Rassistische Äußerungen gegen Arsenal-Spieler bei Sieg in Leeds

Premier League: Ein rassistischer Vorfall ereignete sich beim Spiel zwischen Leeds United und dem FC Arsenal.
News

News | Der FC Arsenal gewann souverän bei Leeds United. Doch nach dem Spiel wurde auch über diskriminierende Aussagen aus dem Publikum gesprochen, worauf die Premier League nun reagierte.

Rassismus gegen Arsenal-Akteure: Premier League nimmt Ermittlungen auf

Der FC Arsenal befindet sich derzeit in blendender Verfassung und fuhr bei Leeds United einen ungefährdeten 4:1-Erfolg ein, den dritten Sieg am Stück. Die Weichen stellte Gabriel Martinelli (20) per Doppelpack. Nach seinem Treffer zum 2:0 in Minute 34 kam es allerdings zu einem unschönen Vorfall. Die Bank der Gunners meldete in Person von Rob Holding (26) rassistische Beleidigungen von der Tribüne.

Schiedsrichter Andre Marriner (50) unterbrach die Partie kurzzeitig und setzte sie dann fort. Im Anschluss bestätigte Mikel Arteta (39) auf der Pressekonferenz (via Telegraph) die Ereignisse. Er nehme allerdings an, dass nur ein einziger Zuschauer beteiligt gewesen sein könnte.

 

Weiter erklärte der Trainer des aktuellen Viertplatzierten: „Die Spieler, die auf der Bank saßen, haben die Kommentare gehört, aber ich kann nicht sagen, wer beschimpft wurde: Alle müssen befragt werden. Es wurde dem Stadionmanager gemeldet und die Behörden werden sich darum kümmern.“

Mehr News und Stories rund um die Premier League 

Sein Gegenüber Marcelo Bielsa (66) – schon gefrustet genug von der sportlichen Situation – verurteilte den Vorfall, wie „alle Akte der Diskriminierung“. Die Premier League leitete bereits eine Untersuchung ein.

Die Begegnung zwischen Leeds und Arsenal war übrigens die einzige von ursprünglich sechs angesetzten, die am Samstag über die Bühne ging. Alle anderen Duelle fielen der Coronawelle zum Opfer. Daher steht auch eine Unterbrechung der Saison im Raum.

(Photo by Naomi Baker/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

28. November 2022

News | Der schottische Fußball-Verband (SFA) hat für die Profifußballer des Landes eine neue Regelung eingeführt: Am Tag vor und nach einem Spiel gibt es bald ein Kopfballverbot.  Schottland: Keine Kopfbälle vor und nach den Spielen Schottlands Profifußballer*innen dürfen bald am Tag vor und am Tag nach einem Spiel keine Kopfbälle im Training mehr ausführen. […]

90PLUS-Ticker: Kruse-Aus in Wolfsburg, reist Benzema zur WM nach?

90PLUS-Ticker: Kruse-Aus in Wolfsburg, reist Benzema zur WM nach?

28. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Montag, den 28. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 28. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

Gehalt im neunstelligen Bereich: Ronaldo erhält fürstliches Angebot aus Saudi-Arabien

Gehalt im neunstelligen Bereich: Ronaldo erhält fürstliches Angebot aus Saudi-Arabien

27. November 2022

News | Wie ManUnited vor einigen Tagen bekanntgab, wurde der Vertrag mit Cristiano Ronaldo infolge des skandalösen Interviews aufgelöst. Der Portugiese darf nun ablösefrei den Verein wechseln. Saudischer Erstligist will Ronaldo verpflichten Verschiedenen Medienberichten zufolge hat Cristiano Ronaldo (37) ein lukratives Angebot aus Saudi-Arabien vorliegen. Laut dem er amerikanische Sender CBS Sports (via transfermarkt.de) soll der Erstliga-Klub Al-Nassr dem Portugiesen […]


'' + self.location.search