Während Platzsturm: Palace-Trainer Vieira tritt Everton-Fan

vieira
News

News | Der Trainer von Crystal Palace, Patrick Vieira, war nach der 2:3-Niederlage seiner Mannschaft gegen Everton in eine Auseinandersetzung mit einem Fan auf dem Spielfeld verwickelt. Vieira schien dem Mann, der ihn verhöhnt, einen Tritt zu versetzen.

Vieira: Spießrutenlauf nach Platzsturm

Am vergangenen Donnerstagabend ist es zum Aufeinandertreffen vom Everton FC und Crystal Palace gekommen. Während es für Palace um nichts mehr ging, war die Partie für Everton von großer Bedeutung, um den Abstieg zu verhindern. Es entwickelte sich ein dramatisches Spiel mit Schlusspunkt in der 85. Minute, als Evertons Dominic Calvert-Lewin (25) den erlösenden 3:2-Siegtreffer schoss und seinen Klubs somit in der Klasse hielt. Die Ekstase im Goodison Park kannte kein Ende, es kam – wie so oft in den letzten Wochen – zum Platzsturm. Dieser entwickelte sich für Palace-Coach Patrick Vieira (45) zum Spießrutenlauf. Er hatte noch das gesamte Feld, gefüllt von Everton-Fans, zu überbrücken, um in die Stadioninnenräume zu gelangen.

Hierbei ist es zu einer unschönen Szene gekommen. Wie ein Video, das auf Social Media geteilt wird, zeigt, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Vieira und einem Everton-Anhänger. Die Bilder zeigen, wie der Ex-Profi von einem Fan angesprochen wird, der ihm offenbar ins Gesicht gestikuliert. In dem Clip scheint Vieira zu reagieren, indem er den Mann zunächst packt und ihm dann einen Tritt verpasst, bevor andere Fans ihm zu Hilfe kommen und ihn wegbringen. Vieira äußerte sich nicht zu dem Vorfall, der nach seiner Pressekonferenz nach dem Spiel bekannt wurde.

Aktuelle News und Storys rund um die Premier League

Der Trainer von Everton, Frank Lampard (43), bot seinem Gegenüber nach dem Spiel Unterstützung an. „Ich fühle mit Patrick. Ich habe ihn am Ende nicht mehr erwischt. Ich hätte gesagt: ‚Komm mit uns rein‘, obwohl er das vielleicht gar nicht wollte. Natürlich ist er 80 Meter über das Spielfeld gelaufen, und das ist nicht einfach.“ Über den Platzsturm nach dem Spiel selbst sagte Lampard: „Es war die pure Freude der Fans, die auf das Spielfeld gekommen sind, nachdem sie den Abstieg vermieden hatten. Wenn es richtig gemacht wird, sollen sie auf dem Spielfeld bleiben, sollen sie ihren Moment haben. Solange sie sich benehmen, ist das kein Problem.“

(Photo by OLI SCARFF/AFP via Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

28. November 2022

News | Der schottische Fußball-Verband (SFA) hat für die Profifußballer des Landes eine neue Regelung eingeführt: Am Tag vor und nach einem Spiel gibt es bald ein Kopfballverbot.  Schottland: Keine Kopfbälle vor und nach den Spielen Schottlands Profifußballer*innen dürfen bald am Tag vor und am Tag nach einem Spiel keine Kopfbälle im Training mehr ausführen. […]

90PLUS-Ticker: Kruse-Aus in Wolfsburg, reist Benzema zur WM nach?

90PLUS-Ticker: Kruse-Aus in Wolfsburg, reist Benzema zur WM nach?

28. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Montag, den 28. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 28. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

Gehalt im neunstelligen Bereich: Ronaldo erhält fürstliches Angebot aus Saudi-Arabien

Gehalt im neunstelligen Bereich: Ronaldo erhält fürstliches Angebot aus Saudi-Arabien

27. November 2022

News | Wie ManUnited vor einigen Tagen bekanntgab, wurde der Vertrag mit Cristiano Ronaldo infolge des skandalösen Interviews aufgelöst. Der Portugiese darf nun ablösefrei den Verein wechseln. Saudischer Erstligist will Ronaldo verpflichten Verschiedenen Medienberichten zufolge hat Cristiano Ronaldo (37) ein lukratives Angebot aus Saudi-Arabien vorliegen. Laut dem er amerikanische Sender CBS Sports (via transfermarkt.de) soll der Erstliga-Klub Al-Nassr dem Portugiesen […]


'' + self.location.search