Premier League | Fallschirmzahlungen für Absteiger sollen verringert werden

Die Premier League wird die EFL zunehmend unterstützen.
News

News | Während die Premier League weltweit die höchsten Einnahmen erzielt, haben die Klubs in den darunter liegenden Ligen oftmals mit finanziellen Problemen zu kämpfen, weshalb die Geldverteilung reformiert werden soll.

EFL-Vereine sollen wesentlich mehr Geld von der Premier League erhalten

Die 20 Klubs der Premier League nehmen pro Saison etwa zwei Milliarden Pfund an TV-Geldern ein. Von solchen Summen können Vereine aus der EFL, die die Championship, League One und League Two betreut, nur träumen.

Die Kluft zwischen den Ligen soll allerdings auf Druck der Regierung, welche sich auf eine unabhängige Untersuchung des Fußballs durch die ehemalige Sportministerin Tracey Crouch (47) beruft, verringert werden. Daher saßen am gestrigen Dienstagabend Vertreter aller Premier-League-Starter in London beisammen und entwickelten einen neuen Plan mit dem Titel „A New Deal For Football“, wie die Times erfuhr.

Mehr Informationen zum englischen Fußball

Der Hauptteil des neuen Ansatzes bestehe darin, den Vereinen Finanzmittel zuzuweisen, die sich nach der Platzierung der Tabelle richten, ähnlich wie die Premier League vorgeht. Die bisherigen Fallschirmzahlungen für Absteiger in die Championship würden beibehalten werden, gegenüber der bisherigen 44 Millionen Pfund jedoch stark reduziert werden.

Darüber hinaus solle ein neues System der Kostenkontrolle kreiert werden, um verschwenderische Ausgaben zu verhindern. Die Einzelheiten er neuen Vereinbarungen müssten noch ausgearbeitet werden, aber es gebe bereits einen allgemeinen Konsens über die Grundsätze.

Diese beinhalte auch Infrastrukturzuschüsse für die EFL-Starter durch die wohl wesentlich mehr, womöglich eine dreistellige Millionensumme, abgebende Premier League, sodass Stadien oder Trainingsgelände modernisiert werden könnten. Damit solle vermieden werden, dass das zusätzliche Geld ausschließlich für Transfer und Spielergehälter ausgegeben werde. Die Premier League sei besorgt darüber, dass zuletzt viele Championship-Vereine über ihren Verhältnissen lebten, was unter anderem zur Insolvenz von Derby County führte.

(Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Premier League: Everton-Eigentümer in Gesprächen mit US-Geschäftsmann

Premier League: Everton-Eigentümer in Gesprächen mit US-Geschäftsmann

30. September 2022

News | Der FC Everton steht finanziell nicht gerade perfekt da. Klubeigentümer Farhad Moshiri befindet sich in Gesprächen über einen Deal, der den Toffees auf vielen Ebenen weiterhelfen würde. Everton: Gespräche mit US-Geschäftsmann Kaminski Die letzten Jahre verliefen rund um den FC Everton nur wenig zufriedenstellend. Immer wieder gab es Unstimmigkeiten im Klub. Nun könnte sich eine […]

Antonio Conte glücklich bei Tottenham – Juventus-Gerüchte „respektlos“

Antonio Conte glücklich bei Tottenham – Juventus-Gerüchte „respektlos“

30. September 2022

News | Antonio Conte hat mit den Tottenham Hotspurs einen guten Start in die neue Saison hingelegt. Der Trainer wurde zuletzt von einzelnen Medien mit einer Rückkehr zum strauchelnden italienischen Topklub Juventus in Verbindung gebracht.  Conte: „Schon oft über dieses Thema gesprochen“ Antonio Conte (53) ist ein herausragender, aber gerne auch mal impulsiver Trainer, der […]

90PLUS-Ticker: Bayern am Abend gegen Leverkusen gefordert

90PLUS-Ticker: Bayern am Abend gegen Leverkusen gefordert

30. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Freitag, den 30. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 30. September Die Länderspielphase ist endlich Geschichte. Für die Klubs in den Topligen Europas geht es wieder zur Sache, der Ligaalltag ruft. […]


'' + self.location.search