Kann Tottenham auch ohne Kane in Brighton gewinnen?

Premier League

Vorschau | Zum Abschluss des 21. Spieltags der Premier League empfängt Brighton & Hove Albion die Tottenham Hotspur. Während die Gastgeber trotz starker Leistungen im Abstiegskampf stecken, kämpfen die Gäste um den Einzug in die Champions League.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 20:15 Uhr, Live bei Sky.

  • Brighton: Gelingt endlich der erste Heimsieg der Saison?
  • Tottenham: Kann man Kanes Ausfall kompensieren?
  • Wird Percy Tau dem Hype gerecht?

Brighton

In den letzten Tagen gab es sehr viele positive Vibes rund um den Verein. Zum Teil ist dies von außen hereingetragen worden, zum Teil selbst erzeugt. Von außen kam die positive Energie vor allem aus Südafrika. Die Südafrikaner überschwemmten sämtliche Social-Media-Kanäle der Seagulls nach der Rückholung von Percy Tau (26). Der Offensivspieler war zweieinhalb Jahren in Belgien unterwegs und hat nun endlich eine Arbeitserlaubnis für England erhalten. Tau kam bereits zweimal in der Premier League sowie in beiden Pokalspielen zum Einsatz und zeigte mehr als gute Ansätze.

(Photo by LAURENCE GRIFFITHS/POOL/AFP via Getty Images)

Selbst hat man die positive Energie durch die letzten Leistungen und Ergebnisse heraufbeschworen. Im FA-Cup konnten sich die Albions gegen zwei unterklassige Mannschaften durchsetzen und stehen im Achtelfinale. In der Liga gab es in den letzten vier Spielen fünf Punkte. Durchaus beachtlich, bedenkt man die Gegner. Gegen die Wolverhampton Wanderers holte das Team von Graham Potter (45) einen 1:3-Rückstand noch auf und ergatterte einen Punkt. Gegen Manchester City verlor man nach starker Leistung nur knapp mit 0:1, ehe es am vergangenen Wochenende gegen Leeds United den ersten Ligasieg seit dem neunten Spieltag (2:1 gegen Aston Villa) zu bejubeln gab (1:0).

Im letzten Spiel zeigte sich dann wieder das große Problem Brightons. Gegen den Fulham FC (0:0) war man drückend überlegen, traf jedoch nicht. So liefen bisher zu viele Spiele in dieser Saison. Nach expected Points müsste Brighton auf Platz sieben und damit drei Plätze vor Tottenham stehen, doch man belohnt sich zu selten. Und so steckt die Mannschaft aus Südengland nach wie vor im Abstiegskampf. Vor allem die vielen Unentschieden schmerzen, mit neun Remis führt man die Tabelle hier deutlich an. In acht dieser neun Spiele waren die Seagulls dabei die bessere Mannschaft. Zu Hause ist es besonders extrem, kein einziges Spiel im AMEX Stadium konnte gewonnen werden, in sechs der zehn Spielen teilte man die Punkte. Nicht zur Verfügung stehen werden Potter neben Youngster Tariq Lamptey (20) auch weiterhin die Offensivspieler Danny Welbeck (30), Alireza Jahanbakhsh (27) und Florin Andone (27).

Tottenham

Der Donnerstag war ein rabenschwarzer Tag für die Tottenham Hotspur. Nicht nur verlor die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho (58) ein ganz wichtiges Spiel im Kampf um die Champions-League-Plätze gegen den Liverpool FC (1:3), vor allem verlor man seinen Superstar Harry Kane (27). Der Mittelstürmer verletzte sich in der ersten Halbzeit am Knöchel, eine Verletzung, die den Engländer bereits von 2016 bis 2019 insgesamt 24 Ligaspiele verpassen ließ. Laut Mourinho wird Kane einige Wochen fehlen. Was jedoch klar sein dürfte ist, dass die Spurs ohne Kane nicht die selbe Mannschaft sind wie mit ihm. Der Stürmer was im bisherigen Saisonverlauf an 23 der 34 Treffer Tottenhams direkt beteiligt, das sind fast 70%. Das Zusammenspiel mit Heung-Min Son (28) klappte derart gut, dass man durchaus vom besten Sturmduo Europas sprechen konnte.

