Serie A | McKennie bringt Juventus‘ lockeren Heimsieg gegen Empoli auf den Weg

Serie A Juventus Empoli
News

News | Am Freitagabend des 11. Serie-A-Spieltags trat Juventus zuhause gegen den Empoli FC an – und feierte letztendlich einen souveränen 4:0-Heimsieg.

Juventus nutzt die turbulente Anfangsphase nur einmal aus

Willkommen im Allianz Stadium! Am Freitagabend empfing Juventus den Empoli FC. Für die Gastgeber läuft es dieser Tage eher mäßig. Als Achter ging die alte Dame in dieses Duell. Napoli an der Tabellenspitze ist bereits um zehn Punkte enteilt. Sechs Zähler Rückstand sind es bis zur AS Roma auf einem Champions-League-Platz. Aus den letzten fünf Pflichtspielen gab es zwar drei Siege. Diese kamen allerdings gegen den Bologna auf Platz 17 (3:0), Maccabi Haifa (2:0) sowie Stadtrivale Torino (1:0) zustande. Wesentlich schwerwiegender dürften dahingehend die 0:2-Niederlagen beim AC Milan und in Haifa sein.

Empoli hatte vor der Partie als Zehnter lediglich vier Zähler Rückstand auf Juventus – und zwei Siege aus den letzten fünf Partien: gegen Aufsteiger AC Monza (1:0) sowie in Bologna (1:0).

Beide Seiten traten mit Bundesliga-Vergangenheit in der Startelf an: Weston McKennie und Filip Kostić auf bei Juventus, Marko Pjaca, in der Rückrunde 2017/18 zu Schalke ausgeliehen, für Empoli.

Damit hinein in die Partie: 8. Minute, Kostić tat das, was er am besten kann und flankte maßgenau von links ins Zentrum, Moise Kean setzte sich gegen Innenverteidiger Koni de Winter durch. Guglielmo Vicario hatte beim folgenden Abschluss keinen Auftrag.

Juventus war in den Anfangsminuten drückend überlegen, hätte Empoli in die Bestandteile schrauben können, weil diese immer wieder große Lücken offenbarten. Nach 20 Minuten allerdings schalteten die Gastgeber einige Gänge zurück und ließen Empoli ins Spiel kommen. Minute 32, Filippo Bandinelli luchste Juan Cuadrado die Kugel zu einfach ab und schickte Mattia Destro in die Bahn, der im Sechzehner unbedrängt abschließen konnte – Wojciech Szczęsny parierte. Diese Chance kann man auch mal nicht vergeben. Kurz zuvor köpfte Moise Kean nach McKennie-Flanke drüber. Somit blieb es beim 1:0 zur Pause.

Mehr News und Stories rund um die Serie A

McKennie und Rabiot machen alles klar – Juventus feiert souveränen Heimsieg

Ohne Wechsel ging es in die zweite Halbzeit. Auch diesmal setzte Juventus wieder den ersten Akzent. 55. Minute, Juan Cuadrado brachte einen Freistoß von rechts auf den Kopf von Weston McKennie. Aus rund fünf Metern erzielte der Ex-Schalker sein erstes Saisontor.

Drei Minuten später ging Dušan Vlahović nach einer Kostić-Flanke zu Boden, Michael Fabbri war nicht näher an einer Strafstoßentscheidung interessiert. Bandinelli wollte ihn hochziehen und bekam dadurch ein paar nette Worte mit.

Ansonsten gestaltete sich die Partie über die kommenden Minuten eher ereignisarm. Ein weiterer Treffer Moise Keans in Minute 64 wurde aufgrund einer Abseitsposition aberkannt. Gut 20 Minuten vor Schluss blieb Leandro Paredes mit einem Freistoß aus 20 Metern in der Mauer hängen.

Serie A Juventus Empoli

Photo by Emilio Andreoli/Getty Images

Acht Minuten vor Schluss machte Juventus dann doch noch alles klar, ganz klassisch per Eckball: Cuadrado servierte, Adrien Rabiot köpfte wuchtig ein. Zweiter Assist für den Kolumbianer in diesem Spiel und, wie bei McKennie, auch für Rabiot das erste Saisontor.

In Minute 94 gab es sogar noch das zweite: Die Gastgeber konterten mit Danilo, der zu Rabiot legte. Der Rest war aus kürzester Distanz Formsache.

Mit diesem Sieg springt Juventus einen Tonschritt hoch auf die Sieben, Inter kann mit einem Sieg bei der Fiorentina am morgigen Samstagabend allerdings nachziehen. Empoli fällt zurück auf Platz 11.

Für Juventus geht es kommenden Mittwoch ins Estádio da Luz, zu Roger Schmidts SL Benfica, gefolgt von einem Trip nach Lecce. Anschließend stehen zwei Heimspiele gegen Paris Saint-Germain an sowie das Derby d’Italia gegen Inter.

Empoli empfängt kommenden Sonntag Atalanta BC, gefolgt von U.S. Sassuolo und reist dann zum aktuellen Tabellenführer, der SSC Napoli.

Der Endstand aus dem Allianz Stadium: Juventus 4, Empoli FC 0.

 

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

AS Rom | Zaniolo zu Galatasaray? Daran hakt es aktuell

AS Rom | Zaniolo zu Galatasaray? Daran hakt es aktuell

6. Februar 2023

News | Mit der AS Rom befindet sich Nicolo Zaniolo eigentlich auf Kurs Champions League, war bis vor kurzem sogar Stammmspieler. Aber das Tuch zwischen Spieler und Verein riss, der Offensivmann will den Serie-A-Klub verlassen. Zaniolo will die Roma verlassen Nachdem die AS Rom ein erstes Angebot in Höhe von 22 Millionen Euro abgelehnt hat, gehen die Verhandlungen mit […]

Serie A | Milano rimane Nerazzurro! Lautaro Martínez sorgt für Inters nächsten Derbysieg

Serie A | Milano rimane Nerazzurro! Lautaro Martínez sorgt für Inters nächsten Derbysieg

5. Februar 2023

News | Am Sonntagabend des 21. Serie-A-Spieltags stand das Derby della Madonnina an, Inter gegen AC Milan. Lautaro Martínez erzielte den einzigen Treffer des Tages für ein hochüberlegenes Inter. Lautaro Martínez belohnt hochüberlegenes Inter im dritten Versuch Buonasera e Benvenuti dall’Opera del Calcio, il San Siro di Milano! Inter befand sich zuletzt im Aufwind. Im […]

Inter empfängt Milan: Aufstellungen zum Derby della Madonnina

Inter empfängt Milan: Aufstellungen zum Derby della Madonnina

5. Februar 2023

News | Am Sonntagabend findet in der Serie A noch ein echter Kracher statt. Inter empfängt Milan, das Derby della Madonnina steht auf dem Programm.  Inter gegen Milan: Die Aufstellungen Inter gegen Milan ist eines der größten Spiele in der Serie A. Das Derby della Madonnina in Mailand zieht die Massen in ihren Bann. Beide […]