Rückkehr & Doppelpack! Ronaldo-Show bei ManUtd-Sieg!

Ronaldo United
Premier League

Am vierten Spieltag empfing Manchester United die Gäste von Newcastle United. Im Fokus stand dabei natürlich die Rückkehr von Cristiano Ronaldo – und der Superstar lieferte bei dem 4:1 Heimsieg ab!

Ronaldo-Rückkehr: Anhänger in Ekstase

In den 1990er Jahren kämpften beide Teams um die Krone der Premier League. Von solchen Sphären sind vor allem die Gäste aktuell meilenweit entfernt. Doch noch immer besteht eine besondere Brisanz, wenn Manchester United und Newcastle United aufeinander treffen. Im Fokus stand am heutigen Nachmittag natürlich die Rückkehr von Cristiano Ronaldo (36), der sein erstes Pflichtspiel für die Red Devils seit Mai 2009 bestritt. Der Rückkehrer stand auch direkt in der Startelf, genauso wie die beiden anderen Neuzugänge Raphael Varane (28) und Jadon Sancho (21). Im Old Trafford war die Stimmung schon vor dem Anpfiff außergewöhnlich. Die United-Fans skandierten schon vor dem Anpfiff minutenlang den bekannten „Viva-Ronaldo„-Gesang.

1. Hälfte: United nicht zwingend, hat aber Ronaldo

Die Gastgeber begannen vor der stimmungsvollen Kulisse entsprechend selbstbewusst. Ronaldo wurde von Bruno Fernandes (27) gleich gesucht, konnte die Bälle aber nicht kontrollieren. Kurz darauf traf CR7 nach einer Einzelaktion das Außennetz. Newcastle fand in den ersten zwanzig Minuten nur wenig Entlastung. Eine richtig zwingende Chance war für United bis dahin aber wiederum auch nicht dabei. Durch Matt Ritchie (32) hatten die Gäste dann ihren ersten Abschluss, David De Gea (30) hielt diesen aber problemlos. Fernandes brachte dann Newcastle-Keeper Frederick Woodman (24) mit einem Versuch von der Mittellinie (!) tatsächlich in latente Bedrängnis.

In eine solche hätte dann wiederum Joe Willock (22) die Red Devils bringen können. Doch der ehemalige Arsenal-Spieler entschied sich für einen Abschluss, anstatt auf den völlig freien Joelinton (25) zu spielen. Das Spiel wurde munterer, denn kurz darauf schloss abermals Fernandes ab. Sein Schuss wurde von Sancho abgefälscht und ging nur knapp am Tor vorbei. Auch wenn die Magpies durch ihr defensives ausgerichtete 3-5-2 weitestgehend auf den Ball verzichteten, verteidigten sie in der ersten Hälfte solide. Bis zur letzten Sekunde der Halbzeit: Einen Schuss von Mason Greenwood konnte Woodman nicht festhalten. Und wer war zur Stelle? Richtig, natürlich Ronaldo. Mit 1:0 ging es in die Kabine.

Ronaldo

(Photo by IMAGO: xMartinxRickettx 62342504)

Manquillo schockt zunächst, aber Ronaldo schlägt zurück

Nach dem Pausentee war zu erwarten, dass die Magpies nicht an ihrer defensive Devise von der ersten Hälfte festhalten würden. Genau danach sah es in den ersten Minuten auch aus, wenngleich dabei erstmal keine Chancen heraussprangen. In den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs plätscherte die Begegnung weitestgehend vor sich hin. Dann konterte Newcastle herausragend. Der auffällige Allan Saint-Maximin (24) spielte Javier Manquillo (27) beim einem Konter herrlich frei und ließ De Gea keine Chance – Ausgleich! Für Newcastle in diesem Moment zwar etwas glücklich, allerdings hatten die Red Devils trotz klarer Feldüberlegenheit zu wenig zwingende Chancen.

Und dann kam aber erneut Ronaldo. Luke Shaw schickte CR7 nur wenige Minuten nach dem Ausgleich mit einem fantastischen Pass. Der Rückkehrer schloss mit seinem linken Fuß ab und tunnelte Woodman. Das Old Trafford bebte! Die Gäste ließen sich davon allerdings nicht unterkriegen und blieben gefährlich. Joelinton setzte sich nach 67 Minuten gegen den heute nicht immer sattelfest wirkenden Varane durch und prüfte De Gea ernsthaft. Mitte der zweiten Hälfte entwickelte sich die zuvor einseitige Partie zu einem unterhaltsamen Spiel. Wirkliche Torchancen gab es über einen längeren Zeitraum auf beiden Seiten nicht. Bis der andere Portugiese sich ein Herz nahm. Nach Vorlage von Paul Pogba (28) zimmerte Fernandes traumhaft in den linken Winkel – 3:1! Vorentscheidung? Ja, denn von den Gästen kam nun keine Gegenwehr mehr. Und der eingewechselte Jesse Lingard (28) legte nach einer famosen Kombination mit Pogba und Anthony Martial (25) sogar noch nach – 4:1!

Ronaldo-Party, deutlicher Sieg – United erklimmt mit zehn Punkten nach vier Spielen vorerst die Tabellenspitze!

Weitere Informationen und Berichte rund um die Premier League 

(Photo by IMAGO: xMartinxRickettx 62342632)

 

 

 

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Trainer Dyche verlängert langfristig beim FC Burnley

Trainer Dyche verlängert langfristig beim FC Burnley

16. September 2021

News | Sean Dyche bleibt Trainer des FC Burnley. Der 50-Jährige hat seinen auslaufenden Vertrag um drei weitere Jahre verlängert. FC Burnley: Dyche verlängert Vertrag langfristig Wie die BBC berichtet, hat Sean Dyche (50) seinen auslaufenden Vertrag als Trainer des FC Burnley verlängert. Das neue Arbeitspapier gilt für drei weitere Jahre, also bis zum Ende […]

Liverpool | Klopp von mangelndem Interesse an Origi überrascht: „Offensichtlich schauen die Leute nicht genug Fußball!“

Liverpool | Klopp von mangelndem Interesse an Origi überrascht: „Offensichtlich schauen die Leute nicht genug Fußball!“

16. September 2021

News | Nachdem er am Mittwochabend ein gutes Spiel in der Champions League gegen die AC Milan zeigte, gab Jürgen Klopp zu, über das mangelnde Interesse an Liverpool-Stürmer Divock Origi im Sommer überrascht gewesen zu sein. Klopp über Origi: „Die Leute vergessen, wie gut er ist“ Am vergangenen Mittwochabend überraschte Liverpool-Trainer Jürgen Klopp (54) in […]

Liverpool | Harvey Elliott nicht mit Strafe für Struijk einverstanden

Liverpool | Harvey Elliott nicht mit Strafe für Struijk einverstanden

15. September 2021

News | Harvey Elliott verletzte sich am Wochenende bei einem Tackling durch Pascal Struijk schwer. Dennoch findet er die Strafe für den Niederländer zu hart. Elliott findet Strafe für Struijk zu hart Harvey Elliott (18) war ein wichtiger Teil des guten Liverpooler Saisonstarts. Der Youngster war im Mittelfeld gesetzt und überzeugte mit seiner Spielfreude. Doch […]


'' + self.location.search