Osimhen-Doppelpack! Neapel feiert wichtigen Sieg im Titelrennen

19. März 2022 | News | BY Manuel Behlert

News | In der italienischen Serie A bekam es die SSC Neapel heute mit Udinese Calcio zu tun. Mit 2:1 (0:1) setzten sich die Partenopei durch und bleiben im Titelrennen. 

Osimhen beschert Neapel Sieg im Titelrennen

Neapel veränderte im Vergleich zum 2:1-Sieg in Verona nur auf einer Position, Lorenzo Insigne rückte offensiv in die Mannschaft. Die Gastgeber bestimmten die Partie zu Beginn und hatten sehr viel Ballbesitz. Die ein oder andere Chance kam auch schon dabei herum, doch das erste Tor erzielten die Gäste, die wie gewohnt nicht nur wenig am Spiel teilnahmen, sondern auch selten mit Kurzpassspiel den Erfolg suchten. In der 21. Minute ließen die Defensivspieler von Neapel Gerard Deulofeu zu viel Platz und der Spanier schloss aus gut 17 Metern platziert zum 0:1 ab. Bis zur Halbzeit hatte Neapel noch die ein oder andere Möglichkeit, für einen Treffer reichte es aber nicht. 



In der zweiten Halbzeit war der Start dann aber vielversprechend. Mario Rui brachte in der 52. Minute einen Freistoß vor das Tor und Victor Osimhen vollendete mit einem platzierten Kopfball in die linke Ecke zum 1:1. Das war sein 10. Saisontreffer. Das Tor beflügelte den Favoriten und Titelkandidaten. Osimhen legte zehn Minuten später seinen zweiten Treffer am Tag nach. Ein schöner Angriff über die rechte Seite war dafür ursächlich, nach einem flachen Pass in die Mitte war der Angreifer zur Stelle. 

Hier geht es zur Tabelle der Serie A 

Wenn Neapel das Tempo erhöhte, hatte Udinese Calcio große Probleme. In der 82. Minute musste Pablo Mari, Verteidiger der Gäste, dann auch noch mit einer roten Karte vom Feld. Das war eine maximal unglückliche Situation, die Entscheidung war zumindest relativ hart. In der Folge versuchte Neapel, das Spiel mit viel Ballbesitz zu kontrollieren und über die Bühne zu bringen. Das gelang auch, trotz ein wenig Zittern in der Nachspielzeit. Neapel bleibt im Titelrennen mittendrin. 

(Photo by Francesco Pecoraro/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel