Tottenham | Kane hat klaren Wunsch und setzt auf „Gentlemen’s Agreement“

Harry Kane will Tottenham verlassen
Premier League

News | Harry Kane möchte seinen langjährigen Klub Tottenham Hotspur verlassen. Dabei hofft der Engländer, dass der Vorstandsvorsitzende der Spurs sich an eine Abmachung hält. 

Tottenham: Kane wollte bereits 2020 wechseln

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge, hat Harry Kane (27) Tottenham Hotspur über seinen Wechselwunsch in Kenntnis gesetzt. Aufgrund seiner Bedeutung für den Klub als Aushängeschild und Leistungsträger sowie seines Vertrags bis 2024, schien seine Verhandlungsposition allerdings nicht die beste zu sein. Doch wie die Times nun berichtet, ist der 27-Jährige der Ansicht, dass er mit dem Vorstandsvorsitzendem Daniel Levy ein „Gentlemen’s Agreement“ getroffen hatte.

 

Dem Bericht zufolge wollte Kane die Spurs nämlich bereits im Sommer 2020 verlassen. Daraufhin wurde der englische Nationalspieler überredet, ein weiteres Jahr bei seinem Jugendverein zu bleiben, um seinen ersten Titel zu gewinnen. Das Vorhaben schlug fehl. Tottenham stürzte in der Tabelle ab, Kanes personifizierte Titelhoffnung José Mourinho (58) wurde entlassen und die Londoner verloren das Ligapokalfinale gegen Manchester City.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

 

Kane will in der Premier League bleiben

Innerhalb des letzten Monats soll Kane seinen Wechselwunsch erneut bekräftig haben. Laut der Tageszeitung hat Levy Fußball-Direktorin Rebecca Caplehorn und Performance Director Steve Hitchen darüber bereits in Kenntnis gesetzt. Demnach habe der Vorstandsvorsitzende allerdings nicht erklärt, ob Kane tatsächlich gehen dürfe. Das sorge beim zweiterfolgreichsten Angreifer der Vereinsgeschichte für Zuversicht, dass Levy zu seinem Wort stehen wird. Darüber hinaus setzt Kane auf das gemeinsame Verhältnis und seine Verdienste für den Klub.

Laut Times haben sowohl Manchester United, Manchester City, Chelsea als auch der FC Barcelona die Repräsentanten des Angreifers bereits kontaktiert. Kanes Wunsch sei es jedoch, in der Premier League zu bleiben und, dass seine Zukunft vor der Europameisterschaft im Juni geklärt werden kann. Levy soll den Wert des Stürmers auf rund 150 Millionen Pfund schätzen. ManUtd könnte versuchen, durch Jesse Lingard, der bei seinem Leihklub West Ham eine Art Karriererevival erlebt, den Preis zu senken.

Photo: xPeterxPowellx/Imago

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Arsenal: Neben Tierney soll auch Smith Rowe seinen Vertrag verlängern

Arsenal: Neben Tierney soll auch Smith Rowe seinen Vertrag verlängern

19. Juni 2021

News | Der FC Arsenal steht kurz davor, den Vertrag von Linksverteidiger Kieran Tierney zu verlängern. Die Gespräche laufen sehr gut, beide Parteien stehen vor der Einigung. Auch Emile Smith Rowe soll langfristig an Arsenal gebunden werden.  Arsenal: Smith Rowe soll ebenfalls verlängern Schon in den nächsten Tagen könnte Arsenal die Vertragsverlängerung von Linksverteidiger Kieran […]

Thiago Alcantara erklärt, warum er den „modernen Fußball hasst“

Thiago Alcantara erklärt, warum er den „modernen Fußball hasst“

19. Juni 2021

News | Im Sommer 2020 verließ Thiago Alcantara den FC Bayern und wechselte zum FC Liverpool. Der spanische Nationalspieler gab in der französischen L’Equipe nun ein Interview – und kritisierte den „modernen Fußball“.  Thiago: „Dann ist da noch der VAR..“ „Ich hasse den modernen Fußball!“. Diese Aussage von Thiago Alcantara (30) im Interview mit der […]

RB Leipzig: Interesse an Kristoffer Ajer – Newcastle ist Favorit

RB Leipzig: Interesse an Kristoffer Ajer – Newcastle ist Favorit

19. Juni 2021

News | Mit Ibrahima Konate und Dayot Upamecano haben zwei Verteidiger RB Leipzig verlassen. Zwar ist Ersatz bereits gefunden worden, aber der Klub sucht weiterhin nach Verstärkungen im Defensivbereich. Kristoffer Ajer soll ein Kandidat in Leipzig sein.  RB Leipzig: Maxence Lacroix – oder Kristoffer Ajer? RB Leipzig hat derzeit die Augen offen, was eine Verstärkung […]