Roma arbeitet an Vertragsverlängerungen von Mancini und Veretout

Gianluca Mancini und Jordan Veretout für die AS Roma in Napoli.
Serie A

News | Die AS Roma legte unter Jose Mourinho einen ansprechenden Saisonstart hin. Zum Stammpersonal zählen Gianluca Mancini und Jordan Veretout, die fortwährend bleiben sollen.

Roma: Mancini und Veretout winkt Kontrakt bis 2026

15 Punkte aus sieben Spielen stehen für die AS Roma bislang zu Buche. Die Stimmung ist vor dem Auftritt bei Juventus bestens in der Hauptstadt, woran Trainer Jose Mourinho (58) entscheidenden Anteil besitzt. Sein Vertrauen genießen Gianluca Mancini (25) und Jordan Veretout (28), Sie gehörten in allen Serie-A-Partien zur Anfangsformation und sollen nach Informationen der Gazzetta dello Sport ihre Arbeitspapiere erweitern.

Mancini verpasste sogar noch keine einzige Sekunde. Der Innenverteidiger zählt als Vize-Kapitän zu den Führungsspielern im Kader. Sein 2024 auslaufender Vertrag solle daher um zwei Jahre verlängert werden. Dazu erhalte er drei Millionen Euro Jahresgehalt. Im Laufe der Woche weilte sein Berater am Trainingsgelände, um an einer Einigung zu arbeiten.

 

Offener gestaltet sich die Situation bei Veretout, der schon vier Tore sowie zwei Vorlagen beisteuerte. Der Franzose könne ebenfalls bis 2026 unterzeichnen. Doch angesichts seines etwas höheren Alters mache er sich intensivere Gedanken um seine Zukunft, obwohl er sich bei der Giallorossi gut aufgehoben fühlt.

Mehr News und Storys rund um die Serie A

Zuletzt war er dank seiner starken Leistungen ein Teil der französischen Nationalmannschaft, die durch Siege über Belgien (3:2) und Spanien (2:1) die Nations League gewann. Am Sonntagabend (20.45 Uhr) will er mit der AS in Turin triumphieren. „Letztes Jahr haben wir gegen die großen Mannschaften nicht gewonnen, ich hoffe, dass wir in dieser Saison mehr erreichen werden. Wir haben einen Trainer, der schon fast alles gewonnen hat, er gibt uns die Mentalität, jedes Spiel zu gewinnen. Bis Sonntag wird er uns allmählich einbläuen, wie wichtig ein Sieg gegen Juve ist“ so Veretout.

(Photo by Francesco Pecoraro/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Christian Kouame: Interesse aus Deutschland und England

Christian Kouame: Interesse aus Deutschland und England

12. August 2022

News | Der FC Augsburg und Brighton & Hove Albion sind an Mittelstürmer Christian Kouame von der AC Fiorentina interessiert. Der Ivorer überzeugte durch starke Leistungen beim RSC Anderlecht. Chrisian Kouame: 23 Scorer in der Saison 2021/22 Einem Bericht vom italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio zufolge, ist Christian Kouame (24) von der AC Fiorentina zur […]

Serie A: Das sind die Toptransfers des Sommers vor Saisonstart

Serie A: Das sind die Toptransfers des Sommers vor Saisonstart

11. August 2022

Die neue Saison in der italienischen Serie A steht vor der Tür und auch wenn das Transferfenster noch eine Weile geöffnet ist, haben die Klubs natürlich schon zahlreiche neue Spieler verpflichtet. Welcher große Name wird einschlagen und welches Talent kann überraschen? Diesen Fragen gehen wir auf den Grund. Wir stellen die Toptransfers des bisherigen Sommers […]

90PLUS-Transferticker: Frankfurt hat Kostic-Nachfolger im Blick, Simakan weckt PSG-Interesse

90PLUS-Transferticker: Frankfurt hat Kostic-Nachfolger im Blick, Simakan weckt PSG-Interesse

11. August 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]


'' + self.location.search