AS Roma | Wütender Mourinho: „Die Spieler sind zu schwach und zu lieb“

Jose Mourinho ist mit dem Zustand der AS Roma unzufrieden.
News

News | Die AS Roma verspielte gegen Juventus Turin einen sicher geglaubten Sieg. Die Niederlage brachte Jose Mourinho zur Weißglut, sodass er sich seine Spieler vorknüpfte.

Roma-Coach Mourinho: „Selbst unter Stammspielern fehlt es an Persönlichkeit“

Über weite Strecken bot die AS Roma gestern eine starke Leistung, nach 70 Minuten lag sie mit 3:1 gegen Juventus vorn. Am Ende reichte es nicht einmal zu einem einzigen Zähler. Binnen sieben Minuten kassierte die Giallorossi und verlor trotz bester Gelegenheiten in der Schlussphase eine atemberaubende Begegnung.

Ich habe den Spielern schon gesagt: „Wenn die Partie in der 70. Minute zu Ende gewesen wäre, wäre es außergewöhnlich gewesen. Aber leider hatten wir einen mentalen Zusammenbruch und besonders das 3:2 hat mich wütend gemacht. Eine Mannschaft mit einer starken Mentalität hat in der Regel keine Probleme mit einem 3:2-Ergebnis. (…) Für mich ist es kein Problem, aber für die Spieler schon“, bilanzierte Trainer Jose Mourinho (58) im Anschluss bei DAZN (via transfermarkt.de)

 

Auch danach sparte er nicht mit Kritik an seiner Auswahl: „Wenn man in der Scheiße steckst, muss man aufstehen und Charakter zeigen. Aber die Spieler in unserer Kabine sind zu schwach und zu lieb.“

Die Roma verlor infolge der Niederlage die Champions-League-Ränge weiter aus den Augen. Dies könnte Auswirkungen auf die Besetzung des Kaders haben, wie Mourinho durchaus direkt andeutete, indem er von einer gewünschten „mentalen Verbindung“ – in Form eines baldigen Neuzugangs – sprach: „Ein Mittelfeldspieler mit einem anderen Profil: Körperlicher, mit mehr Charakter und jemand, der bereit ist, Verantwortung zu übernehmen.“

Mehr Informationen zur Serie A

Mit der jetzigen Mannschaft scheinen die ambitionierten Ziele aus Sicht des Portugiesen kaum erreichbar zu sein: Selbst unter den Stammspielern fehlt es an Persönlichkeit, an Spielern, die wissen, wie man mit Emotionen und dem Spiel umgeht.“ Ob der im Fokus stehende Sérgio Oliveira (29) vom  FC Porto die Probleme in naher Zukunft beheben kann, dürfte allerdings fraglich sein.

(Photo by ALBERTO PIZZOLI/AFP via Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Juventus und Pogba liegen beim Gehalt weit auseinander

Juventus und Pogba liegen beim Gehalt weit auseinander

17. Mai 2022

News | Eine Rückkehr von Paul Pogba zu Juventus steht im Raum. Die Gespräche laufen, doch eine Einigung scheint noch längst nicht erreicht. Juventus: Pogba verlangt elf Millionen Euro jährlich Paul Pogba (29) wird seinen auslaufenden Vertrag bei Manchester United aller Wahrscheinlichkeit nach nicht verlängern. Während seiner sechs Jahre in Reihe der Red Devils rief nur er […]

Juventus: De Ligt vor Verlängerung bis 2026

Juventus: De Ligt vor Verlängerung bis 2026

17. Mai 2022

News: Juventus steht vor einer Vertragsverlängerung mit Matthijs de Ligt. Der Innenverteidiger könnte in Kürze den neuen Kontrakt unterschreiben. De Ligt – Kein Abgang Laut einem Bericht des italienischen Transferexperten Gianluca di Marzio besteht eine Einigung zwischen Juventus und der Spielerseite. Sein bis 2024 laufender Vertrag soll vorzeitig um zwei weitere Jahre aufgestockt werden. Seit seiner […]

Juventus mit Unentschieden gegen Lazio bei Abschied von Chiellini & Dybala

Juventus mit Unentschieden gegen Lazio bei Abschied von Chiellini & Dybala

16. Mai 2022

Spieltag | Am vorletzten Spieltag der Serie A hat Juventus einen Heimsieg gegen Lazio beim 2:2 (2:0) noch aus der Hand gegeben. Beim Abschied von Giorgio Chiellini erzielten Vlahovic und Morata die Treffer für Juve, Lazio kam durch ein Eigentor von Alex Sandro und einem Treffer von Milinkovic-Savic zum Ausgleich.  Serie A: Juventus geht gegen […]


'' + self.location.search