West Ham vs. Liverpool: Ein Duell auf Augenhöhe?

West Ham United und der FC Liverpool duellieren sich am Sonntag.
Vorschau

News | Der Hauptfokus richtet sich in der Premier League auf das Manchester-Derby. Doch das tabellarische Topspiel steigt in London, wo West Ham United den FC Liverpool empfängt.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 17.30 Uhr, live auf Sky.

  • West Ham mit drei Siegen in Folge
  • Liverpool ist in der laufenden Saison noch ungeschlagen
  • Die Reds gewannen die letzten vier direkten Duelle

West Ham United: Schon wieder ein Teil der Spitze

Die Hammers schnupperten in der vergangenen Saison am Einzug in die Champions League. Letztlich fehlten lediglich zwei Zähler. Immerhin führte der Weg nach fünf Jahren Abstinenz wieder in die Europa League. Dort gibt West Ham ebenfalls eine gute Figur ab. Die Hinspiele gewann es jeweils souverän gegen Dinamo Zagreb, Rapid Wien und den KRC Genk, sodass das Remis am Donnerstagabend (2:2) gegen den letztgenannten Gegner zu verschmerzen ist.

 

 

 

Ebenso positiv schaut die Bilanz in der Premier League aus. David Moyes (58) – einst als Trainer schon abgeschrieben – hat eine hervorragend organisierte Mannschaft geformt, die auf Ballbesitz zumeist verzichtet und über das Umschaltspiel jederzeit brandgefährliche Akzente setzt. Der Ansatz resultierte in zuletzt knappen aber verdienten Erfolgen gegen Everton – der alten Wirkungsstätte des Schotten – und Tottenham. Darauf folgte ein ungefährdeter 4:1-Erfolg bei Aston Villa.

Ohne Treffer blieb in der Vorwoche Michail Antonio (31), der sich in herausragender Verfassung befindet. Sechsmal netzte er bereits ein, dazu legte er dreimal für einen Mitspieler auf. Damit ist er fast an der Hälfte der 20 Tore beteiligt. Da mit Jarrod Bowen (24), Said Benrahma (26) oder Pablo Fornals (25) andere Offensivakteure ebenfalls regelmäßig mit guten Aktionen in Erscheinung treten, ist auch der Verlust von Jesse Lingard (28), der während seiner halbjährigen Leihe auf ganzer Linie überzeugte, verkraftbar.

Dass die Ergebnisse und die daraus entstehende Platzierung keineswegs als Zufall zu betrachten sind, belegen auch die „X-Goals“. Dort findet sich West Ham um den herausragenden Declan Rice (22) sogar auf Rang drei wieder. In Duellen mit Teams aus den „Big-Six“ gab es bisher eine unglückliche Niederlage gegen Manchester United (1:2), einen Heimerfolg über das damals schwächelnde Tottenham sowie einen Sieg nach Elfmeterschießen im Carabao-Cup-Achtelfinale gegen Manchester City.

Die Vorzeichen sind also durchaus vielversprechend vor dem Vergleich mit dem Tabellenzweiten. Denn auch personell muss sich Moyes keine Sorgen machen. Nur hinter dem angeschlagenen Alex Kral (23) steht noch ein Fragezeichen.

Mehr News und Storys rund um die Premier League

FC Liverpool: Das Nächste Offensivspektakel?

Der FC Liverpool bereitet seinen Fans nach einer durchwachsenen zurückliegenden Spielzeit wieder große Freude. 29 Treffer in zehn Premier-League-Partien sind die absolute Spitzenmarke. Doch nicht nur der Unterhaltungswert stimmt, sondern auch die Ergebnisse. 22 Zähler liegen schon auf dem Konto.

Darüber hinaus ist die Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League schon gesichert. Unter der Woche legten die Reds einen dominanten Auftritt gegen Atletico hin. Schon vor der Pause stellten sie durch Tore von Diogo Jota (24) sowie Sadio Mané (29) die Weichen zum 2:0-Erfolg. Bereis im Hinspiel hatten sie nach Auf und Ab die Oberhand (3:2). Da auch die AC Milan und der FC Porto bezwungen wurden, ist sogar der Sieg in einer komplizierten Gruppe bereits gesichert.

Mohamed Salah und Sadio Mané im Dress des FC Liverpool.