Wie also sollen die Spurs diesen Verlust verkraften? Die naheliegenste Lösung wäre Carlos Vinicius (25). Der Brasilianer kam zu Beginn der Saison als Backup von Kane. Doch Vinicius konnte Mourinho bisher überhaupt nicht überzeugen. In der Premier League wurde er bisher viermal eingewechselt, insgesamt spielte der Stürmer 24 Minuten. Gegen Liverpool saß er 90 Minuten auf der Bank. Stattdessen kam am Donnerstag mit Erik Lamela (28) ein Außenbahnspieler in die Partie, dafür rückte Son ins Sturmzentrum. Dass der Südkoreaner die zentrale Position übernimmt, dürfte auch gegen Brighton die wahrscheinlichste Option sein. Ob dann Lamela, Gareth Bale (31) oder Lucas Moura (28) die Position von Son auf der Außenbahn übernimmt, wird sich zeigen. Neben Kane werden Giovani Lo Celso (24) und Sergio Reguilon (24) ausfallen. Dazu steht hinter dem Einsatz von Serge Aurier (28) ein großes Fragezeichen. Der Ivorer soll sich in der Halbzeitpause des Liverpool-Spiels mit Teamkollegen angelegt und anschließend das Stadion verlassen haben. Taktisch ist mit einer Rückkehr vom 3-4-3 hin zum 4-2-3-1 zu rechnen.

Prognose

Brighton ist in der Theorie genau die Art Gegner, die den Spurs liegen. Eine Mannschaft, die mitspielen will, Räume bietet und individuell der Mannschaft aus London unterlegen ist. Gegen solche Mannschaften funktionieren die Spurs für gewöhnlich am besten. Ob dies jedoch ohne Kane auch klappt, bleibt abzuwarten. Die Seagulls können sich durchaus Chancen ausrechnen, den Heimfluch zu brechen.

Mögliche Aufstellungen:

Brighton: Sanchez – White, Dunk, Webster – Veltman, Bissouma, Pröpper, March – Tau, Connolly, Maupey

Tottenham: Lloris – Doherty, Dier, Alderweireld, Davies – Hojbjerg, Sissoko – Bale (Moura), Ndombele, Bergwijn – Son

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Nick Potts – Pool/Getty Images)

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Offiziell: Bruce verlässt Newcastle – Folgt Fonseca?

Offiziell: Bruce verlässt Newcastle – Folgt Fonseca?

20. Oktober 2021

News | Seit dem Besitzerwechsel war das Ende der Ära Steve Bruce bei Newcastle United eine Frage der Zeit. Am Mittwochmittag gab der Verein die Trennung bekannt. Vorerst setzt er auf Interimstrainer Graeme Jones. Newcastle: Bruce geht – Jones übernimmt übergangsweise Dass Steve Bruce (60) keine Rolle in den Plänen der neuen saudi-arabischen Eigentümer von Newcastle […]

Premier League nennt Zahlen zum Impfstatus der Spieler

Premier League nennt Zahlen zum Impfstatus der Spieler

20. Oktober 2021

News | Die Premier League hat Zahlen dazu veröffentlicht, wie es um den Impfstatus der Spieler bestellt ist. 68% sind vollständig durchgeimpft.  Premier League: 68% der Spieler durchgeimpft Wie The Guardian berichtet, hat die Premier League Zahlen dazu veröffentlicht, wie viele Spieler sich gegen Covid-19 impfen lassen haben. Damit wurde auf zuletzt öffentlich kursierende Schätzungen […]

Chelsea | Verlängerung und deutliche Gehaltserhöhung für Mason Mount?

Chelsea | Verlängerung und deutliche Gehaltserhöhung für Mason Mount?

19. Oktober 2021

News | Chelsea plant eine Vertragsverlängerung mit Mason Mount. Dabei könnte auf den Engländer auch eine saftige Gehaltserhöhung zukommen. VVL und mehr Gehalt für Mason Mount geplant Mason Mount (22) hat eine starke letzte Saison hinter sich. Der Mittelfeldspieler wurde nicht nur zum Chelsea Spieler des Jahres gewählt, auch der Premier League Acadamey Graduate Award […]


'' + self.location.search