Serie A | Spitzenreiter AC Milan lässt auch bei Torino Federn

Die AC Milan schwächere auch bei Torino.
News

News | Die AC Milan trat am Sonntagabend bei Torino an, präsentierte sich erneut wenig inspirierend und erreichte daher nur ein 0:0.

Kaum Torszenen für die AC Milan

Lediglich vier Treffer gelangen der Rossoneri in den vergangenen fünf Serie-A-Partie – ein alles andere als beeindruckender Wert für einen Titelaspiranten. Der Rolle wurde sie während der Anfangsphase im Olimpico gerecht. Das Geschehen befand sich größtenteils in der Spielhälfte der Hausherren. Doch im letzten Drittel bekam zumeist ein Torino-Defensivakteur ein Bein dazwischen.

Gefährlicher wurde es dagegen auf der anderen Seite, als Andrea Belotti das Spielgerät per Kopf neben das Tor platzierte (13.). Anschließend war die AC Milan weiter mit mehr Feldanteilen ausgestattet. In der 24. Minute landete der Ball über Umwege bei Davide Calabria, der zum Schlenzer ins lange Eck ansetzte, den Etrit Berisha zur Seite abwehrte.

 

Kurz darauf ging Alexis Saelemakers nach einem intensiven Zweikampf mit Samuele Ricci im gegnerischen Sechszehner zu Boden, Schiedsrichter Daniele Doveri entschied sich gegen einen Elfmeterpfiff (28.). Jener Ricci verzog etwa 120 Sekunden aus aussichtsreicher Position, sodass Mike Maignan nicht eingreifen musste. Weitere Höhepunkte bot der insgesamt zäh verlaufende erste Abschnitt allerdings nicht.

Torino kommt stärker auf, AC Milan fehlen die Ideen

Nach den Seitenwechsel nahm die Begegnung an Fahrt auf. Maignan rückte in den Vordergrund, indem er einen gefühlvollen, beinahe im linken oberen Eck einschlagenden Versuch von Mergim Vojvoda glänzend parierte (50.). Insbesondere Torino agierte wesentlich zielstrebiger und gestaltete die Partie daher ausgeglichener. Zudem verteidigte die Mannschaft von Ivan Juric mit vereinten Kräften, weshalb sowohl Raphael Leao als auch Sandro Tonali in gefährlichen Lagen geblockt wurden (56.).

Nach einer Stunde hielt Berisha dann gegen Olivier Giroud, dem zuvor jegliche Bindung zum Spiel fehlte. Von einem überzeugenden Auftritt zeigte sich die AC Milan aber immer noch weit entfert. Sie besaß sogar weniger Kontrolle als vor der Pause, da der Gastgeber mittlerweile an die Chance glaubte, mehr als nur einen Punkt zu erzielen.

Die Tabelle der Serie A

Chancen für die Gäste blieben deshalb ebenfalls Mangelware. Erst in Minute 74 verschaffte sich Tonali Freiraum, schloss jedoch aus 13 Metern zu zentral ab, weshalb Berisha sicher festhielt. Nahezu im direkten Gegenzug traf Belotti aus halblinker Position das Außennetz.

In der Endphase kam der Elfplatzierte dem Sieg sogar näher. Der frisch eingewechselte Pietro Pellegri prüfte Maignan mehrfach, allerdings ohne wirkliche Schärfe. Die Schlussoffensive der Rossoneri fiel dagegen bescheiden aus. Somit musste sie sich mit dem zweiten torlosen Remis am Stück abfinden. Die AC Milan hat den Gewinn des Scudetto nicht mehr in eigener Hand, sondern muss auf einen Patzer von Stadtrivale Inter warten.

(Photo by MARCO BERTORELLO/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Serie A: Spektakel in Rom, Juventus und Atalanta verlieren

Serie A: Spektakel in Rom, Juventus und Atalanta verlieren

21. Mai 2022

News | Am Samstagabend fanden drei Spiele in der Serie A statt. Atalanta, Lazio und Juventus waren dabei im Einsatz. Und vor allem in Rom, beim Heimspiel gegen Hellas, ging es sehr ordentlich zur Sache.  Serie A: Spektakel in Rom Die Serie A hat ihren letzten Spieltag in diversen Päckchen terminiert. Am Samstagabend spielten deswegen […]

Positive Gespräche zwischen Juventus und Pogba – endgültige Entscheidung steht aus

Positive Gespräche zwischen Juventus und Pogba – endgültige Entscheidung steht aus

21. Mai 2022

News | Es ist ein Dauerthema: Seit Wochen halten sich die Gerüchte, wonach es Paul Pogba zurück zu Juventus zieht. Mittlerweile befinden sich die Verhandlungen auf den Zielgeraden. Einen endgültigen Entschluss hat der Franzose aber noch nicht gefasst. Trotz Einigung: Pogba lehnte Wechsel zu ManCity ab Die Vertreter von Paul Pogba (29) sollen unter der […]

Lazio: Matias Vecino von Inter soll kommen – mehrere Neuzugänge geplant

Lazio: Matias Vecino von Inter soll kommen – mehrere Neuzugänge geplant

21. Mai 2022

News | Die erste Saison von Lazio unter Trainer Maurizio Sarri verlief ordentlich. Nun wollen die Laziali den Kader im Sommer weiter verstärken, um dem Trainer die Implementierung seines „Sarri-Ball“ zu ermöglichen.  Vecino im Anflug auf Lazio Marcos Antonio (21) von Shakhtar soll beispielsweise in die Hauptstadt wechseln. Er ist aber nicht der einzige Spieler, […]


'' + self.location.search