Serie A: Schlittert Juventus in Neapel noch tiefer in den Negativstrudel?

Spieler des SSC Neapel jubeln
Serie A

Vorschau | Früh in der neuen Saison kommt es in der Serie A zu einem Topspiel. Die SSC Neapel empfängt im heimischen Stadio Diego Armando Maradona die Gäste von Juventus. 

Anpfiff der Partie ist am Samstag um 18 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • SSC Neapel: Frühe Standortbestimmung
  • Wie funktioniert Juventus im ersten Spitzenspiel?
  • Napoli kann die Gäste bereits distanzieren

SSC Neapel will Juventus vor Probleme stellen

Die SSC Neapel hat in der neuen Saison mit sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen einen Start nach Maß hingelegt. Das ist auch wichtig, denn auch anderen Topteams wie Milan, der Roma oder Lazio gelang ein solcher Auftakt. Trainer Luciano Spalletti (62) will jetzt mit seiner Mannschaft natürlich dranbleiben. Doch schon wartet der erste große Brocken der neuen Saison, denn Juventus kommt an den Vesuv.



Neapel wirkte in den ersten Begegnungen schon sehr stabil und gefestigt, gleichwohl waren Venezia und Genoa auch keine Mannschaften, die die Spalletti-Elf bis auf das Äußerste fordern konnten. Daher dürfte sich erst jetzt zeigen, wie stabil die Gastgeber bereits sind und wie sich die neuen Ansätze unter dem neuen Trainer gefestigt haben. Mut macht in jedem Fall, dass ein Großteil der Schlüsselspieler fit sind. Insbesondere im Mittelfeld kommen große Aufgaben auf die SSC Neapel zu.

Neuzugang Zambo Anguissa (25) könnte hier sein Debüt feiern. Er trainierte zuletzt bereits mit der Mannschaft und sollte bereits spielfähig sein. Gemeinsam mit Fabian Ruiz (25) muss er versuchen, einerseits Kompaktheit zu generieren und gleichzeitig die Kreise der Juventus-Spieler im Mittelfeld zu stören. Mit Eljif Elmas (21) und Piotr Zielinski (27) stünden verschiedene Spieler zur Verfügung, die das Dreier-Mittelfeld komplettieren könnten.

SSC Neapel Spieler im Einsatz

Photo by Imago

Die Partenopei wollen Juventus aber vor allem mit der eigenen, starken Offensive vor Probleme stellen. Mit Spielern wie Dries Mertens (34), Victor Osimhen (22) sowie Hirving Lozano (26) stehen viele verschiedene Spielertypen zur Verfügung, die allesamt ihre Qualitäten einbringen können. Osimhen ist ein wuchtiger Angreifer, Lozano verfügt über viel Geschwindigkeit und Mertens ist ein Spieler mit einem hervorragenden Abschluss. All das könnte dafür sorgen, dass Juventus insbesondere defensiv mit viel Arbeit konfrontiert wird.

Weitere Informationen und Berichte rund um die italienische Serie A

Juventus hofft auf den ersten Saisonsieg

Die letzten Wochen von Juventus Turin verliefen durchaus turbulent. Der einstige Branchenprimus der Serie A, der in der letzten Saison schon nicht den Titel einfahren konnte, musste den Abgang von Cristiano Ronaldo (36) verkraften. Die ganz großen Neuzugänge tätigte die Vecchia Signora aber ihrerseits nicht. Und genau deswegen gibt es aktuell Fragezeichen, was die Qualität im Kader angeht. Die Bianconeri haben mit ihrem Saisonstart auch nicht dazu beigetragen, dass diese offenen Fragen beantwortet werden.

Nach einem Remis zum Auftakt verlor Juventus am zweiten Spieltag zuhause gegen den FC Empoli mit 0:1. Der Auftritt war über weite Strecken trostlos. Selbst einige verletzungsbedingte Ausfälle, die auch weiterhin dafür sorgen, dass Neu-Trainer Massimiliano Allegri (54) nicht auf seine Topelf zurückgreifen kann, gelten nicht als Ausrede. Denn besser als der Kader des FC Empoli war diese Mannschaft, die auf dem Platz stand, durchaus.