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

In der Premier League bot die Auswahl von Jürgen Klopp (54) gegen prominente Gegner ebenfalls starke Darbietungen. Wohl ewig in Erinnerung bleiben wird der 5:0-Triumph im Old Trafford, als Liverpool den Erzrivalen Manchester United an die Wand spielte. Drei Treffer steuerte Mohamed Salah (29) bei – womöglich der derzeit beste Spieler der Welt. Beim Ägypter reihte sich eine Galavorstellung nahezu an die nächste.

Im vorangegangenen Heimspiel gegen Brighton legte er die frühe Führung durch Jordan Henderson (31) auf. Letztlich gaben die Reds gegen einen spielstarken Kontrahenten eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand und mussten sich mit einem Remis zufriedenstellen. In der Defensive zeigte sich der Traditionsklub an diesem Nachmittag ungewohnt anfällig. Ansonsten gelingt es durch das extrem hohe und intensive Pressing den Gegner zumeist weit vom eigenen Tor fernzuhalten. Brenzlige Situationen bereinigt zudem die Viererkette um den zu alter Stärke findenden Virgil van Dijk (30).

Mit West Ham wartet nun eine Mannschaft, die Fehler relativ konsequent bestraft. Dementsprechend benötigt Liverpool einen hoch konzentrierten Auftritt über die gesamte Spielzeit hinweg. Verzichten muss Klopp weiterhin auf Naby Keita (26), James Milner (35), Harvey Elliott (18) und Roberto Firmino (30), der am Mittwoch nach seiner Einwechslung verletzungsbedingt ausschied. Dazu steht der Einsatz des angeschlagen ausgewechselten Alex Oxlade-Chamberlain (28) auf der Kippe. 

Prognose

Der FC Liverpool wird am Sonntagnachmittag nicht das Höchstlevel an Spielfreude erreichen, da West Ham diszipliniert verteidigt und nur wenig Räume anbieten wird. Allerdings bringen die Reds das nötige Maß an Geduld mit und werden angesichts ihrer hervorragenden Form am Ende als Sieger die Heimreise antreten.

Mögliche Aufstellungen:

West Ham: Fabianski,-Johnson, Zouma, Ogbonna, Cresswell,-Soucek, Rice,-Bowen, Fornals, Benrahma,-Antonio

Liverpool: Alisson,-Alexander-Arnhold, Matip (Konaté), van Dijk, Robertson,-Henderson, Fabinho, Thiago (Oxlade-Chamberlain),-Salah, Jota, Mané 

(Photo by Justin Setterfield/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Rangnick bei ManUnited vorgestellt: „Eine Riesen-Herausforderung“

Rangnick bei ManUnited vorgestellt: „Eine Riesen-Herausforderung“

3. Dezember 2021

News | Ralf Rangnick wird am Freitagvormittag als neuer Trainer von Manchester United vorgestellt. Der 63-Jährige präsentiert sich motiviert und offen bezüglich eines längeren Engagements. Rangnick: „Freue mich auf die Aufgabe und die Arbeit mit den Stars“ Ralf Rangnick (63) ist am Freitagvormittag als neuer Trainer von Manchester United vorgestellt worden. „Es ist eine Riesen-Herausforderung. […]

Offiziell: Carrick verlässt Manchester United

Offiziell: Carrick verlässt Manchester United

3. Dezember 2021

News | Michael Carrick verlässt Manchester United nach 15 Jahren. Seine drei Spiele währende Amtszeit als Interimstrainer von ManUnited endete mit einem 3:2-Sieg gegen Arsenal. Carrick: „Es ist zu 100 Prozent meine Entscheidung“ Nach 15 Jahren haben sich die Wege von Michael Carrick (40) und Manchester United offiziell getrennt. Carrick kam als Spieler zu den […]

ManUnited | Cavani will im Sommer ablösefrei zu Barca wechseln

ManUnited | Cavani will im Sommer ablösefrei zu Barca wechseln

3. Dezember 2021

News | Die Wege von Manchester United und Edinson Cavani werden sich höchstwahrscheinlich im Sommer trennen, da der Mittelstürmer beim FC Barcelona anheuern will. Cavani will unbedingt für Barca spielen – Vertrag läuft aus Trotz Sparkurs könnte der FC Barcelona im kommenden Sommer um eine Attraktion reicher werden. So berichtet die spanische Zeitung Sport, dass […]


'' + self.location.search