Konsequentes Milan triumphiert bei Juventus

Juventus Turin AC Milan
Serie A

News | Fünf Vereine kämpfen in der Serie A um die drei verbleibenden Champions-League-Ränge. Dementsprechend viel stand zwischen Juventus Turin und der AC Milan auf dem Spiel. Als strahlender 3:0-Sieger ging die Rossoneri aus der umkämpften Begegnung, da sie sowohl offensiv als auch defensiv den stärkeren Eindruck hinterließ.

Juventus beginnt energisch – Diaz schlägt in der Nachspielzeit eiskalt zu

Mit jeweils 69 Punkten befanden sich die Traditionsvereine vor Beginn des 186.Duells auf den Rängen vier und fünf. Für beide Seiten zählte somit nur ein Sieg, weshalb sie direkt die Offensive suchten. In der 4.Minute klärte Gianluigi Donnarumma, dessen Einsatz von der AC-Fanszene aufgrund der Wehcselgerüchte äußerst kritisch gesehen wird, einen Freistoß aus dem Halbfeld nur unzureichend, die anschließende Direktabnahme von Matthijs de Ligt wurde von Theo Hernandez im letzten Moment geblockt. Die Bianconeri diktierte die Anfangsphase, ohne sich weitere Torszenen zu erarbeiten. Zudem fand der Gast zunehmend besser in die Partie. Brahim Diaz gab nach 21 Minuten den ersten Torschuss ab, den Wojciech Szczesny sicher parierte.

 

Insgesamt entwickelte sich eine temporeiche Begegnung, mit vielen intensiv geführten Zweikämpfen. Nach einer halben Stunde zeigte Donnarumma erneut eine Unsicherheit, indem er an einer Ecke vorbei flog, doch Giorgio Chiellini köpfe am Tor vorbei. Auf der Gegenseite setzte Calhanoglu den durchstartenden Hernandez ein, der auf Szczesny zulief, sein Abschluss stellte jedoch eine Mischung aus Schuss und Flanke dar (37.). Ansonsten taten sich die Protagonisten im letzten Drittel des Spielfeldes schwer. Als alle Beteiligten schon auf die Halbzeitpause einstellten faustete Szczesny einen Freistoß in die Füße von Brahim Diaz, der nach innen zog und den Ball sehenswert zum umjubelten 0:1 in den rechten Torwinkel zirkelte (45+1.).

Juventus AC Milan

Photo: LaPresse/Tano Pecoraro

Kessie vergibt Elfmeter – Rebic erhöht sehenswert für Milan

Juventus kam wütend aus der Kabine. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff steckte Alvaro Morata auf Rodrigo Bentancur durch, dessen Versuch wehrte der diesmal aufmerksame Donnarumma ab. Die Signora Vecchia hielt den Druck hoch. Der nächste Aufreger ereignete sich allerdings in ihrem Strafraum. Diaz schoss Chiellini an den ausgestreckten Arm, Schiedsrichter Paolo Valeri entschied nach Ansicht der Bilder auf Strafstoß. Franck Kessie lief aufreizend langsam an und scheiterte mit seinem unplazierten Abschluss an Szczesny, der die Ecke ahnte und somit seinen Fehler vor dem 0:1 wieder ausbügelte (58.).

Im Anschluss vermehrte sich die Hektik, was das Niveau sinken ließ. Valeri griff mehrfach zum gelben Karton, womit er zur Beruhigung beitrug. Die Rossoneri ärgerten sich nach 66 Minuten über das verletzungsbedingte Ausscheiden von Zlatan Ibrahimovic. Ihn ersetzte Ante Rebic. Kurz darauf trat erstmals Cristiano Ronaldo in Erscheinung, doch er verzog deutlich. Besser machte es Rebic, der das Spielgerät aus 23 Metern in den Winkel schlenzte – ein Traumtor gleichbedeutend mit dem 0:2 (78.). Es kam noch besser für Milan. Denn in der 82.Minute verwerte Fikayo Tomori einen perfekt getimten Freistoß von Hakan Calhanoglu per Kopf zum 0:3. Danach trudelte das Spiel ohne weitere Höhepunkte aus.

Die AC Milan gewinnt erstmals seit dem 05.03.2011 bei Juventus Turin. Durch den Erfolg im wegweisenden Duell rückt die auswärtsstarke Rossoneri auf Rang drei vor und tritt am Mittwoch bei Torino an. Die Vecchia Signora hat die Champions-League-Teilnahme dagegen nicht mehr in eigener Hand. Weiter geht es mit dem schwierigen Auswärtsspiel bei Sassuolo Calcio.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Spada/LaPresse)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Roma will sich in der Premier League bedienen

Roma will sich in der Premier League bedienen

16. Juni 2021

News | Jose Mourinho befindet sich bei der AS Roma bereits in den Umbauarbeiten. Mit Granit Xhaka und Rui Patricio sollen zwei Akteure aus der Premier League kommen. Chris Smalling könnte genau dorthin zurückkehren. Roma: Bei Xhaka und Rui Patricio hapert es noch nur noch an den Ablösesummen Jose Mourinho (58) wird nach elf Jahren Abwesenheit wieder […]

Einigung erzielt: Atletico vor Verpflichtung von de Paul

Einigung erzielt: Atletico vor Verpflichtung von de Paul

15. Juni 2021

News | Atletico Madrid will den Kader für die kommende Saison verbessern. Die Colchoneros hoffen, noch den ein oder anderen neuen Spieler verpflichten zu können. Mit Rodrigo de Paul könnte ein neuer Spieler schon Kürze bei Atletico unterschreiben.  Atletico: Rodrigo de Paul soll kommen Schon seit geraumer Zeit wird Atletico Madrid mit Rodrigo de Paul […]

AC Milan | Verbleib von Díaz und Dalot?

AC Milan | Verbleib von Díaz und Dalot?

15. Juni 2021

News | Beim AC Milan laufen die Kaderplanungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Neben Brahim Díaz, der gehalten werden soll, sind auch Olivier Giroud, Diogo Dalot und Amine Adli Gesprächsthema bei Milan.  AC Milan verstärkt Transferbemühungen Nach einer gefühlten Ewigkeit wird AC Milan in der kommenden Saison wieder in der Champions League vertreten sein. […]