Rücktritt in Watford: Roy Hodgson verabschiedet sich endgültig in den Ruhestand

Roy Hodgson wird im Sommer seine Karriere beenden.
News

News | Roy Hodgson verließ nochmals die Fußballrente, um den FC Watford zum Klassenerhalt zu führen. Nach Saisonende, wo höchstwahrscheinlich der Abstieg zu Buche stehen, wird er einen Schlussstrich ziehen.

Hodgson: „Habe mir das Recht verdient, zurückzutreten“

Nach vier Jahren erfolgreicher Tätigkeit entscheid sich Roy Hodgson (74) im vergangenen Spieljahr gegen eine Vertragsverlängerung bei Crystal Palace. Der damit verbundene Eintritt in die Fußballrente hielt allerdings nur kurz an, denn im Januar sagte er dem FC Watford seinen Einsatz im Abstiegskampf zu.

Selbst der Trainerdino konnte mit seiner unendlichen Erfahrung die Hornets nicht in die Spur bringen. Angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf das rettende Ufer bei noch vier ausbleibenden Spielen lässt sich der Abstieg kaum noch vermeiden.

 

Hodgson, der am gestrigen Mittwoch im Buckingham Palace für seine Verdienste im Fußball ausgezeichnet wurde, wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern – und kündigte im Rahmen der Veranstaltung an, nicht auf die große Fußballbühne zurückzukehren (via Guardian): „Jetzt ist diese Aufgabe leider beendet. Ich habe die Zeit, in der ich diesen Job gemacht habe, genossen. Ich glaube nicht, dass ich meinen Namen für weitere Einsätze in der Welt des Premier-League-Fußballs zur Verfügung stellen werde.“

Mehr Informationen zur Premier League

Weiter führte er aus: „Ich denke, ich habe mir das Recht verdient, zurückzutreten und etwas freie Zeit zu genießen und Zeit mit meiner Frau und meinem Sohn zu verbringen.“ Doch so ganz lässt ihn der Sport dann doch nicht los. „Ich denke, dass ich immer leidenschaftlich genug für den Fußball sein werde und mich genug in den Fußball einbringe, um bestimmte Aufgaben zu übernehmen, die ich mit Freude erfüllen kann.“ In welcher Rolle der ehemalige englische Nationaltrainer in Zukunft tätig werden will, ließ er aber offen.

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

All-Star-Spiel wird diskutiert: Auswahl aus der Premier League gegen Auswahl aus anderen Topligen?

All-Star-Spiel wird diskutiert: Auswahl aus der Premier League gegen Auswahl aus anderen Topligen?

29. September 2022

News | In Sportarten wie dem Basketball ist es nicht neu, dass am Ende einer Saison ein All-Star-Spiel ausgetragen wird. Im europäischen Fußball kann das auch bald der Fall sein, eine Auswahl der Premier League könnte dann gegen eine Auswahl aus anderen europäischen Ligen antreten.  Auswahl aus der Premier League gegen Resteuropa im All-Star-Spiel? Gibt […]

Martial und Rashford fallen wohl aus: Ronaldo zum Manchester-Derby zurück in der Startelf?

Martial und Rashford fallen wohl aus: Ronaldo zum Manchester-Derby zurück in der Startelf?

29. September 2022

News | Am Wochenende steht das Derby in der Premier League zwischen Manchester United und Manchester City auf dem Programm. Cristiano Ronaldo könnte es dabei wieder in die Startelf spülen.  Ronaldo: Startelf-Rückkehr im Manchester-Derby? Rot gegen blau, Manchester United gegen Manchester City. Am Sonntag ist es wieder soweit, das Derby steht auf dem Programm. Nach […]

Schicksalsspiel für Rodgers? Leicester-Eigentümer fliegt ein

Schicksalsspiel für Rodgers? Leicester-Eigentümer fliegt ein

29. September 2022

News | Am Wochenende spielt Leicester City gegen Nottingham Forest. Für Brendan Rodgers, den Trainer der Foxes, könnte dieses Spiel schon ein vorentscheidendes sein.  Rodgers vor Schicksalsspiel bei Leicester City? Leicester City hat bisher noch kein einziges Spiel in der neuen Saison gewonnen, wartet als einzige Mannschaft noch auf einen Sieg. Gegen Nottingham könnte es […]


'' + self.location.search