Romelu Lukaku: Erstes Treffen zwischen Vertreter und Inter Mailand

News

News | Ein erstes Treffen zwischen einem Vertreter von Romelu Lukaku und Giuseppe Marotta, dem Manager von Inter Mailand, steht an. Es seien keine Vertragsverhandlung, lediglich eine eine Sondierung der Machbarkeit eines Transfers. 

Romelu Lukaku und Inter Mailand sondieren über mögliche Rückkehr

Dass Romelu Lukaku (29) über eine Rückkehr zu Inter Mailand nachdenkt, ist längst kein Geheimnis mehr. Wie „SkySport“ berichtet, steht nun ein Treffen zwischen Inter-Manager Giuseppe Marotta und einem Vertreter von Lukaku an, um die Möglichkeiten eines Wechsels zu sondieren. Interessant dabei ist: Zuletzt kritisierte Lukaku seinen Berater öffentlich, medial wird von einer Trennung berichtet, die offiziell allerdings noch nicht bestätigt ist. Wer für den Belgier verhandelt, ist daher unklar. In dem Bericht ist von dessen Anwalt die Rede. Die Gespräche seinen allerdings noch keine konkreten Vertragsverhandlungen, sagt Marotta. Der Klub habe „keine Eile“, arbeite aber bereits daran, die Machbarkeit einer Rückkehr des Stürmers abzuklopfen. Dazu soll unter anderem das Treffen dienen.



Ein Problem könnte die üppige Ablösesumme werden, die der FC Chelsea im Falle eines Wechsels wohl verlangen würde. Der Belgier ist erst vor knapp einem Jahr nach London gewechselt. Unbestätigten Berichten zufolge kostete die Verpflichtung den FC Chelsea rund 115 Millionen Euro. Ein Betrag, den Inter nur schwerlich zahlen könnte. Und ob der Klub aus London Lukaku gleich nach einer Saison, in der er hinter den Erwartungen zurückblieb, verkaufen möchte, ist ebenfalls ungewiss.

In der gerade zu Ende gegangenen Saison bestritt Lukaku 44 Spiele für Chelsea und erzielte dabei insgesamt 15 Tore . Die Hälfte der Tore im Vergleich zur Vorsaison, als er für Inter Mailand 30 Tore erzielt hatte. Trotz seines Abschieds hat Lukaku seine Liebe zu den Nerazzurri nie geleugnet. „Ich habe Inter in meinem Herzen, ich komme wieder “, sagte der belgische Stürmer im Dezember 2021 in einem Interview mit „SkySport“. Lukaku hat 95 Spiele in Italien bestritten und dabei 64 Tore erzielt.

(Photo by MIGUEL MEDINA/AFP via Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Sampdoria Genua: Claudio Ranieri lehnt Traineramt wegen Vereinsboss Ferrero ab

Sampdoria Genua: Claudio Ranieri lehnt Traineramt wegen Vereinsboss Ferrero ab

4. Oktober 2022

News | Nach der Entlassung von Marco Giampaolo galt Claudio Ranieri als Wunschlösung beim Tabellenletzten der Serie A Sampdoria Genua. Der Italiener hat mittlerweile aber wohl aufgrund von Bedenken hinsichtlich der Unternehmensstruktur des Klubs abgesagt. Zweite Amtszeit von Ranieri bei den Blucerchiati bleibt aus Der abstiegsbedrohte italienische Klub Sampdoria Genua muss seine Trainersuche weiter fortsetzen. […]

90PLUS-Ticker: Bayern, Frankfurt und Leverkusen in der Königsklasse gefordert

90PLUS-Ticker: Bayern, Frankfurt und Leverkusen in der Königsklasse gefordert

4. Oktober 2022

Der 90PLUS-Ticker für Dienstag, den 4. Oktober 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 4. Oktober Das Fußballwochenende hatte wieder einiges an Gesprächsstoff zu bieten, gestern war in Deutschland Feiertag. Dennoch gab es die ein […]

90PLUS-Ticker: Nach dem Ligaalltag ist vor dem Europapokal

90PLUS-Ticker: Nach dem Ligaalltag ist vor dem Europapokal

3. Oktober 2022

Der 90PLUS-Ticker für Montag, den 3. Oktober 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 3. Oktober Das Fußballwochenende hatte wieder einiges an Gesprächsstoff zu bieten. Heute ist in Deutschland zwar ein Feiertag, dennoch gibt es […]


'' + self.location.search