Das Problem für Trainer Allegri ist es, dass in der Länderspielpause nicht viel Zeit war, Elemente mit der Mannschaft einzustudieren. Signifikante Fortschritte im spieltaktischen Bereich sind also nicht zu erwarten. Möglicherweise ist das Duell mit der SSC Napoli aber dennoch ein Vorteil für den Gast aus Turin, denn zumindest dürfte es mehr Räume geben, die die Gäste bespielen können. Ein offenes Duell sollte Juventus in jedem Fall entgegen kommen.

Juan Cuadrado (33), Arthur Melo (25), Federico Chiesa (23), Rodrigo Bentancur (24): Die Liste der Spieler, die nicht zur Verfügung stehen, ist lang. Trotzdem ist die individuelle Klasse weiterhin sehr hoch, darauf hoffen die Bianconeri auch. Sollte ein weiteres Spiel mit einer Niederlage enden, ist der Rückstand in der Liga schon ziemlich groß. 

Prognose

Einen klaren Favoriten gibt es vor diesem Duell nun wirklich nicht. Neapel kam besser in die neue Saison, auch die Personalsituation bei den Gastgebern ist im Gegensatz zu der der Gäste aus Turin deutlich besser. Allerdings ist unklar, wie gefestigt Neapel bisher bereits ist, wenn ein Gegner kommt, der zumindest individuell dagegen halten kann. Ein enges Spiel mit einem positiven Resultat für die Gastgeber oder einem Remis ist also durchaus wahrscheinlich. 

Mögliche Aufstellungen:

SSC Neapel: Ospina – di Lorenzo, Koulibaly, Rrahmani, Mario Rui – Anguissa, Fabian Ruiz, Zielinski – Lozano, Insigne, Osimhen

Juventus: Szczesny – de Sciglio, Bonucci, de Ligt, Alex Sandro – Locatelli, Rabiot, McKennie – Bernardeschi, Kulusevski, Kean

 

Photo by Imago

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

3:2! Lazio gewinnt hochklassiges Derby gegen die AS Rom

3:2! Lazio gewinnt hochklassiges Derby gegen die AS Rom

26. September 2021

Spielbericht | Im Topspiel des sechsten Spieltags der Serie A trafen am Sonntagnachmittag Lazio Rom und AS Rom im Derby della Capitale aufeinander. In einer temporeichen Partie gewannen die Gastgeber mit 3:2 (2:1). Halbzeit der zwei Hälften zwischen Lazio und AS Rom Bei Lazio änderte sich die Startelf nach dem enttäuschenden 1:1 gegen den FC […]

Juventus feiert zweiten Saisonsieg – Zitterpartie am Ende

Juventus feiert zweiten Saisonsieg – Zitterpartie am Ende

26. September 2021

News | Am frühen Sonntagmittag hatte Juventus in der italienischen Serie A Sampdoria zu Gast. Die Gastgeber feierten am Ende einen nur kurz gefährdeten Sieg ein und gewannen mit 3:2 (2:1). Juventus beginnt souverän, doch pennt dann Die Gastgeber, die nur schleppend in die neue Saison kamen, erwischten im Spiel gegen Sampdoria einen recht schwungvollen […]

Serie A: Lazio gegen die Roma – Derbyzeit in der Hauptstadt!

Serie A: Lazio gegen die Roma – Derbyzeit in der Hauptstadt!

26. September 2021

Vorschau | Schon am sechsten Spieltag der neuen Saison in der italienischen Serie A steht ein Derby in der Hauptstadt auf dem Programm. Lazio hat dabei das Heimrecht und empfängt die Roma.  Anstoß der Partie ist am Sonntag um 18:00 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Lazio hofft […]


'' + self.location.search