Premier League | Eckballvariante und Eigentor: Arsenal feiert gelungenen Einstand im Selhurst Park

Premier League Crystal Palace Arsenal
News

News | Der Season Opener in der Premier League hieß 2022/23 Crystal Palace gegen Arsenal! In einem engen und umkämpften Spiel setzten sich die Gunners 2:0 durch.

Arsenals Eckballvariante macht den Unterschied – Gabriel Martinelli eröffnet die Saison!

Welcome to Selhust Park! Es stand an: Das Duell zweier ehemaliger Arsenal-Kapitäne: Patrick Vieira auf der einen Seite und Mikel Arteta auf der anderen. In den Freundschaftsspielen zeigten sich die Gastgeber in ordentlicher Frühform, konnten zuletzt Montpellier 4:2 besiegen. Liverpool (0:2) und Manchester United (1:3) unterlag man allerdings.

Noch besser startete Arsenal in die Vorbereitung. Chelsea (4:0) und dem Sevilla FC (6:0) ließ man nur bedingt eine Chance. Um diese Serie fortzusetzen bot Mikel Arteta drei Neuzugänge in der Startelf auf: William Saliba, der nach Leihe aus Marseille zurückkehrte, Oleksandr Zinchenko sowie ganz vorne Gabriel Jesus.

Patrick Vieira war fester Bestandteil der Invincibles. Um seinem Ex-Klub das zuzufügen, was die Gunners 2004 noch vermeiden konnte, durfte Cheick Doucouré, Neuzugang aus Lens, auf der Vieira-Position im defensiven Mittelfeld ran. Vor ihm bildeten Jordan Ayew, Eberechi Eze, Wilfried Zaha und Odsonne Edouard die Offensive.

Es dauerte keine fünf Minuten bis zur ersten richtig guten Chance der Partie. Und die ging in den Norden Londons. Gabriel Jesus verpasste seinem Gegenspieler den Beinschluss, schlug noch einen Haken. Sein Abschluss wurde noch geblockt, aber landete bei Namensvetter Martinelli, der aus rund acht Metern das lange Eck verfehlte.

Nach 20 Minuten brachte jener Martinelli Arsenal verdient nach einer einstudierten Eckballvariante in Führung. Die Gunners überluden den Fünfmeterraum. Aus dem Rückraum startete Zinchenko und legte die Kugel per Kopf vom zweiten Pfosten an den ersten, wo Martinelli den Rest erledigte.

In Minute 35 raunte der Selhurst Park auf. Was war passiert? Gabriel Magalhães fiel ein hoher Ball an den Arm. Absicht war ihm in dieser Situation jedoch keineswegs zu unterstellen. Anthony Taylor ließ weiterlaufen.

Drei Minuten vor der Pause verbuchten die Gastgeber ihre beste Möglichkeit: Joachim Andersen setzte sich bei einem Freistoß aus dem Halbfeld gegen Zinchenko durch und verlängerte für Odsonne Édouard, der sich Ben White vom Leib hielt, allerdings aus kürzester Distanz am stark reagierenden Aaron Ramsdale scheiterte. So ging es mit dem einen Treffer in die Pause.

Mehr News und Stories rund um die Premier League

Guéhis Missgeschick besiegelt Arsenals Auftakterfolg

Personell unverändert ging es in die zweite Hälfte. In der 52. Minute hätte Eberechi Eze den Ausgleich erzielen müssen. Wilfried Zaha spielte einen perfekten Schnittstellenpass auf Palace‘ links startende Nummer 10. Frei vor Ramsdale vergab Eze jedoch.

Sieben Minuten später hatte Arsenal die Großchance, auf 0:2 zu erhöhen. Marc Guéhi unterlief im Zweikampf mit Gabriel Jesus ein schwerer Patzer. Der Brasilianer nahm in der Mitte den Nachfolger beider Trainer mit der Kapitänsbinde, Martin Ødegaard, mit, der jedoch nochmal querlegen wollte und hängenblieb. Auch der Rebound von Gabriel Jesus führte zu nichts.

Premier League Crystal Palace Arsenal

Photo by JUSTIN TALLIS/AFP via Getty Images

Fünf Minuten vor Schluss machte Arsenal in diesem intensiven Spiel alles klar: Eigentlich war Palace seit Minuten am Drücker, bis sie Bukayo Saka auf der rechten Seite entwischen ließen. Arsenals Rechtsaußen servierte scharf in die Mitte, wo jedoch keiner seiner Mitspieler lauerte. Marc Guéhi versuchte dennoch die Kugel zu klären und beförderte sie per Kopf zum 0:2 ins lange Eck.

Vergangene Saison unterlag Arsenal an Ort und Stelle 0:3. Diesmal feierten sie, dank eines abgezockten Auftritts einen 2:0-Erfolg und setzten sich fürs Erste an die Tabellenspitze. Kommendes Wochenende empfangen die Gunners Leicester City. Für Crystal Palace geht es nach Anfield.

Der Endstand aus dem Selhurst Park: Crystal Palace 0, Arsenal 2.

Photo by JUSTIN TALLIS/AFP via Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Offiziell: Matheus Nunes wechselt nach Wolverhampton

Offiziell: Matheus Nunes wechselt nach Wolverhampton

18. August 2022

News | Die Wolverhampton Wanderers haben den teuersten Einkauf ihrer Vereinsgeschichte perfekt gemacht. Mit Matheus Nunes wechselt der 21. Portugiese seit 2016 in die in den West Midlands gelegen Stadt. Kolportierte Ablöse: 50 Millionen Euro. Matheus Nunes: Teuerster Einkauf aller Zeiten Matheus Nunes (23) wechselt zu den Wolverhampton Wanderers, wie der Verein am späten Mittwochabend […]

Manchester United will Joao Felix: Atletico lehnt offenbar dreistellige Millionensumme ab!

Manchester United will Joao Felix: Atletico lehnt offenbar dreistellige Millionensumme ab!

17. August 2022

News | Manchester United will es an den letzten Tagen, an denen das Transferfenster noch offen hat, noch einmal wissen. Es gibt gefühlt kaum einen Spieler, der nicht mit den Red Devils in Verbindung gebracht wird. So auch Joao Felix.  Manchester United: Joao Felix im Visier, Angebot abgelehnt Joao Felix (22) von Atletico geht gerade […]

FC Barcelona aus dem Rennen: PSG versucht sein Glück bei Bernardo Silva

FC Barcelona aus dem Rennen: PSG versucht sein Glück bei Bernardo Silva

17. August 2022

News | Bernardo Silva steht noch bis 2025 bei Manchester City unter Vertrag. Die Skyblues wollen den Spieler nicht abgeben, der FC Barcelona ist bereits abgeblitzt. Dennoch ist ein Verbleib nicht garantiert.  PSG versucht sein Glück bei Bernardo Silva Bernardo Silva (28) ist einer der essenziellen Spieler in der Offensive von Manchester City. Der FC […]


'' + self.location.search