Napoli | Zukunft von Insigne soll bald geklärt werden

Napoli Insigne
News

News | Luciano Spalletti hat offizielle ist kürzlich das Traineramt bei der SSC Napoli aufgenommen. Dennoch stellen sich für ihn bereits wichtige Personalfragen, wie etwa nach dem Verbleib von Lorenzo Insigne.

Napoli: Gespräche mit Insigne beginnen nach der EM

Die SSC Napoli verpasste in der abgelaufenen Spielzeit hauchdünn den Einzug in die Champions League. Für den Sprung in die Königsklasse soll in Zukunft Trainerroutinier Luciano Spalletti (62) sorgen. Doch zunächst muss an der Kaderzusammenstellung gearbeitet werden. Eine prägende Rolle nimmt logischerweise Lorenzo Insigne (30), der in der letzten Saison 19 Tore erzielte und momentan mit der italienischen Nationalmannschaft auf einer Erfolgswelle schwimmt. Infolge seiner Rückkehr zur Mannschaft soll laut Sky Sport Italia sofort über seien Zukunftsplanungen gesprochen werden. Denn der Vertrag des Flügelspielers endet 2022. Bislang habe es noch keinerlei Verhandlungen gegeben.

 

Insigne stammt gebürtig aus einem Vorort von Napoli, verbrachte fast seine gesamte Laufbahn bei der SSC und stieg in seiner Zeit zum Kapitän auf. Daher gilt er als Identifikationsfigur unter den fanatischen Anhängern. Sein Erhalt erscheint also – trotz seiner beeindruckenden Leistungen – durchaus realistisch.

Ebenfalls weiter dem Kader angehören solle Nikola Maksimovic (29), dessen Kontakt auslief. Momentan zählt der Serbe zu den vereinslosen Akteuren. Allerdings arbeite die sportliche Leitung an einer baldigen Rückkehr des Innenverteidigers. Eine Einigung könne erfolgen, wenn der zuletzt als Ergänzungsspieler fungierende Maksimovic den geringeren Bezügen zustimme. Napoli verlassen werde dagegen Mário Rui (30). Der Linksverteidiger stehe kurz vor einem zu Galatasaray. Die Ablöse betrage fünf bis sechs Millionen Euro.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Fabrizio Corradetti/LaPresse)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Sampdoria | Nach Festnahme: Präsident Ferrero tritt zurück

Sampdoria | Nach Festnahme: Präsident Ferrero tritt zurück

6. Dezember 2021

News | Massimo Ferrero ist nicht mehr Präsident von Sampdoria. Infolge seiner Verhaftung durch die Finanzbehörde räumte er den Posten. Ferrero-Festnahme überrascht Sampdoria Massimo Ferrero (70) übernahm 2014 die Anteile an Sampdoria. Seit dem 19,12.2017 fungierte er als Präsident und machte mit der einen oder anderen eigenwilligen Entscheidung auf sich aufmerksam. Nun steht er erneut im […]

AS Roma | Roca und Henrichs sind ein Thema

AS Roma | Roca und Henrichs sind ein Thema

6. Dezember 2021

News | Die AS Roma liegt schon ein ganzes Stück entfernt von den anvisierten Champions-League-Rängen. Daher soll der Kader im Winter verstärkt werden – womöglich mit Marc Roca und Benjamin Henrichs. Roma sucht nach Mittelfeldspieler und Rechtsverteidiger Chancenlos mit 0:3 unterlag die AS Roma am Samstag Inter und offenbarte erneut, dass sie nicht zu den […]

Nach Cuadrado-Geniestreich: Juventus bezwingt Genua souverän

Nach Cuadrado-Geniestreich: Juventus bezwingt Genua souverän

5. Dezember 2021

News | Den Sonntag in der Serie A rundete Juventus mit einem starken Auftritt, der in einem 2:0-Heimerfolg über den harmlosen CFC Genua endete, ab. Cuadrado bringt Juventus mit Sensationstor in Front Die Bianconeri begann druckvoll und schnürte den Gast in der eigenen Hälfte ein. Klare Torszenen ergaben sich zunächst zwar nicht, doch in der neunten Minute […]


'' + self.location.search