Serie A | Starke AC Milan siegt verdient bei Atalanta

Die AC Milan feiert bei Atalanta.
Serie A

News | Das Topspiel der Serie A absolvierten am Sonntagabend Atalanta und die AC Milan. Die Rossoneri ging früh in Führung und beherrschte die Begegnung über weite Strecken, weshalb ein 3:2-Erfolg heraussprang. 

AC Milan schlägt in den richtigen Momenten zu

Die Gäste legten einen absoluten Traumstart hin. 28 Sekunden dauerte es, bis Davide Calabria den Ball über die Linie schob, nachdem Juan Musso seinen eigentlich schwachen ersten Versuch abprallen ließ – 0:1. Die als Tabellenzweiter angereiste Auswahl von Stefano Pioli setzte nach. Einen aussichtsreichen Abschluss von Brahim Diaz blockte Merih Demiral im letzten Moment (6.). Die Bergamasci hingegen benötigte etwas Anlaufzeit, um in der Begegnung anzukommen. Den ersten Akzent ihrerseits setzte Duvan Zapata, der bullige Stürmer zog in Minute 14 nach starkem Antritt in den Strafraum ein und scheiterte am aufmerksam Mike Maignan. Sein Gegenüber Musso wehrte mit dem Fuß gegen Diaz ab (19.).

 

Es ging hin und her im Nachbarschaftsduell. La Dea kam immer stärker auf. Maignan rief bei einem Flachschuss von Davide Zappacosta sein gesamtes Können ab. Die anschließende Ecke beförderte Zapata per Kopf über den Kasten. Anschließend nahm die Chancenmenge ab, nicht aber das Tempo. Die Kontrolle über das Geschehen hatte mittlerweile Atalanta inne. Doch Gefahr strahlten die Hausherren zu selten aus. Darüber hinaus vertändelte Remo Freuler im Aufbau gegen Sandro Tonali den Ball, daraufhin marschierte er auf Musso zu und vollendete überlegt zum 0:2 (43.). Kurz darauf probierte es Franck Kessie aus, dabei fehlte gar nicht so viel zu einem weiteren Einschuss. Wenig später ertönte der Pausenpfiff von Schiedsrichter Marco di Bello.

Theo Hernandez (AC Milan) und Davide Zappacosta (Atalanta) im Zweikampf.

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

AC Milan lässt lange nichts anbrennen

Der zweite Abschnitt begann deutlich verhaltener. Die Partie befand sich zumeist in der Spielhälfte der Rossoneri, die jedoch diszipliniert verteidigte und auf Umschaltmöglichkeiten lauerte. Nach einer Stunde war dies der Fall, die Flanke von Ante Rebic erreichte Alexis Saelemakers, dessen Kopfball parierte Musso glänzend. Ansonsten hielten sich die aufregenden Szenen in Grenzen. Zu abgeklärt präsentierte sich die im Ligabetrieb noch ungeschlagene AC Milan.

Mehr News und Storys rund um die Serie A 

Atalanta mühte sich dagegen ohne Erfolg. Dem sonst so dynamischen Offensivspiel mangelte es an Durchschlagskraft. Deshalb geriet der Gast zu keinem Zeitpunkt in Schwierigkeiten. In der 78. Minute platzierte er einen weiteren Nadelstich, Theo Hernandez legte auf für den in den Winkel treffenden Raphael Leao – 0:3. Erst danach bot die Rossoneri wieder mehr Räume an, sodass Zappacosta abziehen durfte und Junior Messias mit der Hand blockte. Nach Ansicht der TV-Bilder deutete di Bello auf den ominösen Punkt. Duvan Zapata legte all seinen Frust in den Schuss, indem er das Spielgerät zum 1:3 unter die Latte drosch (86.).

Letztendlich betrieb die Bergamasci aber nur noch Ergebniskosmetik, obwohl Mario Pasalic nach Vorlage des nie aufsteckenden Zapata auf 2:3 verkürzte. Die zweite Niederlage konnte aber nicht mehr verhindert werden. Daher geht es auf Tabellenplatz in die Länderspielpause. Die AC Milan bleibt dagegen ärgster Verfolger der SSC Napoli, die auch heute bei der Fiorentina gewann.

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Juventus | Chiellini: Ronaldo hätte früher gehen sollen

Juventus | Chiellini: Ronaldo hätte früher gehen sollen

21. Oktober 2021

Juventus-Verteidiger Giorgio Chiellini hat sich zum Abgang von Cristiano Ronaldo geäußert. Der Italiener ist mit dem Ablauf des Wechsels nicht zufrieden.

Kurioses Tor und Elfmeter-Glück: Juventus schlägt die Roma

Kurioses Tor und Elfmeter-Glück: Juventus schlägt die Roma

17. Oktober 2021

News | Am Sonntagabend stieg das mit Spannung erwartete Duell zwischen Juventus und der AS Roma. Knapp mit 1:0 die Nase vorn hatte die effiziente Bianconeri. Aktivere Roma – Juventus nutzt die erste Chance In der Anfangsphase ergriffen die Gäste die Initiative. Nach sechs Minuten kam Gianluca Mancini infolge eines Freistoß von Lorenzo Pellegrini zum Kopfball, […]

Osimhen! Neapel feiert achten Sieg im achten Spiel!

Osimhen! Neapel feiert achten Sieg im achten Spiel!

17. Oktober 2021

News | Die SSC Neapel gewann die ersten sieben Spiele in der Serie A allesamt. Gegen den FC Turin sollte der achte Sieg folgen. Das gelang auch, Victor Osimhen erzielte das wichtige Tor zum 1:0-Erfolg.  Neapel tut sich gegen Torino schwer, gewinnt aber Als großer Favorit ging die SSC Neapel in das Spiel mit dem […]


'' + self.location.search