Giroud-Doppelpack! Milan ist italienischer Meister!

Milan Giroud
News

Das finale Duell um den Scudetto war eine stadtinterne Angelegenheit. Tabellenführer Milan musste vorlegen, Titelverteidiger Inter hoffte auf einen Patzer des Stadtrivalen. Am Ende vergebens, denn Milan setzte sich bei Sassuolo ungefährdet mit 3:0 durch.

Inter musste auf Milan-Patzer hoffen

Am 38. und letzten Spieltag dieser Serie-A-Saison ging es um nicht weniger als die Frage nach dem Meister. Die verbliebenden Kandidaten kamen dabei aus der gleichen Stadt. Verteidigt Inter seinen Titel oder feiert die AC Milan den ersten Scudetto seit 2011? Die Rossoneri belegten vor der letzten Begegnung mit zwei Punkten vor dem Stadtrivalen den ersten Rang. Milan gastierte bei der US Sassuolo, Inter traf zuhause auf Sampdoria. Für beide Gegner der Mailänder Klubs ging es um nichts mehr.

Weitere News rund um italienischen Fußball

Giroud bringt Milan auf Meisterkurs

Der Tabellenführer trat in Sassuolo von Beginn an wie ein solcher auf. Schon in der Frühphase der Partie kam Milan direkt vor dem Gäste-Block zu zahlreichen Chancen. In der 17. Minute brach Olivier Giroud dann den Bann. Der französische Stürmer tunnelte bei seiner Abnahme etwas glücklich gleich zwei Spieler, die Führung war dennoch fraglos verdient. Der Routinier war eine Viertelstunde später erneut zur Stelle und sorgte für ein beruhigendes Polster von zwei Toren Vorsprung. Die Abwehr der Gastgeber machte es Milan mit einem katastrophalen Zweikampfverhalten aber auch sehr leicht.

Ohne große Gegenwehr fiel auch der dritte Treffer vor der Pause durch Mittelfeldspieler Franck Kessie, welcher heute sein letztes Spiel für den Klub bestritt. Milan hätte durchaus noch höher führen können. Der beste Mann im ersten Durchgang war allerdings nicht Doppelpacker Giroud, sondern Rafael Leao, der alle drei Treffer sehenswert vorbereitete und von den Gastgebern nie zu fassen war. Inter dominierte ebenfalls gegen Sampdoria und setzte die Gäste vor dem eigenen Strafraum fest. Chancen war aber Mangelware. Lautaro Martinez und Denzel Dumfries setzten beide ihr Kopfbälle knapp neben dem Kasten. Mit einem torlosen Remis ging es für Inter in die Pause.

Milan gewinnt die Meisterschaft!

Die Nerazzurri wollten sich letztendlich wahrscheinlich nicht vorhalten lassen müssen, dass sie ihre eigenen Hausaufgaben erledigt hätten, wäre es zu einem Wunder in Sassuolo gekommen. Mit viel Elan kam der Titelverteidiger aus der Halbzeit und hatte durch Nicolo Barella direkt eine Riesenchance. Der italienische Europameister setzte kurz darauf Ivan Perisic in Szene, der Sampdoria-Keeper Emil Audero problemlos überwand. Der Kroate hatte erst in der Vorwoche das Pokalfinale entschieden, sein Vertrag läuft aus. Auch das 2:0 leitete Perisic ein, dessen Pass Hakan Calhanoglu auf Angel Correa durchsteckte. Der Argentinier blieb cool und schlenzte den Ball sehenswert in die lange Ecke. Eben jener Correa erhöhte nur wenige Minuten später auf 3:0. Somit schien auch diese Partie entschieden.

Perisic Inter

Sampdoria hatte sein gutes Defensivverhalten aus dem ersten Durchgang komplett in er Kabine gelassen, wodurch Inter vor allem durch Lautaro zu zahlreichen weiteren Chancen kam. In Sassuolo spielte Milan weiter souverän, wenngleich die Gastgeber nach dem Wiederanpfiff in einige aussichtsreiche Positionen kamen. Insgesamt stand die Gäste-Defensive um den über das ganze Jahr überragenden Fikayo Tomori aber sicher. In der 70. Minute kam mit Zlatan Ibrahimovic der einzige Spieler in die Begegnung, der bereits beim letzten Milan-Titel vor elf Jahren im Kader stand. Am Ende passierte nicht mehr viel und nach dem Abpfiff brachen im MAPEI-Stadium alle Dämme.

Piolo gelingt bei Milan Außergewöhnliches

Damit krönt Milan-Trainer Stefano Pioli seine herausragende Arbeit seit seinem Amtsantritt im Oktober 2019. Damals lag der stolze Verein auf Platz 14! Unter Pioli stabilisierten sich die Leistungen, am Ende gelang noch die Qualifikation für die Europa League. Die sportliche Leitung schien dennoch nicht vollends von dem Übungsleiter überzeugt. So wurde unter anderem Ralf Rangnick im Sommer 2020 mit einem Engagement bei der Associazione Calcio in Verbindung gebracht. Doch gerade die Spieler sollen sich damals für Pioli ausgesprochen haben, welcher zusammen mit der sportlichen Leitung um Vereinslegende Paolo Maldini nach und nach der Kader erneuerte.

Pioli Milan

(Photo by MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images)

Die positive Entwicklung setzte sich 2020/21 fort. Lange kämpfte Milan mit Inter um Platz 1, am Ende performte der Stadtrivale konstanter, während der junge Kader der Rossoneri viele Punkte in der Rückrunde liegen ließ. Mit der Vizemeisterschaft gelang immerhin die Rückkehr in die Champions League nach sieben Jahren Abstinenz. Und ein Jahr später gelingt Pioli die ultimative Krönung – mit einem jungen Kader, der nach diesem Vorgeschmack seinen Titelhunger nun erst so richtig entwickeln könnte…

(Photo by FILIPPO MONTEFORTE/AFP via Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Awoniyi nach England, Bale in die MLS?

90PLUS-Transferticker: Awoniyi nach England, Bale in die MLS?

25. Juni 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

AC Milan nimmt Ziyech ins Visier – Offensivmann will Chelsea verlassen

AC Milan nimmt Ziyech ins Visier – Offensivmann will Chelsea verlassen

25. Juni 2022

News | Der frisch gebackene italienische Meister plant seinen Kader für die kommende Spielzeit. Unter anderem will die AC Milan Hakim Ziyech ins San Siro lotsen. Die Chancen dazu stehen durchaus gut. AC Milan will sich mit Chelsea und Ziyech einigen Die AC Milan hat ihre Fühler nach Hakim Ziyech (29) ausgestreckt. Der Offensivmann ist […]

Atalanta hat die besten Karten im Poker um Andrea Pinamonti

Atalanta hat die besten Karten im Poker um Andrea Pinamonti

25. Juni 2022

News | Andrea Pinamonti steht noch bei Inter unter Vertrag, aktuell sieht es aber nicht so aus, als würde er dem Klub erhalten bleiben. Mehrere Interessenten haben sich bereits gemeldet, die besten Karten hat Atalanta.  Pinamonti: Atalanta ist Favorit Andrea Pinamonti (23) steht noch bei Inter unter Vertrag, dieser gilt bis zum Sommer 2024. In […]


'' + self.location.search