Burnley und VAR frustrieren Arsenal: Xhaka-Aussetzer führt zu Remis

Premier League

News | Der FC Arsenal hat am 27. Spieltag einen sicher geglaubten Sieg beim FC Burnley aus der Hand gegeben. Granit Xhaka verteilte ein Gastgeschenk, sodass sich die Gunners mit einem 1:1 (1:1) begnügen mussten. 

Aubameyang bringt Arsenal in Führung, Xhaka lädt Burnley ein

Der FC Arsenal wurde seiner Favoritenrolle in Burnley von Anfang an gerecht und ging prompt in Führung. Die Gunners kombinierten sich sehenswert vom eigenen Tor bis vor den gegnerischen Strafraum, wo Willian Pierre-Emerick Aubameyang auf dem linken Flügel bediente. Der Gabuner zog in die Box, machte zwei, drei Übersteiger und versenkte flach im kurzen Eck (6.).

Die Gäste aus London blieben in der Folge die spielbestimmende Mannschaft. Nach Doppelpass mit Aubameyang hatte Bukayo Saka das 2:0 auf dem Fuß. Der Schuss des Engländers ging jedoch aus spitzem Winkel knapp am Tor vorbei (22.). Arsenal nahm etwas den Zug aus der Partie, sodass weitere Großchancen zunächst ausblieben. Dabei hatte die Mannschaft von Mikel Arteta eigentlich alles unter Kontrolle, Burnley wurde nicht ein Mal gefährlich.

Es benötigte einen Blackout der Gunners, um die Partie wieder interessant zu machen. Granit Xhaka wurde tief im eigenen Strafraum von Bernd Leno angespielt, wollte den Ball auf den Flügel spielen, schoss aber den pressenden Chris Wood an. Der Ball prallte vom Oberkörper des Angreifers zum völlig überraschenden wie vermeidbaren 1:1 in die Maschen (39.).

Photo: Clive Brunskil, Imago

Burnley und VAR frustrieren Arsenal

Das 1:1 setzte bei Burnley neue Kräfte frei. Arsenal bestimmte zwar weiterhin die Partie, doch die Hausherren wurden giftiger, präsenter und machten den Londonern immer wieder das Leben schwer. Darüber hinaus führte die intensivere Herangehensweise der Clarets dazu, dass die Gunners sich kaum noch nennenswerte Strafraumaktionen herausspielten. Einzig Martin Ödegaard und Saka kamen in der ersten viertel Stunde des zweiten Durchgangs zu Halbchancen.

Im Anschluss stellten die Gäste plötzlich komplett das Fußballspielen ein. Kaum ein Angriff wurde zu Ende gespielt, Burnley verteidigte zudem sehr proaktiv und aggressiv. Es hätte dennoch eine Chance zur Führung des FC Arsenal geben müssen. Der eingewechselte Nicolas Pépé setzte sich im Strafraum durch und hob den Ball an. Burnley-Verteidiger Erik Pieters streckte den Arm aus und blockte eindeutig die Kugel. Der Video-Assistent-Referee blieb stumm, der Schiedsrichter wurde nicht einmal gebeten, sich die Szene zu betrachten.

In der Schlussphase versuchte es Arsenal nochmal. Nach einer flachen Hereingabe von links verpasste Pépé freistehend aus knapp zehn Metern den Ball (82.). Die Gunners erhöhten die Schlagzahl. Nach Flanke von Saka zog Pépé direkt ab, abermals Pieters lenkte den Ball mit der Schulter an die Latte. Nachdem der Schiedsrichter erst auf Elfmeter entschied, wurde er vom VAR korrekterweise überstimmt. In einer wilden Nachspielzeit wurde ein Schuss von Aubameyang in letzer Sekunde abgeblockt, Dani Ceballos traf kurz darauf nur den Pfosten.

Es blieb bei einem unglücklichen 1:1 aus Sicht der Gäste. Arsenal gab den Sieg aus der Hand und verpasste somit eine weitere Gelegenheit, den Abstand auf die europäischen Plätze zu erhöhen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo: Imago

 

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Liverpool will Sven Mislintat als Sportdirektor

Liverpool will Sven Mislintat als Sportdirektor

30. November 2022

News | Liverpool hat auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor mit Sven Mislintat wohl einen Wunschkandidaten gefunden. Dessen Abgang von Stuttgart war erst am Mittwoch bestätigt worden. Liverpool braucht neuen Sportdirektor Auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor hat Liverpool offenbar einen neuen Favoriten. Sven Mislintat (50), der bis vor kurzem noch für den […]

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

29. November 2022

News | Der deutsche Fußball-Branchenprimus FC Bayern München befindet sich nach dem Verlust Robert Lewandowskis im Sommer weiterhin auf der Suche nach einem Weltklasse-Stürmer im Kader. Dabei wird der Name Harry Kane immer wieder mit dem Klub von der Säbener Straße in Verbindung gebracht. Nun hat Vorstandsboss Oliver Kahn zu dieser Thematik Stellung bezogen. Bayern […]


'' + self.location.search