „Die Premier League und die EFL haben gemeinsam beschlossen, zur Saisonmitte eine Überprüfung des Zuschauerverhaltens vorzunehmen, um festzustellen, ob es gemeinsame Muster oder Probleme zwischen den Fußballvereinen gibt und wie man am besten auf festgestellte Probleme reagieren kann.“

Mehr Informationen zur Premier League 

Ziel der Überprüfung sei es, „gemeinsame Verhaltenstendenzen zu erkennen, ihre Vorgehensweise bei Veränderungen besser zu verstehen und eventuell notwendige kurz- und mittelfristige Maßnahmen zu ermitteln“.

Nicht nur in Nottingham, wo der Täter inzwischen ermittelt und mit einem Stadionverbot belegt wurde, gab es am Wochenende Szenen, die im Stadion nichts verloren haben. Fünf Fans der Bolton Wanderers wurden nach dem späten Ausgleichstreffer ihrer Mannschaft wegen Trunkenheit und Ruhestörung, Beeinträchtigung des Spielfelds sowie Angriffs auf einen Polizeibeamten festgenommen. Ähnlich erging es zwei Unterstützern von Rotherham United, da sie einen Spieler von Accrington Stanley nach einem umstrittenen Elfmeter angriffen.

(Photo by JUSTIN TALLIS/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Everton | Finanzielle Verstöße? Burnley und Leeds fordern Offenlegung aller Dokumente

Everton | Finanzielle Verstöße? Burnley und Leeds fordern Offenlegung aller Dokumente

21. Mai 2022

News | Nach Evertons furiosem 3:2-Sieg über Crystal Palace und dem damit feststehenden Klassenerhalt ist klar: Entweder der FC Burnley oder Leeds United wird am Sonntag absteigen. Wie nun bekannt wurde, gehen beide Klubs gegen Everton vor. Grund sollen finanzielle Verstöße gegen die Richtlinien der Premier League sein. Hat Everton mehr Verluste abgeschrieben als erlaubt? […]

Premier League: Kevin de Bruyne ist Spieler der Saison

Premier League: Kevin de Bruyne ist Spieler der Saison

21. Mai 2022

News | Bevor am morgigen Sonntag der letzte Spieltag der Premier League ansteht, wurde heute der Spieler der Saison bestimmt. Kevin de Bruyne von Manchester City hat sich dabei durchgesetzt.  Kevin de Bruyne Spieler der Saison in der Premier League Am heutigen Samstag gab die Premier League bekannt, dass Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne (30) von […]

Die FA sucht nach Maßnahmen gegen Platzstürme

Die FA sucht nach Maßnahmen gegen Platzstürme

21. Mai 2022

News: Nicht nur im deutschen Fußball, sondern auch im englischsprachigen Bereich gab es in letzter Zeit mehrere Platzstürme zu bestaunen. FA über Platzstürme – „Es ist eine Straftat“ Ob in Gelsenkirchen, Köln oder Stuttgart. In letzter Zeit gab es in regelmäßiger Häufigkeit Platzstürme im deutschen Profibereich. Doch während es hier vergleichsweise gesittet zu geht, kam […]


'' + self.location.search