Sampdoria | Nach Festnahme: Präsident Ferrero tritt zurück

Massimo Ferrero ist nicht mehr Präsident von Sampdoria.
News

News | Massimo Ferrero ist nicht mehr Präsident von Sampdoria. Infolge seiner Verhaftung durch die Finanzbehörde räumte er den Posten.

Ferrero-Festnahme überrascht Sampdoria

Massimo Ferrero (70) übernahm 2014 die Anteile an Sampdoria. Seit dem 19,12.2017 fungierte er als Präsident und machte mit der einen oder anderen eigenwilligen Entscheidung auf sich aufmerksam. Nun steht er erneut im Vordergrund, allerdings unfreiwillig. Denn die italienische Finanzbehörde nahm den gelernten Filmproduzenten am heutigen Montag fest.

Der Traditionsklub wiederum zeigte sich sehr überrascht von den Ereignissen. In seiner Stellungnahme heißt es: „Mit großem Erstaunen haben wir von der heutigen Vollstreckung einer vorsorglichen Freiheitsentziehung gegen Massimo Ferrero erfahren, die von der Staatsanwaltschaft von Paola wegen Konkursangelegenheiten beantragt wurde, die sich auf Ereignisse beziehen, die viele Jahre zurückliegen.“

 

 

Darüber hinaus stellte die Figurier klar, dass die Ereignisse „völlig unabhängig“ von der Verwaltung und dem Besitz des Vereins sowie den in Rom ansässigen Unternehmungen Ferreros in der Welt des Kinos seien.

Mehr Informationen zur Serie A

Dennoch wird der amtierende Präsident seine Position zur Verfügung stellen, „um die Interessen der anderen Aktivitäten, in denen er tätig ist, zu schützen, und insbesondere, um jegliche Spekulationen in Bezug auf Sampdoria und die Welt des Fußballs zu vermeiden“.

Die Genueser müssen somit einen weiteren Rückschlag verkraften in einer ohnehin schon prekären Situation. Aus sportlicher Sicht steht mit lediglich 15 Punkten aus 16 Partien Abstiegskampf auf dem Programm. Am Freitag (20.45 Uhr, live auf DAZN) steigt das brisante Stadtderby gegen den ebenfalls kriselnden CFC Genua.

(Photo by Paolo Rattini/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Juventus: Depay-Transfer nimmt Form an

Juventus: Depay-Transfer nimmt Form an

9. August 2022

News | Während andere Vereine ihre Kaderplanung schon weitestgehend abgeschlossen haben, herrscht bei Juventus reger Betrieb auf dem Transfermarkt. Unter anderem soll sich Memphis Depay den „Bianconeri“ anschließen. Juventus könnte Depay zum Nulltarif bekommen Der Transfer von Memphis Depay (28) zu Juventus scheint konkrete Formen anzunehmen. Laut Goal wurde der Niederländer bei den „Bianconeri“ vorgeschlagen, die auch ihrerseits […]

Fabian Ruiz: PSG und SSC Neapel vor Einigung

Fabian Ruiz: PSG und SSC Neapel vor Einigung

9. August 2022

News | Fortan wird Fabian Ruiz sein Können in der französischen Hauptstadt unter Beweis stellen. Die Parteien befinden sich unmittelbar vor einer Einigung über einen Transfer. Fabian Ruiz soll zwischen 25 und 30 Millionen Euro kosten Der Transfer von Fabian Ruiz (26) zu PSG nimmt immer konkretere Züge an. Wie die Redaktion von Gianluca di Marzio berichtet, stehen […]

Eintracht Frankfurt streicht Filip Kostic aus dem Kader – Wechsel nach Turin steht unmittelbar bevor

Eintracht Frankfurt streicht Filip Kostic aus dem Kader – Wechsel nach Turin steht unmittelbar bevor

9. August 2022

News | Eintracht Frankfurt wird ohne Filip Kostic zum UEFA Supercup-Spiel gegen Real Madrid nach Helsinki reisen. Die SGE stellt den Spieler für finale Gespräche mit einem anderen Verein frei. Ohne Filip Kostic gegen Real Madrid Wie Eintracht Frankfurt offiziell bekannt gab, wird Filip Kostic (29) nicht mit der Mannschaft zum UEFA Supercup-Spiel nach Helsinki […]


'' + self.location.search